Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.06.2012, 20:58

Neuer warnt vor dem "Killer im Sturm"

Löw: "Wir werden auf Granit beißen"

Bundestrainer Joachim Löw erwartet im Viertelfinale der deutschen Elf gegen Griechenland am Freitagabend in Danzig (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker online) ein ganz enges Match: "Wir werden ein Stück weit auf Granit beißen", befürchtet Löw, der die Favoritenrolle aber annimmt. Torwart Manuel Neuer warnt derweil vor einem alten Bekannten aus der Bundesliga.

Joachim Löw
Bundestrainer Joachim Löw erwartet gegen Griechenland einen "Kampf auf Biegen und Brechen".
© Getty ImagesZoomansicht

Bundestrainer Joachim Löw redete auf der UEFA-Pressekonferenz in Danzig nicht lange um den heißen Brei: "Im Spiel morgen sind wir favorisiert, damit können wir auch umgehen", so der 52-Jährige. Einen Fehler wird die deutsche Nationalelf aber auf gar keinen Fall machen: "Die Griechen unterschätzen!", so Löw.

Denn mit ihrer Spielweise machen die Hellenen jedem Gegner das Leben schwer: "Ich erwarte ein enges Spiel, weil sich die Griechen nicht so leicht auseinanderdividieren lassen. Wir werden ein Stück weit auf Granit beißen, wir werden Geduld walten lassen müssen", sagte Löw.

Löw vertraut aber seiner Elf, dass diese Wege und Mittel finden wird, das griechische Abwehrbollwerk zu knacken: "Wichtig wird sein, unsere Stärken in die Waagschale zu werfen, dann bin ich überzeugt, dass wir als Sieger vom Platz gehen", so der Bundestrainer.

"Es gibt andere Spieler bei den Griechen, die nach vorne die Musik und nach hinten dicht machen."Bundestrainer Joachim Löw über das Fehlen von Griechenlands Kapitän Karagounis

Bis auf die Rückkehr von Jerome Boateng, für den Lars Bender wieder weichen muss, wird es keine Personaländerungen geben. Alle Spieler sind frei von Verletzungssorgen. Auch Bastian Schweinsteiger, der die letzten beiden Tage wegen Schmerzen am Sprunggelenk kürzer trat, konnte das Abschlusstraining am Abend komplett absolvieren.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 21.06., 20:55 Uhr
Löw fordert gegen Griechenland "Killerinstinkt"
Joachim Löw rechnet nicht mit vielen Torchancen im Viertelfinale gegen Griechenland. Der Bundestrainer erwartet vielmehr einen Kampf auf "Biegen und Brechen". Die Hellenen werden mauern, da ist sich Löw sicher. "Wir werden auf Granit beißen", mahnt Löw zur Geduld. "Wir werden aber Wege und Mittel finden" gegen das griechische Bollwerk, verspricht der Coach.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Das Fehlen des griechischen Kapitäns Karagounis, der wegen einer Gelbsperre nicht spielen kann, wollte Löw nicht überbewerten. Zwar werde es die Griechen "stören", dass ihr Rekordspieler nicht mitwirken kann, doch daraus einen Vorteil ziehen wollte er nicht: "Es gibt andere Spieler bei den Griechen, die nach vorne die Musik und nach hinten dicht machen."

Neuer erinnert sich an Gekas, nicht aber an Tzavellas

Während Löw darauf hinwies, wie wichtig es voraussichtlich sein werde, "die wenigen Chancen mit Killerinstinkt zu nutzen", warnte Nationalkeeper Manuel Neuer vor dem griechischen "Killer im Sturm". Damit meinte er den aus seinen Bundesliga-Zeiten in Deutschland bestens bekannten Theofanis Gekas: "Bei ihm fällt auf, dass er die besondere Gabe hat, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein", urteilte der Bayern-Keeper über den Torschützenkönig der Saison 2006/07. Denn wenn Gekas mal in der richtigen Position sei, mache er meistens eiskalt auch ein Tor. Darin sei er vergleichbar mit dem früheren deutschen Nationalspieler Ulf Kirsten, meinte Neuer.

Weniger Gedanken verschwendet Neuer dagegen an Tzavellas, obwohl dieser ihn am 26. Spieltag der Saison 2010/11 beim 1:2 Eintracht Frankfurts in Gelsenkirchen mit einem Schuss aus 74 Metern überwand und damit einen neuen Bundesliga-Rekord aufstellte: "Das spielt keine Rolle mehr", meinte Neuer.

Neuer hofft, dass die deutsche Elf die Partie bereits in der regulären Spielzeit für sich entscheiden kann. Doch sollte es anders kommen, wäre er auch auf ein potenzielles Elfmeterschießen vorbereitet. Eine strikte Regel, bei welchem Schützen er sich wie verhalte, habe er aber nicht, verriet Neuer, dies sei "situativ abhängig".

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

weitere Infos zu Neuer

Vorname:Manuel
Nachname:Neuer
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:27.03.1986

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland
Gründungsdatum:01.01.1900
Anschrift:Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Otto-Fleck-Schneise 6
Postfach 71 02 65
60492 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 - 6 78 80
Telefax: 0 69 - 6 78 82 66
Internet:http://www.dfb.de/

Vereinsdaten

Teamname:Griechenland
Gründungsdatum:01.01.1926
Anschrift:Elliniki Podosfairiki Omospondia
137 Syngrou Avenue
Nea Smirni
GR-17121 Athinia
Telefon: + 30 – 210 930 6000
Telefax: + 30 – 210 935 9666
Internet:http://www.epo.gr


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun