Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.06.2012, 16:51

Englands Trainer Hodgson gehen die Spieler aus

Cahills Kiefer ist doppelt gebrochen

Englands neuer Trainer Roy Hodgson konnte sich über den zweiten Sieg im zweiten Spiel nicht wirklich freuen. Erneut schlug das Verletzungspech bei den "Three Lions" zu. Diesmal erwischte es beim 1:0-Erfolg gegen Belgien Englands Abwehrspieler Gary Cahill. Mehr Glück hatte John Terry.

Das Aus: Belgiens Mertens (li.) schubst Englands Verteidiger Cahill übel gegen Torhüter Hart.
Das Aus: Belgiens Mertens (li.) schubst Englands Verteidiger Cahill übel gegen Torhüter Hart.
© imagoZoomansicht

Der Trainer der englischen Nationalmannschaft ist zwar Kummer gewohnt, aber so langsam gehen ihm wirklich die Spieler aus. Cahill, Abwehrspieler vom FC Chelsea, fällt wegen eines doppelten Kieferbruchs für die EM aus. Cahill war, übel geschubst von Gegenspieler Dries Mertens, mit voller Wucht und dem Gesicht voraus auf Englands Torhüter Joe Hart geprallt.

Die Mittelfeldspieler Gareth Barry und Frank Lampard fielen ohnehin schon aus, Angreifer Wayne Rooney ist für die ersten beiden Gruppenspiele gesperrt - und nach dem mühsamen 1:0 gegen Belgien am Samstag in Wembley musste Hodgson nun erneut nachnominieren. "So langsam gehen uns die Stand-by-Spieler aus", sagte der 64-Jährige gleich nach dem Spiel mit einem Hauch von Fatalismus, "aber wir werden schon noch einen finden." Die hastige Suche endete bei Martin Kelly, er spielt beim FC Liverpool. Der Mann hat erst ein Länderspiel absolviert - am 26. Mai gegen Norwegen.

"Uns würde wieder ein entscheidendes Element in unserer ursprünglichen Gruppe fehlen", hatte Hodgson prophezeit - seine düstere Vorahnung hat sich nun bestätigt, Cahill muss passen. Immerhin bleibt der Abwehr ein Totalschaden zunächst noch erspart: John Terry, der am Samstag in der zweiten Halbzeit wegen akuter Oberschenkelprobleme ausgewechselt wurde, unterzog sich am Sonntag einer Computertomographie - und bleibt im Kader.

Da geriet es fast zur Nebensache, dass am Samstag im Wembleystadion auch Mannschaftskapitän Steven Gerrard vom Feld humpelte, angeblich nur wegen eines Muskelkrampfes, und Joleon Lescott das Spiel mit einem Turban beendete, nachdem er eine Platzwunde über dem Auge erlitten hatte.

Bis zum ersten Gruppenspiel gegen Frankreich am kommenden Montag, 11. Juni, darf Hodgson den Kader laut Reglement verletzungsbedingt noch ändern.

Die wichtigsten Infos zur EURO 2012 - im kicker Sonderheft
Bilderstrecke: Diese Spieler haben die EM verpasst
Verletzt, suspendiert, aussortiert
Cacau
Cacau muss gehen

Cacau ist das prominenteste deutsche Opfer bei den Aussortierten, er wurde aus dem vorläufigen Kader neben Sven Bender, Julian Draxler und Marc-André ter Stegen nach Hause geschickt. Spieler wie Simon Rolfes oder Stefan Kießling waren schon zuvor nicht berücksichtigt worden.
© getty images

vorheriges Bild nächstes Bild
03.06.12
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
Jetzt spielen

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Livescores

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:25 SKYS1 Motorsport: Porsche-Mobil1-Supercup
 
11:30 SP1 Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
 
11:30 EURO Motorsport
 
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
12:00 SP1 Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Mascolo von: jekimov - 24.07.16, 10:44 - 2 mal gelesen
Re (2): Jetzt dann also fix von: jekimov - 24.07.16, 10:38 - 6 mal gelesen