Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.04.2009, 15:25

Leverkusen: 16 Jahre ohne Titel sollen enden

Labbadia und der "Cup der guten Hoffnung"

Der letzte Titel für Bayer Leverkusen ist schon so lange her, dass der damalige Trainer während des Endspiels noch genüsslich an seinen Zigarillos ziehen durfte. 1993 gewann der Werksklub mit dem serbischen Trainer Dragoslav Stepanovic den DFB-Pokal. 16 Jahre danach ergibt sich diese Chance erneut. Mit dem 4:1 n.V. gegen Zweitligist Mainz stehen die Leverkusener zum dritten Mal nach 1993 und 2002 (Niederlage gegen Schalke) im Berliner Finale - für die Mannschaft von Bruno Labbadia ist der Pokal zum "Cup der guten Hoffnung" geworden.

Fußball, Bundesliga: Bruno Labbadia und Patrick Helmes
Pure Freude und Erleichterung: Bayer-Coach Bruno Labbadia und Stürmer Patrick Helmes.
© imagoZoomansicht

Leverkusen setzte sich am Mittwochabend mit viel Geduld und der entsprechenden Power im Schlussakkord durch. "Wenn man die Chance gegen einen Zweitligisten nicht nutzt, wird dies schwer verziehen", sagte Sportdirektor Rudi Völler nach dem packenden Match. Auch der Titelgewinn von 1993 wurde gegen eine unterklassige Mannschaft errungen - die Amateure von Hertha BSC hatten im Olympiastadion ein einmaliges Heimspiel, der Bundesligist aus Leverkusen wurde gnadenlos ausgepfiffen. "Es ist schon seltsam, wie wir hier behandelt wurden", wunderte sich damals Andreas Thom. Der Verlierer wurde bejubelt und feierte sich selbst, der eigentliche Sieger wurde in der kicker-Ausgabe vom 14. Juni 1993 als "ungeliebtester Titelträger seit es Pokale gibt" beschrieben.

In der Tat hatte Leverkusens glorreiche Pokalsaison 1992/93 mit Siegen gegen den ASV Bergedorf, Kaiserslautern, den VfR Heilbronn, Hertha BSC (die Profis!), Carl Zeiss Jena und Frankfurt einen Beigeschmack. Titeltrainer Stepanovic war mit den Frankfurtern an Bayer gescheitert, ehe er bei den Leverkusenern die Nachfolge von Reinhard Saftig antrat. Deshalb wollte sich der kauzige Serbe, der vor dem Endspiel Morddrohungen erhielt, auch über den Pokalsieg nicht wirklich freuen und rührte den Pott kein einziges Mal an. Weil diverse Medien nach dem Triumph beharrlich wissen wollten, welchen Anteil Saftig am Erfolg hatte, platzte dem damaligen Bayer-Kapitän Franco Foda der Kragen. Kurzerhand entfernte er nach Rücksprache mit Manager Reiner Calmund die Medien aus der ohnehin spät in Fahrt kommenden Jubelfeier.

Von der damaligen Titel-Mannschaft sind noch Rüdiger Vollborn und Siegtorschütze Ulf Kirsten Angestellte unter dem Bayer-Kreuz. Der Keeper formte den jetzigen Bayer-Torwart René Adler zum Nationaltorwart, der Stürmer trainiert die U23 der Westdeutschen.

Sollte Leverkusen 16 Jahre später unter Labbadia erneut triumphieren, dürfte kein Beigeschmack aufkommen. Der Gegner ist mit dem HSV oder Werder Bremen definitiv ein Team auf Augenhöhe. Auch Bruno Labbadia gönnt man diesen Finaleinzug, nachdem er die Bundesliga mit seinem Team in der Hinrunde verzückte, ehe die junge Mannschaft in der Rückserie mental einbrach. Immerhin lieferte sie auch in dieser Krisenzeit im DFB-Pokal mit dem 4:2 gegen Titelverteidiger FC Bayern eines der rasantesten Spiele der laufenden Saison ab.

Ich war sehr entspannt, weil ich gewusst habe, dass die Mannschaft noch mal nach vorne kommen wird.Bruno Labbadia

Nach dem Absturz in der Liga auf Platz 9 nahm der Druck auf Labbadia, der im Sommer von Zweitligist Fürth nach Leverkusen kam, natürlich zu. Nach dem Finaleinzug wollte der Coach allerdings nichts von einem existenziellen Druck für ihn wissen. "Ich war sehr entspannt, weil ich gewusst habe, dass die Mannschaft noch mal nach vorne kommen wird", meinte der Coach.

Planungsgespräche mit Labbadia

Die Bayer-Führung habe zudem schon Planungsgespräche mit ihm über die neue Saison geführt. "Das ist doch ein klares Signal", so Labbadia. Das Verhältnis zu den Spielern scheint dagegen in der Rückrunde, in der nur 14 von 33 möglichen Punkten geholt wurden, angespannter geworden zu sein. "Man braucht Erfolg. Auch der Glaube der Mannschaft an den Trainer ist vom Erfolg abhängig", bekannte der 43-Jährige.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 

Schlagzeilen

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Geschmackloses auf Schalke von: Bavaria4940 - 10.12.18, 01:07 - 10 mal gelesen
spruchband und yeti von: Ralleri - 10.12.18, 01:03 - 11 mal gelesen
Re: Forumsramschrunde 2018/2019 - 15. Spieltag von: goesgoesnot - 10.12.18, 00:36 - 6 mal gelesen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
02:00 SP1 SPORT CLIPS
 
02:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
02:20 SP1 SPORT CLIPS
 
02:35 MDR Sport im Osten
 
02:45 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
07. Dez

Durchhänger-Duell bei Bremen gegen Düsseldorf - Spiel der Gegensätze im Revierderby - L...
kicker Podcast
06. Dez

Revierderby in der Bundesliga steht an - Jürgen Klopp reagiert gelassen auf Jubel-Skand...
kicker Podcast
05. Dez

Ralph Hasenhüttl wird Trainer beim FC Southampton - 2. Bundesliga schafft Montagsspiele...
kicker Podcast
04. Dez

Remis bei Wasserschlacht in Nürnberg - Luka Modric mit Ballon d'Or ausgezeichnet
kicker Podcast
03. Dez

Nürnberg vor Montagsspiel gegen Leverkusen - Hoeneß auf Hauptversammlung unter Druck
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine