Olympiasiegerin verlässt Turbine Potsdam

Tabea Kemme wechselt zu Arsenal

Frauen - 04.07. 14:17

Olympiasiegerin Tabea Kemme (26) verlässt nach zwölf Jahren Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam und wechselt zum englischen Rekordmeister FC Arsenal.

Verlässt Turbine Potsdam nach zwölf Jahren: Tabea Kemme wechselt nach London. © imago

Das gaben die Londoner bekannt. Angaben zur Vertragslaufzeit machte der Klub nicht.

Abwehrspielerin Kemme gewann mit Potsdam viermal die deutsche Meisterschaft und 2010 die Champions League.

Highlight im DFB-Trikot war für die 47-malige Nationalspielerin der Goldmedaillengewinn bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro.

"Es fühlt sich gut ab, eine Arsenal-Spielerin zu sein", sagte Kemme. "Ich habe zwölf Jahre in Potsdam gespielt, jetzt bin ich bereit für den nächsten Schritt."

kon

weitere News und Hintergründe