Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.03.2016, 13:02

Polens Nationaltrainer hat die Qual der Wahl

Drei Torjäger für Nawalka

25, 16, 8. Nein, das sind nicht die ersten drei Zahlen der letzten Lottoziehung, sondern die Ligatreffer von Robert Lewandowski, Arkadiusz Milik und Kamil Grosicki in der aktuellen Saison. Was die drei neben ihrem Torriecher eint, ist die polnische Staatsbürgerschaft. Damit steht Nationaltrainer Adam Nawalka vor einem echten Luxusproblem: Wen der drei lässt er bei der EURO in Frankreich spielen? Erste Aufschlüsse darüber könnten die Testspiele gegen Serbien (Mittwoch, 20.45 Uhr) und Finnland (Samstag, 18.30 Uhr) liefern.

Arkadiusz Milik und Robert Lewandowski
Hand in Hand - auch bei der EURO 2016? Polens Nationalstürmer Arkadiusz Milik und Robert Lewandowski.
© Getty ImagesZoomansicht

Obwohl die Saison in ihren Ligen noch nicht beendet ist, absolvieren Lewandowski, Milik und Grosicki schon jetzt die jeweils beste Spielzeit ihrer Karrieren. Mit dem Siegtreffer am vergangenen Samstag in Köln (1:0) stockte der Münchner sein Torkonto auf mittlerweile 25 auf. Das bedeutet für den 27-Jährigen nicht nur die Pole Position im Kampf um die kicker-Torjägerkanone, sondern schon jetzt eine neue persönliche Rekordmarke. Bisher war die Spielzeit 2012/13 Lewandowskis beste (24 Saisontreffer für Borussia Dortmund). Auch in der aktuellen Champions League-Saison zeigt sich der Pole äußerst treffsicher: Acht Tore in acht Spielen lautet seine bisherige Bilanz.

Auf nur einen Treffer für Ajax Amsterdam bei fünf Einsätzen in der Europa League kommt hingegen Landsmann und Sturmkollege Milik. Dafür zeigt sich der 22-Jährige in der niederländischen Eredivisie umso treffsicherer: 16 Tore in 25 Spielen sind für den Ex-Augsburger und -Leverkusener dort bisher notiert. Damit übertrifft er schon jetzt seine bisherige Bestmarke von elf Toren aus der Vorsaison. Halb so viele Ligatreffer wie Milik hat Grosicki in bisher 28 Partien für Stade Rennes in der französischen Ligue 1 erzielt. Ein neuer persönlicher Rekord für den 27-Jährigen. Bisher war die Saison 2011/12 Grosickis erfolgreichste, als er für Sivasspor sechs Tore erzielte.

Länderspieltrefferquote: Lewandowski hauchdünn vor Milik

Was die Trefferquote in der polnischen Nationalelf, die in der EM-Gruppenphase am 16. Juni (21 Uhr) in Paris St. Denis auf die DFB-Auswahl trifft, angeht, hat Lewandowski nur knapp die Nase vorn: Der Kapitän kommt in bisher 73 Spielen auf 34 Tore, was einen Schnitt von 0,47 Treffern pro Partie macht. Milik ist knapp dahinter: Er kommt auf zehn Tore in 22 Länderspielen und somit auf einen Schnitt von 0,45. Grosicki ist - trotz seiner persönlichen Bestsaison - auch in dieser Statistik hintendran: Mit sechs Treffern in 34 Länderspielen kommt er lediglich auf einen Schnitt von 0,18.

fis

EM-Turnierrechner
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun