Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.12.2017, 19:15

DFB-Pokal-Achtelfinale der Frauen

Drei Absagen, fünf Viertelfinalisten

Aufgrund des Wintereinbruchs konnte das DFB-Pokal-Achtelfinale am Sonntag nicht gänzlich über die Bühne gebracht werden. Drei Paarungen wurden abgesagt, fünf hingegen ausgespielt - und die Favoriten gaben sich dabei keine Blöße.

Klare Sache: Marina Hilgering, Manjou Wilde, Ina Lehmann und Linda Dallmann (v.l.) siegten mit Essen 5:0.
Klare Sache: Marina Hilgering, Manjou Wilde, Ina Lehmann und Linda Dallmann (v.l.) siegten mit Essen 5:0.
© imagoZoomansicht

Bayern München, Turbine Potsdam und der 1. FFC Frankfurt haben durch Siege bei Zweitligisten das Viertelfinale des DFB-Pokals erreicht. Vize-Meister Bayern gewann beim SV Meppen dank Simone Laudehr (6.), Carina Wenninger (41.), Verena Faißt (57.) und Melanie Leupolz (76.) klar mit 4:0 (2:0), während Frankfurt beim VfL Sindelfingen 3:1 (1:0) triumphierte - Lily Agg (8.) sowie Lise Overgaard Munk (49.,70.) trafen für die Hessinnen, Lea Egner kurz vor Schluss für den Außenseiter (86.).

Die Potsdamerinnen feierten ein 2:1 (1:0) bei Arminia Bielefeld. Beide Tore für den Erstligisten erzielte Rahel Kiwic (18.,72.). Das gleiche Ergebnis feierte der SC Sand im Bundesliga-Duell beim 1. FC Köln. Nina Burger (73.) und Anne van Bonn (84.) trafen für den SC, Julia Arnold (86.) für den FC. Die SGS Essen hatte es da schon einfacher: 5:0 (2:0) bei Werder Bremen. Turid Knaak (11.), Lea Schüller (45.), Irni Ioannidou (51., 63.) und Linda Dallmann (71.) zeichneten für die Treffer verantwortlich.

Die Duelle Hoffenheim gegen Freiburg, Cloppenburg gegen Wolfsburg und Saarbrücken gegen Jena fielen dem schlechten Wetter zum Opfer und müssen nachgeholt werden.

drm

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine