Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.06.2016, 17:24

Vor dem Duell im Stade de France

Schweden und Iren: Ein großes Hallo in Paris

Die Pariser Metro hat ein spezielles Kleinklima, besonders in diesen EM-Tagen, an denen nicht nur die Fans von den Mannschaften mit ihr unterwegs sind, die heute oder morgen im Stade de France oder im Parc des Princes spielen.


Aus Paris berichtet Jörg Jakob

Schwedische Fans beim friedlichen Miteinander in Paris.
Schwedische Fans beim friedlichen Miteinander in Paris.
© kickerZoomansicht

Kurz nach Mitternacht sind auch die Schweizer breit. Und fragen einen aus Schwarzafrika stammenden Mann, ob er denn nicht mal das eidgenössische Wappen küssen möge. Er mag nicht und wird, politisch korrekt, wie die Schweizer (wie wir Deutsche glauben) nun mal so sind, auch nicht weiter angesprochen.

Das Fanfest am Eiffelturm lockt, und überhaupt ist dieses Ereignis ja auch eine gute Gelegenheit für die Exilanten in Paris, einmal Flagge zu zeigen. Nicht die europäische, vielmehr die heimische, versteht sich.

Aber natürlich hat es die Hauptstadt gut getroffen mit den Iren und Schweden. Ich mag ihre Musik auch, ja erst recht, wenn sie laut sind und betrunken. In der Metro haben die Untergrundmusikanten, die hier ständig aufspringen, gegen die "Boys in Green" nun mal gar keine Chance.

Man fragt sich immer, wenn man die Iren sieht, warum sie so viel Bier vertragen und dabei doch so anständig und lustig bleiben können. Seit Tagen beherrschen sie Montmartre, den Pariser Hügel mit Moulin Rouge, Pigalle, Sacre-Coeur ... und einigen Irish Pubs. "Shane Long is on fire" ist der aktuelle Hit, im Wechsel gesungen mit dem Klassiker "Fields of Athenry" natürlich und "Come on you boys in green".

Ihr Warmsingen am Spieltag geht mit sozialen Netzwerken schon um die Welt, während sich der Großteil der Schweden nicht minder fröhlich zwischen Louvre und Triumphbogen einstimmt.

Und wenn die Grünweißen und Gelbblauen sich irgendwo zwischen Clichy und Bercy begegnen, viele Frauen und Kinder sind darunter, gibt es ein großes Hallo und ein kurzes gemeinschaftliches Singen. Meistens gewinnen die Iren.

Die Linie 13 zum Stade de France in St. Denis allerdings ist schon eine Straße der Ölsardinen, ehe der ganz große Ansturm auf das erste Gruppenspiel einsetzt. Kein Platz, kaum Luft, und wenn, dann ist sie schlecht. Da bleibt auch den Kelten und Nordmännern die Luft weg. Aber nur vorübergehend. Ganz gewiss.

Zur EM gehört weitaus mehr als nur der Fußball an sich: Land und Leute, Fans und Stimmung, Kultur und Kurioses. 14 kicker-Reporter sind vor Ort in Frankreich, um auch von außerhalb der Stadien zu berichten.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Livescores Live

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:00 SDTV Football Stars
 
21:00 SKYS1 Tennis: ATP World Tour
 
21:30 SDTV scooore! Eredivisie
 
22:00 SDTV Top-Scooore: Excelsior Rotterdam - Ajax Amsterdam
 
22:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Nr. 5 : Jens Härtel von: Udo841 - 12.11.18, 20:42 - 1 mal gelesen
Re (5): hallo schalker von: Suedstern2 - 12.11.18, 20:32 - 9 mal gelesen
Re (3): Früher war alles besser ... von: Anaiva - 12.11.18, 20:26 - 15 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine