Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.06.2011, 22:35

Spanien und Tschechien ziehen ins Halbfinale ein

Später Doppelschlag bedeutet Englands Aus

Nach Welbecks Treffer eine Viertelstunde vor Schluss schien England bei der U-21-EM in Dänemark auf Halbfinalkurs zu sein. Doch ein tschechischer Doppelschlag machte alle Hoffnungen der "Young Lions" zunichte. Einen souveränen 3:0-Erfolg fuhr Spanien gegen die Ukraine ein. In der Vorschlussrunde trifft der Turnierfavorit am Mittwoch nun auf Weißrussland, Tschechien muss gegen die Schweiz ran. Auch ein Spiel um Platz 3 ist nun vonnöten.

Juan Mata
Wohl dem, der einen Weltmeister in seinen Reihen hat: Juan Mata traf gegen die Ukraine doppelt.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Spanier ließen im abschließenden Gruppenspiel gegen die Ukraine in Herning nichts anbrennen. Schon in der neunten Minute besorgte Weltmeister Juan Mata vom FC Valencia nach Pass von Ander Herrera die Führung für die Iberer. Adrian legte noch vor der Pause ein weiteres Tor nach (27.). Mit drei Treffern führt der Angreifer von Absteiger Deportivo La Coruña die Torschützenliste der U-21-EM nach der Gruppenphase an.

Der Schlusspunkt war erneut Mata vorbehalten: Nachdem ihn Garmash im Strafraum zu Fall gebracht und dafür Gelb-Rot gesehen hatte, verwandelte der Spanier den fälligen Elfmeter zum 3:0-Endstand (72.). Drei Minuten später konnte sich Spaniens Torhüter de Gea in Szene setzen, als er einen Strafstoß von Konoplyanka parierte. Im Halbfinale treffen die Spanier am Mittwoch (18 Uhr) auf Weißrussland.

Welbecks Kopfballtor ist nicht genug: England fährt nach Hause

Die Engländer brauchten nach zwei Remis im abschlienden Gruppenspiel gegen Tschechien in Viborg einen Sieg zum Weiterkommen. Die "Young Lions" von Stuart Pearce waren das druckvollere Team und wurden knapp eine Viertelstunde vor Schluss für ihre Bemühungen belohnt: Nach Flanke von Sturridge köpfte Welbeck zur Führung ein (76.).

Jan Chramosta erzielt den Ausgleich
Der Anfang vom Ende für England: Bedrängt von Smalling stochert Chramosta zum späten Ausgleich ein.
© Getty Images

Die Tschechen, die sich in der Qualifikation auch gegen Titelverteidiger Deutschland durchgesetzt hatten, hatten jedoch eine späte Antwort parat. In der 89. Minute bugsierte Chamostra den Ball nach einer abgefälschten Hereingabe über die Linie. England warf nun alles nach vorne und kassierte durch den künftigen Nürnberger Pekhart in der Nachspielzeit noch das 1:2. Nach der unglücklichen Niederlage treten die Briten ohne Sieg die Heimreise an. Die Tschechen duellieren sich mit der Schweiz (Mittwoch, 21 Uhr) um den Finaleinzug.

Das Ausscheiden der Engländer macht ein "kleines" Finale nötig, in dem es zwischen den beiden Halbfinal-Verlierern um das dritte Ticket für das olympische Turnier in London 2012 geht, für das die Engländer als Gastgeber bereits qualifiziert sind.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
Jetzt spielen

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Livescores

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:30 SKYS1 Motorsport: GP2 Series
 
11:45 EURO Tennis
 
12:30 SKYS1 Motorsport: Porsche-Mobil1-Supercup
 
12:45 EURO Tennis
 
12:45 SDTV Sporting Lissabon - FC Porto
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: was war das? von: JAF99 - 29.08.16, 10:52 - 1 mal gelesen
Re (2): macht es Labbadia wie Favre? von: Barbar-S - 29.08.16, 10:50 - 1 mal gelesen
Re: Hoffenheim und Nagelsmann von: JAF99 - 29.08.16, 10:47 - 0 mal gelesen