Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

01.11.2012, 19:17

Champions League: Knappe Niederlage in London

Ogimi lässt Turbine hoffen - Pohlers beruhigt die Wölfe

Turbine Potsdam ist mit einer knappen Niederlage in London in das Achtelfinale der Champions League der Frauen gestartet. Ein spätes Tor von Yuki Ogimi lässt den deutschen Meister aber noch auf ein erfolgreiches Gelingen gegen den FC Arsenal hoffen. Der VfL Wolfsburg dagegen konnte im Hinspiel gegen den norwegischen Klub Röa IL aus Oslo trotz Rückstand einen beruhigenden 4:1-Erfolg feiern. Einmal mehr im Blickpunkt: VfL-Stürmerin Conny Pohlers.

Yuki Ogimi
Lässt Potsdam vom Viertelfinale träumen: Yuki Ogimi.
© picture allianceZoomansicht

"Wir wollen unser gewohntes Offensivspiel aufziehen", meinte Trainer Bernd Schröder vor der Partie beim FC Arsenal, Turbine hatte aber lange Zeit Ladehemmung. Torlos ging es in die Pause, ehe die Engländerinnen in der 70. Minute vor 1200 Zuschauern im Meadow Park die Weichen auf Sieg stellten. Spielführerin Katie Chapman brachte die Ladies der Kanoniere in die Spur, die eingewechselte Ellen White erhöhte in der 82. Minute. Ein schlechte Ausgangsposition für Potsdam, die sich aber fast mit dem Schlusspfiff änderte. Ogimi markierte das 1:2 und lässt so den Bundesligisten, der ohne Top-Torjägerin Genoveva Anonma (Afrika-Cup in Äquatorialguinea) auskommen muss auf das Weiterkommen hoffen.

- Anzeige -

Doppelpack von Pohlers

Dank eines klaren 4:1 (2:1)-Sieges über Röa IL aus Norwegen steht der deutsche Vizemeister VfL Wolfsburg vor dem Einzug in das Viertelfinale der Champions League. Wolfsburg egalisierte durch Routinier Conny Pohlers (31.) den frühen Rückstand nach einem Treffer von Emilie Haavi (22.). Zsanett Jakabfi (40.), Alexandra Popp (74.) und erneut Pohlers mit ihrem zweiten Treffer (81.) schossen dann den beruhigenden Vorsprung für den VfL heraus. Mit diesem Doppelpack erzielte Pohlers ihre Tore 39 und 40 in der Champions League. Damit überholte die 33-jährige Wolfsburgerin in der ewigen Torjägerliste die Schwedin Hanna Ljungberg, die bislang einer Tor weniger markieren konnte.

Wolfsburg hatte sich in zwei Spielen (5:1 und 6:1) problemlos gegen den polnischen Meister Unia Raciborz durchgesetzt und qualifizierte sich so für das Achtelfinale der Champions League.

Die Rückspiele für die beiden deutschen Verteter in Potsdam bzw. in Norwegen finden am 7. November statt.

01.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -