Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.06.2012, 22:49

Testspiele am Dienstag: Ukraine verliert, Schweden siegt

Ribery und Benzema nehmen Estland auseinander

Drei EM-Teilnehmer und gleichzeitig auch Gruppengegner testen am Dienstag noch einmal ihre Form vor der bevorstehenden Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Schweden hatte Serbien zu Gast und fuhr einen 2:1-Arbeitssieg ein. Die Ukraine bat die Türkei zum Tanz, während Frankreich gegen Estland weiteres Selbstvertrauen tanken will.

Schwedens Kim Källström gegen Aleksandar Ignjovski (re.).
Rassiges Duell: Schwedens Kim Källström gegen Aleksandar Ignjovski (re.).
© picture allianceZoomansicht

Schweden hatte am Dienstag das neuformierte Team Serbiens zu Gast und feierte dabei einen glanzlosen 2:1-Sieg. In einem lange Zeit wenig erquickenden Spiel hatten die Serben, die in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine an Italien und Estland gescheitert waren, über weite Strecken mehr Spielanteile und zudem ein Chancenplus, gerieten aber zunächst in Rückstand. Nach einem bösen Patzer von Schlussmann Branimir Aleksic staubte Ola Toivonen eiskalt ab (23.). Die Serben hatten jedoch prompt eine Antwort parat, Borussia Dortmunds Neven Subotic stieg nach einer Ecke am höchsten und glich per Kopf aus (27.).

Nach dem Seitenwechsel entwischte Toivonen der serbischen Hintermannschaft und wurde dann vom mittlerweile eingewechselten Keeper Damir Kahriman gefoult. Der deutsche Schiedsrichter Felix Brych gab in Solna den fälligen Strafstoß, den Zlatan Ibrahimovic sicher zum 2:1 verwandelte (52.). Für Serbiens neuen Nationaltrainer, Sinisa Mihajlovic, war es die dritte Niederlage im dritten Spiel unter seinem Kommando, für die Skandinavier eine gelungene Generalprobe. Schweden startet am Montag gegen Co-Gastgeber Ukraine in die kontinentalen Endausscheidungen. Die weiteren Gegner in Gruppe D sind England (15. Juni) und Frankreich (19. Juni).

Ribery und Benzema tanken noch einmal Selbstvertrauen

Franck Ribery und Karim Benzema (re.)
Lieferten gegen Estland eine Gala-Vorstellung ab: Franck Ribery und Karim Benzema (re.).
© Getty Images

Apropos Frankreich, die Bleus baten Estland zum Tanz. Die Esten hatten sich in der Qualifikation gegen Serbien durchgesetzt, waren dann aber in den Play-offs an Irland gescheitert. Auch wenn die Balten keine erstklassige Mannschaft haben, so sind sie derzeit ein durchaus unangenehmer Gegner. Das bekamen zunächst auch die Franzosen zu spüren, die sich jedoch rasch am Riemen rissen und das Zepter in die Hand nahmen. Das Team von Laurent Blanc spielte variabel, war dominant und führte durch zwei sehenswerte Treffer zur Pause mit 2:0.

Das erste Tor gelang dem formstarken Franck Ribery, der nach feinem Hackentrick von Karim Benzema das 1:0 markierte (25.). Der Angreifer von Real Madrid gab sich mit seinem Assist jedoch nicht zufrieden und schlug nach einer Ecke gekonnt mit einem tollen Schlenzer aus elf Metern selbst zu - 2:0 (37.). Kurz nach dem Seitenwechsel schlug Benzema abermals zu und sorgte damit endgültig für klare Verhältnisse (47.). In der Folge schalteten die Franzosen gleich zwei Gänge zurück, ließen hinten aber weiterhin nicht allzu viel anbrennen und brachten den klaren Erfolg in trockene Tücher. In der ersten Minute der Nachspielzeit sorgte Jeremy Menez mit einem trockenen Schuss aus zehn Metern für den 4:0-Endstand. Frankreich blieb damit auch im 21. Länderspiel in Folge ungeschlagen - eine starke Bilanz!

Ohne Tymoshchuk geht bei der Ukraine wenig - Pleite gegen die Türkei

Unterdessen verpatzte EM-Co-Gastgeber seine Generalprobe. Ohne den geschonten Anatoliy Tymoshchuk unterlag das Team von Trainer Oleg Blochin am Dienstag in Ingolstadt gegen die Türkei mit 0:2 (0:1). Vor rund 11.000 Zuschauern schossen Caner Erkin (30.) und Mustafa Pektemek (70.) den türkischen Sieg heraus. Auf Seiten der Türken liefen Gökhan Töre (Hamburger SV) sowie wie die ehemaligen Bundesliga-Spieler Hamit Altintop und Nuri Sahin in der Startelf auf. Ömer Toprak (Bayer Leverkusen), Tunay Torun (Hertha BSC) und Sercan Sararer (SpVgg Greuther Fürth) wurden eingewechselt.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
Jetzt spielen

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Livescores Live

TV Programm

Zeit Sender Sendung
05:05 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
05:05 SDTV FC Pacos de Ferreira - Sporting Lissabon
 
05:30 SKYBU Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
06:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
06:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Ganz OT - aber wichtig. eBay von: goesgoesnot - 25.08.16, 04:00 - 19 mal gelesen
Re: Glückwunsch Gladbach von: losty - 25.08.16, 01:18 - 61 mal gelesen
Re: Glückwunsch Rostov von: alemao82 - 25.08.16, 00:45 - 71 mal gelesen