Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.11.2012, 21:33

Überraschender Punktverlust in Potsdam

Wolfsburg schießt sich an die Tabellenspitze

In den beiden Nachholspielen am Mittwoch wurde die obere Tabellenhälfte kräftig durcheinandergewirbelt. Der VfL Wolfsburg hat sich mit einem Kantersieg gegen den FSV Gütersloh an die Spitze der Bundesliga geschossen. Weil Turbine Potsdam nicht über ein torloses Unentschieden gegen den SC Freiburg hinauskam, musste es die Wolfsburger an sich vorbeiziehen lassen.

- Anzeige -
Alexandra Popp (li.) und Conny Pohlers
Kantersieg: Alexandra Popp (ein Tor) und Conny Pohlers (drei Tore) schossen den VfL Wolfsburg auf Platz 1.
© imago Zoomansicht

Durch einen überragenden 10:0-Erfolg gegen Gütersloh konnte der Vizemeister der vergangenen Saison in der Tabelle am Konkurrenten FFC Turbine Potsdam vorbeiziehen. Bereits nach der ersten Halbzeit stand es für die Wolfsburgerinnen 4:0 und auch im zweiten Durchgang ging das Schützenfest munter weiter. Conny Pohlers traf gleich dreimal, sieben ihrer Kolleginnen jeweils einmal das Tor. Punktgleich, aber mit dem besseren Torverhältnis steht der VfL jetzt an der Spitze der Bundesliga - auch weil die "Torbienen" selbst in ihrem Nachholspiel nicht über ein Remis hinauskamen.

Der Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam spielte am Mittwoch zu Hause gegen den SC Freiburg nur 0:0-Unentschieden. Im Verlauf der 90 Minuten blieb die Turbine weit hinter ihren Möglichkeiten zurück, vor allem die Offensive spielte kaum Torschüsse heraus. Die wenig guten Aktionen der Gastgeber blieben ungenutzt. Freiburg agierte zwar bemüht, konnte die Potsdamer aber nicht ernsthaft unter Druck setzen. Nach sieben Siegen und nur einer Niederlage am vierten Spieltag gegen den FFC Frankfurt war das 0:0 die erste Punkteteilung der Turbine in der laufenden Saison.

14.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -