Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.10.2014, 16:54

Albanien verliert am grünen Tisch 0:3 - Fan-Ausschluss

UEFA-Urteil: Sieg ohne Wert für Serbien

Die UEFA hat ein Urteil zum abgebrochenen Skandalspiel von Belgrad gefällt: Die EM-Qualifikationspartie zwischen Serbien und Albanien wird mit 3:0 für Serbien gewertet, wobei den Serben diese drei Punkte sofort wieder abgezogen werden.

Der Eklat von Belgrad: Nemanja Gudelj (li.) und die beiden Albaner Bekim Balaj und Andi Lila (re.) rangeln um die ominöse Fahne.
Der Eklat von Belgrad: Nemanja Gudelj (li.) und die beiden Albaner Bekim Balaj und Andi Lila (re.) rangeln um die ominöse Fahne.
© Getty Images

Das Strafmaß teilte die UEFA am Freitag mit. Zudem müssen die Serben ihre nächsten beiden Qualifikationsspiele ohne Zuschauer austragen. Gegen Dänemark (14. November) und Armenien (4. September 2015) muss das Team von Trainer Dick Advocaat vor leeren Rängen antreten. Beide Verbände müssen darüber hinaus jeweils 100.000 Euro Geldstrafe zahlen. So sieht die Tabelle der Gruppe I nach dem Urteil nun aus.

Ich habe das Gefühl, jemand möchte nicht, dass wir an der EM teilnehmen.Serbiens Trainer Dick Advocaat

In einer ersten Stellungnahme zeigte sich Albaniens Coach Gianni De Biazi nicht einverstanden mit dem Urteil: "Die Entscheidung der UEFA-Kommission sorgt nicht für Gerechtigkeit. Die drei Punkte gehören Albanien. Sie haben uns weggenommen, was uns gehört", sagte der Italiener. Die Albaner legten Berufung ein.

Und das taten wenig später die Serben auch: "Die Entscheidung ist sehr merkwürdig", findet Trainer Dick Advocaat: "Nur eine Partei wurde bestraft und das ist Serbien. Ich habe das Gefühl, jemand möchte nicht, dass wir an der EM teilnehmen."

Die Begegnung war am 14. Oktober abgebrochen worden, nachdem zunächst eine per Fernsteuerung ins Stadion gelenkte Drohne, an der eine Fahne mit einer Abbildung Groß-Albaniens befestigt war, für Tumulte unter den Spielern gesorgt hatte. Zuschauer stürmten daraufhin den Platz, die albanischen Akteure mussten den Rasen wenig später fluchtartig verlassen.

Die UEFA ermittelte nach eigenen Angaben gegen den serbischen Verband FSS wegen des Einsatzes von Feuerwerks-Raketen durch Fans, Zuschauer-Ausschreitungen und Platzsturm, nicht ausreichenden Ordnungsdienstes sowie des Einsatzes eines Laser-Pointers. Gegen den albanischen Verband FShF lief ein Verfahren wegen der Weigerung weiterzuspielen und des Zeigens der Flagge als "unerlaubtes Banner".

Serbien gegen Albanien musste abgebrochen werden
Drohne im Stadion: Der Eklat von Belgrad
Drohne im Anflug
Der Stein des Anstoßes in Belgrad

Schauplatz Belgrad, Serbien und Albanien trafen sich am Dienstag zum EM-Qualifikationsspiel. Ein Spiel, das mit einem Eklat frühzeitig endete. Denn kurz vor der Pause flog eine Drohne ins Stadion, an der eine Fahne mit der Abbildung Großalbaniens hing. Medienberichten zufolge soll der Bruder des albanischen Ministerpräsidenten die Drohne gesteuert haben.
© picture-alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
24.10.14
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Serbien
Gründungsdatum:01.01.1919
Anschrift:Fudbalski Savez Srbije
Terazije 35
11000 Beograd
Telefon: 00 381 - 11 - 3 23 42 53
Telefax: 00 381 - 11 - 3 23 34 33
Internet:http://www.fss.rs/

Vereinsdaten

Teamname:Albanien
Gründungsdatum:01.01.1930
Anschrift:Rr: Elbasanit
Pll: Nr. 9
Tirana,Albania
Telefon: 00 3 55 42 346 601
Telefax: 00 3 55 42 346 609
E-Mail: fshf@fshf.org.al
Internet:http://www.fshf.org