Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.05.2017, 17:52

Nach Kritik aus Dortmund

EM 2024: DFB verlängert Bewerbungsfrist

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat auf die Kritik aus Dortmund reagiert und die Bewerbungsfrist zur EURO 2024 verlängert und zudem Gespräche angeboten. Zuvor hatte die Stadt Dortmund Kritik wegen unkalkulierbarer Risiken geäußert und sogar einen Rückzug als EM-Stadt in Erwägung gezogen.

Stadion Dortmund
Das Stadion in Dortmund bleibt weiterhin im Rennen als Austragungsort für die EM 2024
© imagoZoomansicht

In die Diskussionen über die Bedingungen um die Bewerbung für die EM 2024 ist Bewegung gekommen. Nach der Kritik aus Dortmund hat der DFB die Bewerbungsfrist um einen Monat verlängert sowie für den 7. Juni zu einem Gespräch in die DFB-Zentrale nach Frankfurt am Main geladen. Dies geht aus einem Schreiben vom Dienstag hervor, das der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vorliegt.

"Offensichtlich haben unsere Bemühungen Erfolg gehabt", sagte Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) am Mittwoch in Dortmund. Durch den zeitlichen Aufschub besteht nun die Möglichkeit, noch einige Dinge anzusprechen und zu klären. Ursprünglich sollten die Städte ihre endgültigen Bewerbungen bis zum 12. Juni einreichen. Welche Themen konkret bei dem Treffen angesprochen werden, steht noch nicht fest, der DFB wollte sich am Mittwoch nicht äußern.

Dortmund habe zuletzt Kritik an den Bewerbungsbedingungen geübt. Der Dortmunder Oberbürgermeister hatte betont, der DFB fordere eine pauschale Zusage, ihn "auf eigene Kosten bestmöglich zu unterstützen". Aus dem Forderungskatalog gehe aber nicht hervor, wie hoch die Kosten wirklich seien. "Wir können sie nicht beziffern. Wenn das Geschäftsmodell von DFB und UEFA ist, wir bezahlen und sie kassieren, dann ist das etwas einseitig", wird Sierau in verschiedenen Medien zitiert.

Aus ähnlichen Gründen ist zuletzt die Stadt Kaiserlautern aus dem Bewerbungsverfahren ausgestiegen. Die anderen Mitbewerber wollen aber an ihrem Vorhaben festhalten. "Wir haben die Kriterien des DFB analysiert und Düsseldorf hält an seiner Bewerbung fest", sagte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche.

Der DFB wird am 15. September über die zehn EM-Städte entscheiden. Neben Dortmund und Düsseldorf befinden sich noch Berlin, Bremen, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mönchengladbach, München, Nürnberg und Stuttgart im Rennen. Der endgültige EM-Ausrichter wird von der UEFA im September 2018 auserkoren. Neben Deutschland hat sich noch die Türkei um die Ausrichtung beworben.

jer

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
Jetzt spielen

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Livescores

TV Programm

Zeit Sender Sendung
16:45 SKYS2 Beach-Volleyball
 
17:15 ARD UEFA Fußball-Europameisterschaft U 21
 
17:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
18:00 SDTV Newcastle United - Queens Park Rangers
 
18:00 SKYS2 Fußball
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Hab endgültig von dem Zirkus die Schnauze voll von: Oloth33 - 27.06.17, 16:24 - 3 mal gelesen
Re (2): Hab endgültig von dem Zirkus die Schnauze voll von: Oloth33 - 27.06.17, 16:02 - 60 mal gelesen
Re (3): Hab endgültig von dem Zirkus die Schnauze voll von: otteg - 27.06.17, 15:59 - 34 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun