Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
01.06.2012, 09:23

Kein Knöchelbruch bei Frankreichs Mittelfeld-Organisator

Leichte Entwarnung bei M'Vila

Frankreich blieb im EM-Test gegen Serbien am Donnerstagabend zum 20. Mal in Folge ungeschlagen. Ein dicker Wermutstropfen war jedoch der frühe Ausfall von Mittelfeld-Organisator Yann M'Vila, der sich früh am Knöchel verletzte. Nach ersten Untersuchungen konnte immerhin eine leichte Entwarnung gegeben werden: Gebrochen ist nichts.

Yann M'Vila
Gebrochen ist nichts: Yann M'Vila musste am Donnerstag verletzt vom Platz geführt werden.
© imagoZoomansicht

Der Schock ereilte Frankreich in Reims schon früh. Keine fünf Minuten waren gespielt, als M'Vila im Zweikampf mit Dusan Tadic umknickte. Mit einer Verletzung des rechten Knöchels musste der defensive Mittelfeldspieler von Stade Rennes vom Platz geführt werden. Das Spiel verfolgte der aus Team von Nationaltrainer Laurent Blanc kaum noch wegzudenkende Youngster später weinend auf der Ersatzbank.

Am Freitagmorgen gab es immerhin schon einmal leichte Entwarnung. Erste Untersuchungen seien "relativ beruhigend" gewesen und hätten beim 21-Jährigen keinen Knöchelbruch ergeben, sagte Mannschaftsarzt Fabrice Bryand. Weitere Tests sollten das genaue Ausmaß der Bänderblessur im rechten Sprunggelenk erbringen.

Zu seiner emotionalen Reaktion sagte M'Vila, dass ihm etwas Ähnliches schon im Alter von 13 Jahren passiert sei, damals habe er zwei Monate Gips tragen müssen. "Ich habe an die EURO gedacht, alles ist vor mir vorbeigezogen und da bin zusammengebrochen. Ich hatte sehr große Angst", sagte M'Vila, der im Mittelfeld der "Equipe tricolore" seit Blancs Amtsübernahme nach der WM 2010 zum wichtigen Bestandteil geworden ist.

Gegen Serbien verdauten die Franzosen seinen Ausfall schnell, Ribery sorgte für die frühe Führung, nachdem der serbische Torwart Brkic eine Clichy-Flanke nicht klären konnte (11.). Bereits am Sonntag gegen Island hatte der Flügelspieler des FC Bayern getroffen. Die deutliche Überlegenheit der Franzosen nutzte Malouda schon in der 16. Minute zum 2:0 - dabei sollte es bleiben, auch wenn die Truppe von Laurent Blanc das Spiel über weite Strecken dominierte. Erst als der Spielfluss unter einigen Wechseln litt, kamen auch die Serben besser ins Spiel.

Für die Franzosen war es noch nicht der letzte Test. Am 5. Juni proben Ribery & Co. noch gegen Estland. In der EM-Vorrundengruppe D bekommt es Frankreich dann mit England, Co-Gastgeber Ukraine und Schweden zu tun.

Hellas erneut glanzlos

Ein weiterer EM-Teilnehmer testete am Donnerstagabend. Fünf Tage nach dem 1:1 gegen Slowenien lieferte die griechische Nationalmannschaft auch gegen Armenien kein Glanzstück ab. Im Grenzlandstadion von Kufstein entschied eine Standardsituation den letzten Test der Griechen vor der EURO: Katsouranis servierte einen Freistoß auf den Kopf des Schalkers Papadopoulos, der sicher zum 1:0 traf (23.). Griechenland war zwar klar überlegen, zeigte sich aber im Angriff sehr harmlos. Höhepunkte waren zwei vergeben Strafstöße in der Schlussphase durch Samaras (71.) und Katsouranis (86.).

Neben Papadopoulos kamen mit Sokratis (Bremen) und Fortounis (Kaiserslautern) auch die beiden weiteren Bundesliga-Spieler im griechischen Kader zum Einsatz. Am 8. Juni bestreitet die Mannschaft von Fernando Santos das EM-Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Polen in Warschau. Weitere Gegner der Griechen in der Gruppe A sind Tschechien (12. Juni) und Russland (16. Juni).

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 30.05., 10:13 Uhr
Franck Ribéry - Neue Harmonie im Nationalteam
Bayern-Star Franck Ribery ist der große Hoffnungsträger der Franzosen vor der EURO. "Wir sind alle sehr glücklich, ihn zu sehen", sagte Abwehrspieler Philippe Mexes. "Er bringt uns zum Lachen und er kann Fußball spielen." Seit 19 Spielen ist die L'Equipe Tricolore ungeschlagen. "Das hilft mehr als jede andere Therapie", freut sich Nationaltrainer Laurent Blanc.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu M'Vila

Vorname:Yann
Nachname:M'Vila
Nation: Frankreich
Verein:Rubin Kasan
Geboren am:29.06.1990

weitere Infos zu F. Ribery

Vorname:Franck
Nachname:Ribery
Nation: Frankreich
Verein:Bayern München
Geboren am:07.04.1983

weitere Infos zu K. Papadopoulos

Vorname:Kyriakos
Nachname:Papadopoulos
Nation: Griechenland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:23.02.1992

Vereinsdaten

Teamname:Frankreich
Gründungsdatum:01.01.1919
Anschrift:Fédération Française de Football (FFF)
87, boulevard de Grenelle
75738 PARIS Cedex 15
Telefon: 00 33 - 1 - 44 31 73 00
Telefax: 00 33 - 1 - 44 31 73 73
Internet:http://www.fff.fr/

Vereinsdaten

Teamname:Griechenland
Gründungsdatum:01.01.1926
Anschrift:Elliniki Podosfairiki Omospondia
137 Syngrou Avenue
Nea Smirni
GR-17121 Athinia
Telefon: + 30 ? 210 930 6000
Telefax: + 30 ? 210 935 9666
Internet:http://www.epo.gr

Vereinsdaten

Teamname:Armenien

Vereinsdaten

Teamname:Serbien
Gründungsdatum:01.01.1919
Anschrift:Fudbalski Savez Srbije
Terazije 35
11000 Beograd
Telefon: 00 381 - 11 - 3 23 42 53
Telefax: 00 381 - 11 - 3 23 34 33
Internet:http://www.fss.rs/