Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.05.2013, 16:40

VfL: Nach 4:0 gegen den SC Bad Neuenahr - Turbine ist Vizemeister

Wartezeit beendet - Wolfsburg ist erstmals Meister

Die Frauen des VfL Wolfsburg sind erstmals deutscher Fußballmeister. Lange mussten sie warten, doch am letzten Spieltag der Saison gewannen die Wölfinnen mit 4:0 (1:0) gegen den SC Bad Neuenahr und feierten den Titelgewinn damit im heimischen Stadion. Vizemeister wurde überraschend noch der entthronte Champion Turbine Potsdam. In Frankfurt flossen Tränen.

Die Spielerinnen des VfL Wolfsburg feiern die erste deutsche Meisterschaft des Vereins.
Endlich geschafft: Nach langer Wartezeit haben die Spielerinnen des VfL Wolfsburg den ersten Meistertitel des Klubs perfekt gemacht.
© Picture AllianceZoomansicht

Zwei Wochen lang musste Wolfsburg die Meisterfeier verschieben, doch am 22. Spieltag klappte es. Bereits in der 4. Minute traf Martina Müller für die "Wölfinnen" zum 1:0. Nach der Halbzeit-Pause legte Müller zum 2:0 nach (57.). Conny Pohlers und Nadine Keßler stellten schließlich den Endstand her (64., 73.). Der "größte Tag im Wolfsburger Frauenfußball" (Trainer Ralf Kellermann) war damit perfekt.

Am kommenden Sonntag steht für den VfL noch das Pokalfinale in Köln gegen den neuen Vizemeister Potsdam auf dem Programm, eine Woche später folgt das Champions-League-Finale gegen Lyon in London. Das Triple ist möglich für das Team aus der Autostadt.

- Anzeige -

"Ich habe großen Respekt vor der Saisonleistung des VfL Wolfsburg, denn als Favorit ist die Mannschaft ja nun wirklich nicht in die Saison gegangen." DFB-Präsident Wolfgang Niersbach fand ebenso lobende Worte für die Leistung der Wolfsburger wie Bundestrainerin Silvia Neid: "Wolfsburg war über eine lange Saison hinweg die konstanteste Mannschaft. Dort wurde ein tolle Arbeit und in der Trainingsplanung offensichtlich viel richtig gemacht."

Frankfurt verspielt Vizemeisterschaft

Durch die Meisterschaft zieht der VfL erneut in die Champions League ein, ebenso wie Potsdam. Turbine gewann mit 2:0 (1:0) beim FSV Gütersloh. Tränen flossen dagegen in Frankfurt, wo der 1. FFC die Vizemeisterschaft am letzten Spieltag noch aus den Händen gab. Die Hessinnen unterlagen Bayern München zuhause mit 1:2 (0:2).

Als Absteiger standen bereits die erst zu dieser Saison aufgestiegenen VfL Sindelfingen und Gütersloh fest.

12.05.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -