Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.11.2018, 11:24

Durchwachsene Zahlen für DFB-Pokal-Duell

Leipzig-Hoffenheim beschert ARD schwache Quote

Die ARD hielt das Duell zwischen Leipzig gegen Hoffenheim für das "sportlich attraktivste Spiel" der zweiten DFB-Pokal-Runde - das TV-Publikum weniger.

Leere Plätze bei Leipzig gegen Hoffenheim
Kein Kassenschlager: Leere Plätze am Mittwoch bei Leipzig gegen Hoffenheim.
© imagoZoomansicht

Zwar führte Leipzigs 2:0-Heimsieg am Mittwochabend das TV-Ranking mit 4,19 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,9 Prozent an. Die Konkurrenz konnte aber weitaus besser mithalten als noch am Vortag, als Bayerns 2:1-Erfolg gegen Regionalligist SV Rödinghausen in Osnabrück 5,76 Millionen Zuschauer gelockt hatte.

Die Leipzig-Quote lag auch unter der des diesjährigen Erstrundenduells zwischen Fürth und Dortmund (5,16 Millionen), der Marktanteil sogar unter dem des Vorjahres-Erstrundenspiels zwischen Rostock und Hertha BSC (15,1 Prozent).

Auch das Stadion war nur knapp zur Hälfte gefüllt

Die ARD hatte für die Auswahl der beiden Live-Spiele in der zweiten Runde viel Kritik einstecken müssen. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky rechtfertigte die Entscheidung im kicker-Interview unter anderem damit, dass Leipzigs Aufeinandertreffen mit Hoffenheim das "sportlich attraktivste Spiel" der Runde gewesen sei.

Doch auch in Leipzig hielt sich das Interesse in Grenzen: Das Stadion war mit 21.042 Zuschauern nur knapp zur Hälfte gefüllt.

jpe

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 01.11., 10:26 Uhr
"Unsere beste Leistung" - Leipzig-Express nimmt Fahrt auf
RB Leipzig hat das Ticket für das Pokal-Achtelfinale gebucht. Das 2:0 gegen 1899 Hoffenheim war für Trainer Ralf Rangnick "unsere beste Leistung der Saison".
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine