Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.03.2012, 16:27

DFB-Frauen sichern sich den Algarve-Cup

Da Mbabi macht's nochmal - 4:3 gegen Japan!

Was für ein Finale! Noch unmittelbar vor Ende der regulären Spielzeit stand es im Endspiel des Algarve-Cups zwischen Deutschland und Weltmeister Japan 2:2, ehe sich die Ereignisse im portugiesischen Faro überschlugen. Endergebnis nach einer spektakulären Schlussphase mit einer überragenden da Mbabi - 4:3 für die Neid-Elf. Damit gelang dem DFB-Team die Revanche für das verlorene Viertelfinale bei der Heim-WM 2011.

Dreifachtorschützin - schon wieder: Celia Okoyino da Mbabi.
Dreifachtorschützin - schon wieder: Celia Okoyino da Mbabi.
© getty imagesZoomansicht

Im Vergleich zum letzten Gruppenspiel gegen Schweden (4:0) durfte die Frankfurterin Maroszan für Bresonik von Beginn an ran. Auch die Dreifachtorschützin da Mbabi war erneut mit von der Partie - und beide genannten Startelfakteurinnen waren schon früh erfolgreich. Maroszan traf vor 500 Zuschauern im Estadio Algarve in Faro in der 20. Minute nach Vorarbeit von Behringer zur Führung, nur zwei Minuten später legte da Mbabi per Kopfball mit dem 2:0 nach. Unmittelbar vor dem Doppelschlag hatte die bei Potsdam spielendeNagasato einen Warnschuss abgelassen, doch Torhüterin Almuth Schult parierte glänzend (17.).

- Anzeige -

Das deutsche Team war also auf dem Weg Richtung Titelgewinn - aber der Weltmeister aus Japan ließ sich so leicht nicht abschütteln. Noch vor der Pause war Kawasumi mit dem Anschlusstreffer zur Stelle (35.), in der zweiten Hälfte gelang den Asiatinnen dank Tanaka (55.) der 2:2-Ausgleich.

Kurz vor Ende der regulären Spielzeit wurde es dann richtig turbulent: Da Mbabi zeigte in der 88. Minute bei einem Foulelfmeter keine Nerven. 3:2 - der Siegtreffer? Weit gefehlt. Nagasato hatte in der 90. Minute die Antwort parat, doch da Mbabi traf wie schon gegen Schweden ein drittes Mal: 4:3! So klappte es doch noch mit der Revanche für das verlorene Viertelfinale bei der Heim-WM 2011 (0:1 n.V.). Zum zweiten Mal nach 2006 haben die deutschen Damen damit den Algarve-Cup gewonnen. Das Spiel um Platz drei gewann Rekordsieger USA gegen Schweden mit 4:0 (3:0).

Erst Prinz, dann Spanien und die Schweiz

Das DFB-Team wollte sich in Portugal in erster Linie auf das entscheidende Spiel um den Gruppensieg in der EM-Qualifikation gegen die punktgleichen Spanierinnen am 31. März in Mannheim (16.00 Uhr) vorbereiten. Am 27. März steht aber erstmal in Frankfurt/Main das Abschiedsspiel von Rekord-Nationalspielerin Birgit Prinz auf dem Programm. Nach der Partie gegen Spanien muss das DFB-Team am 5. April in Aarau gegen die von Martina Voss-Tecklenburg trainierten Schweizerinnen (18.15 Uhr) bestehen.


Algarve-Cup: Deutschland - Japan 4:3

Deutschland: 12 Schult/SC Bad Neuenahr (21 Jahre/5 Länderspiele) - 2 Schmidt/1. FFC Turbine Potsdam (22/24), 5 Krahn/FCR Duisburg (26/78), 23 Henning/VfL Wolfsburg (22/6), 4 Peter/1. FFC Turbine Potsdam (23/64) - 17 Odebrecht/1. FFC Turbine Potsdam (29/37), 20 Goeßling/VfL Wolfsburg (25/35) ab 56. Bartusiak/1. FFC Frankfurt (29/54) - 11 Mittag/LdB FC Malmö (26/75) ab 63. Huth/1. FFC Frankfurt (21/6), 14 Marozsan/1. FFC Frankfurt (20/5) ab 46. Popp/FCR Duisburg (21/26), 7 Behringer/1. FFC Frankfurt (26/78) - 13 Okoyino da Mbabi/SC Bad Neuenahr (23/66)

Japan: 1 Kaihori - 15 Ariyoshi, 3 Iwashimizu (46. Kumagai), 13 Utsugi, 5 Sameshima (46. Kinga) - 11 Ohno (90.+1 Kiryu), 6 Sakaguchi, 8 Miyama, 9 Kawasumi - 7 Ando (46. Tanaka/90. Takase), 17 Nagasato. - Trainer: Norio Sasaki

Schiedsrichterin: Margaret Domka (USA)

Tore: 1:0 Maroszan (20.), 2:0 Okoyino da Mbabi (22.), 2:1 Kawasumi (35.), 2:2 Tanaka (55.), 3:2 Okoyino da Mbabi (88., Foulelfmeter), 3:3 Nagasato (90.), 4:3 Okyino da Mbabi (90.+1)

Zuschauer: 500

07.03.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sasic

Vorname:Celia
Nachname:Sasic
Nation: Deutschland
Verein:SC 13 Bad Neuenahr
Geboren am:27.06.1988

- Anzeige -

- Anzeige -