Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.09.2012, 21:45

Potsdam: Erfolgreicher Auftakt in der Champions League

Andonova wirft die Turbine an

"Wer wie wir schon zweimal die Champions League gewonnen hat, für den gibt es als Saisonziel nur den Titel." Bernd Schröder nahm vor dem Auftakt kein Blatt vor den Mund, formulierte das Ziel von Turbine Potsdam klar und seine Spielerinnen machten in Lüttich den ersten, wenn auch kleinen Schritt. Im Sechszehntelfinale stieg der deutsche Meister trotz Rückstand mit einem Sieg in Belgien ein.

- Anzeige -
Natasa Andonova
Drehte im Alleingang das Spiel: Natasa Andonova.
© imago Zoomansicht

Der zweimalige Königsklassen-Gewinner musste am Mittwochabend bereits nach sechs Minuten einem Rückstand hinterherlaufen. Maud Coutereels hatte vor 3905 Zuschauern im Maurice-Dufrasne-Stadion für die Führung von Standard Fémina Lüttich gesorgt. Die währte aber nicht wirklich lange, weil sich Natasa Andonova torhungrig zeigte.

Die erst 18-jährige Offensivspielerin dreht mit zwei Treffern das Spiel. Erst glich sie nach einer Ecke in der 14. Minute aus, dann gelang ihr in der 36. Minute das 2:1. Als Lüttichs Imke Courtois nur eine Minute später ins eigene Tor traf, war die Partie vorzeitig gelaufen.

Im zweiten Durchgang gab es keine Tore mehr, sodass die Potsdamerinnen mit einem 3:1 im Rücken das Rückspiel am 3. Oktober im Karl-Liebknecht-Stadion mit Blick auf das Achtelfinale relativ entspannt angehen können.

26.09.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -