Quartett um Gladbach geht leer aus

DFB benennt zehn Spielorte für EM-Bewerbung 2024

EM - 15.09. 13:18

Der Deutsche Fußball-Bund bewirbt sich für die Austragung der Europameisterschaft 2024. Seit heute steht auch fest, welche zehn Stadien der DFB bei der UEFA ins Rennen schicken wird. Ein Quartett um Gladbach ging dabei leer aus.

Die EM-Bewerbung nimmt Fahrt auf: DFB-Präsident Reinhard Grindel und Generalsekretär Friedrich Curtius. © picture alliance

Den Zuschlag bekamen: Berlin (Olympiastadion), Dortmund (Signal Iduna Park), Düsseldorf (Esprit Arena), Frankfurt am Main (Commerzbank-Arena), Gelsenkirchen (Veltins-Arena), Hamburg (Volksparkstadion), Köln (RheinEnergieStadion), Leipzig (Red Bull Arena), München (Allianz Arena) und Stuttgart (Mercedes-Benz Arena).

Frust herrscht dagegen in Bremen (Weserstadion), Hannover (HDI Arena), Mönchengladbach (Borussia-Park) und Nürnberg (Max-Morlock-Stadion). Vor allem das Aus von Hannover überraschte etwas, denn damit ist Hamburg der einzige Spielort im Norden.

Um bei den vier Verlierern einen ähnlichen Ärger wie vor der WM 2006 zu vermeiden, hat der DFB den gesamten Bewerbungsprozess von Transparency International begleiten lassen. Die Nichtregierungsorganisation, die sich dem weltweiten Kampf gegen Korruption verschrieben hat, lieferte wertvolle Hinweise zur Auswahl der Bewerberstädte. Der DFB sei daher sicher, "dass der Evaluierungsbericht deutlich macht, dass die Entscheidung ausschließlich nach sachlichen Kriterien getroffen wird", hatte DFB-Präsident Reinhard Grindel im Vorfeld betont. Es werde keine sportpolitische oder gar Gefälligkeitsentscheidung geben.

Für die zehn Städte, die den Zuschlag bekamen, war die DFB-Entscheidung allerdings nur die erste Hürde. Denn neben Deutschland hat sich auch die Türkei um die EURO in sieben Jahren beworben. Bis kommenden April müssen nun die vollständigen Unterlagen bei der UEFA eingereicht werden. Die endgültige Vergabe geht dann erst im kommenden Jahr im September über die Bühne.

Die EM 2020 findet anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Wettbewerbs in 13 europäischen Städten und 13 unterschiedlichen Ländern statt. Deutschland wird mit dem Stadion in München dabei sein.

tru

weitere News und Hintergründe