Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.03.2011, 18:18

Frankfurt holt den achten Pokalsieg

Garefrekes sichert 1. FFC den Titel

In einem lebendigen und abwechslungsreichen Finale gelang Frankfurt beim vierten Duell gegen Potsdam verdient der erste Pokal-Triumph, insgesamt der achte. Der FFC begann besser und ging folgerichtig in Führung. Danach drehte Turbine auf und glich vor der Pause aus, um sofort nach Wiederbeginn einem erneuten Rückstand nachzulaufen. Vergeblich, die Kahlert-Elf überstand die Drangperiode der Brandenburgerinnen und geriet in der letzten halben Stunde kaum mehr in Gefahr.

FFC-Spielführerin Nadine Angerer mit dem Objekt der Begierde
FFC-Spielführerin Nadine Angerer mit dem Objekt der Begierde.
© Getty ImagesZoomansicht

Frankfurt war vor 20.312 Zuschauern in Köln in der verhaltenen Anfangsphase das aktivere Team, startete seine Angriffe fast ausschließlich über die rechte Seite, wo Garefrekes oder auch Marozsan marschierten. Echte Gefährlichkeit strahlten die körperlich robusteren Hessinnen zunächst aber nicht aus.

Dies änderte sich nach einer Viertelstunde: Marozsans Flanke nach Sololauf wurde noch abgewehrt, Sekunden später aber hatte Krieger viel zu viel Platz und passte in die Mitte. Wesely rutschte der Ball durch, den Huth vom Elfmeterpunkt flach ins linke Eck einschob (15.).

Wie das Spiel wachte jetzt auch Turbine auf. Der FFC blieb zwar spielerisch überlegen, doch Bajramaj stand für die nun engagierten Brandenburgerinnen zweimal knapp vor dem Ausgleich (19., 21.). Auf der Gegenseite rettete Henning nach tollem Alleingang von Prinz knapp vor der Linie (25.).

- Anzeige -

Langsam aber sicher bekam Potsdam Oberwasser, auch wenn Frankfurt nicht ohne Chance blieb (Garefrekes, 36.). Mehr Qualität hatte Mittags Möglichkeit - aus acht Metern schoss die Angreiferin links vorbei (41.). Nur eine Minute später aber fiel der Ausgleich: Nagasato blieb nach Mittags Klasse-Pass aus dem Mittelfeld halbrechts am Strafraum Sieger gegen Weber und traf per Schrägschuss aus 13 Metern ins linke Eck.

Turbine lehnte sich nach dem 1:1 zurück, fast mit Folgen: Marozsan scheiterte frei vor Sarholz an deren Fußabwehr (45.+2), Lewandowski nickte an die Querlatte (45.+3).

Frankfurt kam wie schon im ersten Abschnitt wacher aus der Kabine und alsbald erneut zur Führung: Prinz setzte sich halblinks im Sechzehner durch und zog flach ab. Sarholz parierte prima, der Ball flog aber zur Seite weg. Garefrekes setzte nach und drückte das Leder vor Schmidt über die Linie, ehe die Torhüterin rettend eingreifen konnte (48.).

Der dreifache Pokalsieger antwortete mit wütenden Attacken. Die Hessinnen agierten wie schon im ersten Durchgang nach der Führung zu passiv, Entlastung blieb zunächst ein Fremdwort. Bajramaj scheiterte frei vor Angerer knapp (54.), Garefrekes fabrizierte fast ein Eigentor (55.), Zietz' Freistoßtor zählte wegen angeblicher Behinderung von Angerer durch Peter nicht (59.).

Doch der FFC überstand die Drangperiode des Gegners. Das Spiel tauchte in eine Phase ein, in der kontrollierte Aktionen auf beiden Seiten Mangelware waren. Bis zur 72. Minute, als die eingewechselte Pohlers von der Strafraumgrenze die Vorentscheidung um Zentimeter verpasste.

Es gelang Potsdam auch in der Schlussphase nicht mehr, Druck aufzubauen. Frankfurt stand gut organisiert in der Abwehr, hatte sogar gute Möglichkeiten zur Entscheidung (Prinz, 83., 87.). Doch es reichte auch so, die Kahlert-Elf feierte im vierten Endspiel gegen Turbine den ersten Triumph, insgesamt den achten.


1. FFC Frankfurt - Turbine Potsdam 2:1 (1:1)

1. FFC Frankfurt: Angerer - Krieger, Hingst, Lewandowski, Weber (90.+2 Thunebro) - Smisek, Behringer (81. Landström) - Garefrekes, Prinz, Huth (61. Pohlers) - Marozsán
Turbine Potsdam: Sarholz - Wesely (62. Monique Kerschowski), Peter, Henning - Schmidt, Odebrecht, Zietz, Kemme (46. Isabel Kerschowski) - Nagasato (81. Andonova), Bajramaj, Mittag
Schiedsrichterin: Jaworek (Rötsweiler)
Zuschauer: 20.312
Gelbe Karten: Weber / -
Tore: 1:0 Huth (15.), 1:1 Nagasato (42.), 2:1 Garefrekes (48.)

26.03.11
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
 

Schlagzeilen

   

Livescores Live

European Sport Magazines Top 11

European Sport Magazines Top 11
Sturridge und fünf Doppelpacks

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 1. Spieltag von: 60erSepp - 30.07.14, 20:53 - 3 mal gelesen
Re (4): 1860 steigt auf von: rappler52 - 30.07.14, 20:51 - 1 mal gelesen
Raute Schaaf zum Scheitern verurteilt von: Breukelen - 30.07.14, 20:38 - 51 mal gelesen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nun klar vor Italien.

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:20 EURO Golf
 
22:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
22:10 SDTV FC Twente Enschede - Ajax Amsterdam
 
22:15 SKYS1 Motorsport: GP2 Series
 
22:20 EURO Golf Club
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

kicker-Europatabelle

Wo stehen die Bundesliga-Topklubs im internationalen Vergleich?
Die kicker-Europatabelle gibt Auskunft!

kicker-Europatabelle

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -