Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.07.2013, 10:37

Deutschland trifft heute auf Norwegen

Neids Ziele: Gewinnen und in Kalmar bleiben

Bereits vor dem letzten Gruppenspiel am heutigen Mittwoch (18 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Norwegen ist die deutsche Frauen-Nationalmannschaft für das Viertelfinale qualifiziert. Die DFB-Auswahl qualifizierte sich vorzeitig, weil sich Dänemark und Finnland am Dienstagabend 1:1 trennten und somit in der Abschlusstabelle der Gruppe A mit jeweils zwei Punkten dastehen.


Aus Schweden berichtet Peter Nickel

Ein Punkt reicht zum Gruppensieg: die deutsche Frauen-Nationalmannschaft trifft heute auf Norwegen.
Ein Punkt reicht zum Gruppensieg: die deutsche Frauen-Nationalmannschaft trifft heute auf Norwegen.
© Getty ImagesZoomansicht

Deutschland (vier Punkte nach zwei Spielen) kann in Gruppe B nicht mehr Letzter werden, weil die Niederlande und Island (jeweils ein Punkt) heute Abend direkt aufeinander treffen. Somit ist Deutschland definitiv zumindest als einer der beiden besten Gruppendritten eine Runde weiter.

Also geht es für die deutsche Mannschaft gegen Norwegen "nur" noch darum, auf welchem Platz sie in der Gruppe B einlaufen. Selbstverständlich haben die Deutschen den Gruppensieg im Blick, "wir wollen jedes Spiel gewinnen", betont Bundestrainerin Silvia Neid. Zudem würde ein Erfolg über Norwegen nach dem wackligen Auftakt gegen die Niederlande (0:0) und dem leichten 3:0 über schwache Isländerinnen das Selbstvertrauen stärken und die Mannschaft würde einen Reisetag sparen, denn als Gruppensieger kann sie fürs Viertelfinale in Kalmar bleiben. Indes: Möglich ist im Fußball bekanntermaßen alles.

Deutschland wird Gruppensieger

... bei einem Sieg oder einem Unentschieden gegen Norwegen. Dann trifft die DFB-Auswahl im Viertelfinale am Montag (18 Uhr) in Kalmar auf den Zweiten der Gruppe C - und das wird vermutlich Spanien werden, denen gegen die noch sieglosen Russinnen am Donnerstag ein Remis reicht. Im Halbfinale würde dann am Donnerstag nächster Woche in Norrköping wahrscheinlich das bislang so stark auftrumpfende Frankreich warten.

Deutschland wird Gruppenzweiter

... bei einer Niederlage gegen Norwegen und wenn Island und die Niederlande gleichzeitig unentschieden spielen oder wenn Island gewinnt (wegen des 3:0-Erfolgs im direkten Vergleich mit Island). Gewinnen die Niederlande, kommt es wegen des 0:0 im direkten Vergleich auf das Torverhältnis an. Hier liegt Deutschland (+3) gegenüber den Holländerinnen (-1) klar im Vorteil, bei gleicher Tordifferenz zählt die Anzahl der geschossenen Tore. Sollten Deutschland und die Niederlande am Ende mit je vier Punkten und dem exact gleichen Torverhältnis dastehen, würde der UEFA-Koeffizient den Ausschlag geben - und da hätte Deutschland immer die Nase vorn, denn die DFB-Auswahl führt diese Liste an. Als Gruppenzweiter würde Deutschland im Viertelfinale am Sonntag (18 Uhr) in Växjö auf Italien treffen. Im Halbfinale würden dann am Mittwoch nächster Woche in Göteborg wahrscheinlich die mächtig in Schwung gekommenen Schwedinnen warten.

Deutschland wird Gruppendritter

... bei einer hohen Niederlage gegen Norwegen und gleichzeitig einem deutlichen Erfolg der Niederländerinnen gegen Island. Dafür müsste beispielsweise Deutschland 0:2 verlieren und die Niederlande 3:0 gewinnen. Als Gruppendritter würde Deutschland im Viertelfinale entweder auf Schweden oder Frankreich treffen. Wer genau der Gegner ist, würde die Mannschaft erst am Donnerstagabend erfahren, denn in diesem Fall hängt der weitere Spielplan davon ab, aus welcher Gruppe der andere beste Gruppendritte kommt.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Neid

Vorname:Silvia
Nachname:Neid
Nation: Deutschland
Verein:

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland