Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.12.2012, 14:55

Wolfsburg will im Winter nicht nachrüsten

Kellermann: "Kein Titel wäre eine Enttäuschung"

"Wir haben einen riesigen Schritt nach vorne gemacht und sind auf einem sehr guten Weg." Ralf Kellermann, Trainer der Fußballerinnen vom VfL Wolfsburg, konnte am heutigen Dienstag zufrieden Bilanz ziehen. 2012 war das bislang erfolgreichste Jahr der Wolfsburgerinnen.

- Anzeige -
Ralf Kellermann mit
Beeindruckende Hinrundenbilanz: Ralf Kellermann, hier mit Nadine Kessler, kann zufrieden sein.
© picture alliance Zoomansicht

In der Bundesliga steht der VfL mit nur einer Niederlage (0:3 gegen Bayern München) in zwölf Bundesliga-Spielen an der Tabellenspitze, zudem zog das Kellermann-Team im DFB-Pokal und auch in der Champions League ins Viertelfinale ein.

"Wir haben aber noch Luft nach oben", meint der Trainer, der insbesondere den "fahrlässigen Umgang" mit Torchancen kritisierte. "Da müssen wir uns noch verbessern", sagte er - und räumte ein, dass dies ein "Jammern auf hohem Niveau" sei. Immerhin schoss seine Mannschaft in zwölf Bundesliga-Spielen 48 Tore und kassierte nur ganze acht Treffer.

Bei dieser beeindruckenden Bilanz ist es nicht verwunderlich, dass der VfL in der Winterpause personell nicht nachrüsten will. "Unser Kader ist in der Breite gut aufgestellt", findet Kellermann, der im kommenden Jahr mindestens einen Titel erwartet. "Es wäre eine Enttäuschung, wenn wir 2013 keinen Titel holen sollten", gibt er offen zu. An erster Stelle seiner Prioritätenliste stehe die Deutsche Meisterschaft, verrät der Coach. "Der Meistertitel ist eine Bestätigung dafür, dass man über das ganze Jahr hinweg konstant gute Leistungen gebracht hat."

Gunnar Meggers

18.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -