Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.06.2012, 16:31

Portugal: Cristiano Ronaldo will Aufschwung fortsetzen

"CR7" - und jetzt die Bestätigung!

Dass da überhaupt noch Platz ist. Aber sollte Portugal tatsächlich Europameister werden, dann hat Raul Meireles angekündigt, sich zu seinen zahllosen ein weiteres Tattoo stechen lassen zu wollen. "Das wäre dann wirklich ein Grund für ein neues Motiv." Den EM-Pokal vielleicht? Wird nicht verraten. Zu lange wollte sich der Mittelfeldspieler vom FC Chelsea dann doch nicht mit Träumen aufhalten.

Hand aufs Herz: Cristiano Ronaldo will auch heute wieder seinem Status gerecht werden.
Hand aufs Herz: Cristiano Ronaldo will auch heute wieder seinem Status gerecht werden.
© Getty ImagesZoomansicht

Er pries lieber Fakten: "Dass wir die Champions League gewinnen, hätte auch keiner gedacht." Der Coup glückte bekanntlich, weshalb Meireles dann doch schnell wieder beim Sinnieren war: "Für alle Portugiesen wäre es ein Traum."

Aus den Wolken holte den 29-Jährigen dann Paulo Bento. Wer sonst. "Der Mann, der nie lacht", wird der Nationaltrainer der "Selecao" mitunter auch genannt. Doch Bento hebt eben lieber den Zeigefinger. "1996 hat Tschechien Portugal auch im Viertelfinale ausgeschaltet", so der Coach. Das sei zwar lange her, "aber wir tun gut daran zu denken, dass es nicht einfach wird. Sonst entfernen wir uns ganz schnell von unserem Ziel."

Viertelfinale

Raul Meireles ruderte dann auch prompt zurück: "Wir schwimmen jetzt nicht etwa auf einer Welle der Euphorie." Gemeint war der souveräne Auftritt beim 2:1 gegen die Niederlande, bei dem sich vor allem Cristiano Ronaldo mit zwei Toren den Frust über den verpatzten Start von der Seele schoss. "Wenn wir so weitermachen, haben wir auch im Viertelfinale gute Chancen."

Mehr wollte er nicht sagen, die "Selecao" verhängte zuletzt ja einen Medienboykott. Einzig auf den von der UEFA verpflichtend anberaumten Pressekonferenzen äußerte man sich - eine Retourkutsche für die Kritik von Fans und Medien nach dem 0:1 gegen Deutschland und dem erst am Ende geretteten 3:2 gegen die Dänen.

- Anzeige -

Zuletzt haben sich beide Seiten, Team und Medien, jedoch wieder angenähert: Nach dem Triumph gegen die Niederlande schwelgte ganz Portugal im Siegestaumel. Vom "Ausquetschen der Orange" bis zu "Mit Klasse die Todesgruppe überlebt" wurde jubiliert, selbst Altstar Eusebio sieht in dem Erfolg vom Sonntag in Charkow eine Wegmarke: "Portugal hat alles, um ins Finale zu kommen. Der Weg ist geebnet, wir müssen ihn nur beschreiten."

Da trifft es sich gut, dass Superstar Cristiano Ronaldo gegen die Niederlande endlich mal seinem Status gerecht wurde und nach schwachen Auftritten gegen Deutschland und einer miserablen Leistung gegen Dänemark auftrumpfte. Der Superstar hat nach fünf torlosen Länderspielen in diesem Jahr in die Spur gefunden. Genau zum richtigen Zeitpunkt. Gegen Tschechien gilt es, dies zu bestätigen.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 21.06., 16:22 Uhr
Erinnerung an 1996: Portugal trifft auf Tschechien
Portugal geht favorisiert ins erste Viertelfinale der EURO 2012 gegen Tschechien. Aber das war auch 1996 so - und Tschechien setzte sich durch. Diesmal wollen es Cristiano Ronaldo & Co. besser machen. Die Tschechen setzen gegen die großen Namen auf mannschaftliche Geschlossenheit.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
21.06.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Paulo Bento

Vorname:Paulo
Nachname:Bento
Nation: Portugal
Verein:Portugal

- Anzeige -

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Real Madrid
Geboren am:05.02.1985

- Anzeige -

Vereinsdaten

Teamname:Portugal
Gründungsdatum:01.01.1914
Anschrift:Federação Portuguesa de Futebol (FPF)
Rua Alexandre Herculano, No. 58
Apartado 24013
1250-012 Lisboa
Telefon: 00 351 - 21 - 3 25 27 00
Telefax: 00 351 - 21 - 3 25 27 80
Internet:http://www.fpf.pt/

- Anzeige -

- Anzeige -