Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.05.2012, 16:00

Griechenland: Trainer baut auf Erfahrung

Santos beruft drei Bundesliga-Legionäre

Mit Kyriakos Papadopoulos (Schalke 04), Sokratis (Werder Bremen) und Kostas Fortounis vom Absteiger 1. FC Kaiserslautern berief Griechenlands Nationalcoach Fernando Santos drei Bundesliga-Legionäre in seinen vorläufigen Kader für EURO 2012 vom 8. Juni bis 1. Juli in Polen und der Ukraine. Ansonsten setzt der 57-jährige Portugiese auf viel Erfahrung und entschied sich im Sturm und im Tor für Routiniers.

Kyriakos Papadopoulos und Konstantinos Fortounis
Schalkes Papadopoulos (li.) und Lauterns Fortounis wollen auch bei der EURO 2012 gemeinsam für Griechenland jubeln.
© picture allianceZoomansicht

So wird im Angriff Nikos Liberopoulos mit von der Partie sein. Der 36-Jährige, der zwischen 2008 und 2010 für Eintracht Frankfurt spielte (50 Bundesligaspiele, zehn Tore), kam zwar in der EM-Qualifikation nur zu zwei Einsätzen, zeigte bei seinem derzeitigen Verein AE Athen aber starke Leistungen. Dagegen fehlt Stefanos-Klaus Athanasiadis im Aufgebot. Der 23-jährige von PAOK Saloniki erzielte in der griechischen Liga zwölf Tore für sein Team. Unter Fernando Santos, der zwischen 2007 und 2010 auch sein Vereinstrainer war, kam er bisher zu drei Einsätzen im Nationalteam.

Auch im Tor erhielten die arrivierten Kräfte den Vorzug. Santos schenkte Michalis Sifakis (Aris Saloniki), Konstantinos Chalkias (PAOK Saloniki) und Alexandros Tzorvas (US Palermo) das Vertrauen. Sifakis war lange verletzt, Tzorvas saß in Sizilien meist nur auf der Bank und auch Chalkais bestritt nur rund die Hälfte der Spiele. Dennoch erhielt das Trio den Vorzug vor Panathinaikos-Keeper Orestis Karnezis.

"Es gab fünf oder sechs Spieler, die eine gute Chance hatten, nominiert zu werden. Am Ende habe ich mich für die Torhüter entschieden, die meistens beim Nationalteam dabei waren, die mehr Spiele in der Qualifikation gemacht haben", begründete der Portugiese seine Entscheidung. "Ich denke, er ist noch nicht so weit, ihm fehlt die Erfahrung für so ein Turnier", erklärte Santos die Nicht-Berücksichtigung von Karnezis.

Die wichtigsten Infos zur EURO 2012 - im kicker Sonderheft

Aus der Bundesliga fanden Schalkes Padadopoulos, Bremens Sokratis und Lauterns Fortounis Aufnahme in den vorläufigen EM-Kader. Fortounis' ehemaliger Vereinskollege Thanos Petsos, der ab der kommenden Saison im Kader der SpVgg Greuther Fürth spielen wird, wurde dagegen von der Liste gestrichen.

Bekannte Namen aus der Bundesliga sind auch noch Alexandros Tziolis, Theofanis Gekas und Georgios Tzavellas. Mittelfeldmann Tziolis spielte in der Saison 2008/09 für Werder Bremen, Tzavellas stand zwischen 2010 und 2012 bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Am bekanntesten dürfte noch Gekas sein. Der Stürmer erzielte in insgesamt 133 Bundesligaspielen für den VfL Bochum, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC 55 Tore. In der Saison 2006/07 sicherte er sich die kicker-Torjägerkanone als bester Torschütze der Bundesliga.

Die Griechen werden ab dem 22. Mai ein Trainingslager in Kitzbühel (Tirol/Österreich) beziehen. Zwei Testspiele sind am 26. Mai gegen Slowenien sowie am 31. Mai gegen Armenien jeweils in Kufstein geplant. Anschließend geht es nach Polen, wo der Europameister von 2004 in der Gruppe A auf Polen, Tschechien und Russland treffen wird.

Der vorläufige EM-Kader Griechenlands:


Tor: Michalis Sifakis (Aris Saloniki), Konstantinos Chalkias (PAOK Saloniki), Alexandros Tzorvas (US Palermo)
Abwehr: Vassilis Torossidis (Olympiakos Piräus), Kyriakos Papadopoulos (FC Schalke 04), Sokratis (Werder Bremen), Avraam Papadopoulos (Olympiakos Piräus), José Holebas (Olympiakos Piräus), Giorgos Tzavellas (AS Monaco), Stelios Malezas (PAOK Saloniki)
Mittelfeld: Kostas Katsouranis (Panathinaikos Athen), Giorgos Karagounis (Panathinaikos Athen), Giannis Maniatis (Olympiakos Piräus), Giorgos Fotakis (PAOK Saloniki), Grigoris Makos (AEK Athen), Giannis Fetfatzidis (Olympiakos Piräus), Sotiris Ninis (Panathinaikos Athen), Alexandros Tziolis (Monaco), Kostas Fortounis (1. FC Kaiserslautern), Panagiotis Kone (FC Bologna)
Sturm: Dimitris Salpingidis (PAOK Saloniki), Giorgos Samaras (Celtic Glasgow), Theofanis Gekas (Samsunspor), Nikos Liberopoulos (AEK Athen), Kostas Mitroglou (Atromitos Athen)

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine