Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.08.2018, 21:18

Abermals patzen die Löwen am Spielende

Walter contra Bierofka: 3:0

Das Pokalspiel an der Grünwalder Straße war auch das Duell zweier Trainer, die sich bestens aus der Regionalliga Bayern der letzten Saison kannten. Doch auch diesmal behielt Tim Walter die Nase vorn. Er besiegte zum dritten Mal infolge seinen Amtskollegen auf der Bank von 1860 München und zog mit seinem Team in die nächste Pokalrunde ein.

Tim Walter, Dominik Schmidt
Erleichterung nach dem Pokalerfolg: Kiels Coach Tim Walter (li.) freut sich mit Abwehrmann Dominik Schmidt über den Einzug in die zweite Runde.
© imagoZoomansicht

Eigentlich war es so wie immer, wenn Tim Walter im Grünwalder Stadion auf die Löwen und Daniel Bierofka traf. Walter rannte nach Schlusspfiff aufs Spielfeld und umarmte seine in Rot gekleidete Spieler. Wie schon als Trainer der Bayern-Amateure gewann er nun auch in seiner Funktion als Coach von Holstein Kiel gegen seinen Amtskollegen auf der Bank von 1860. Blieb er mit der zweiten Garnitur der Bayern vergangene Saison mit 1:0 und 3:1 gegen den Regionalliga-Meister siegreich, gewann er nun auch im Pokal. Walter contra Bierofka: 3:0.

Drei Jahre hatte der 42-Jährige in München die U17 und die Amateure trainiert. Noch immer wohnt seine Familie in München. "Ich bin deswegen weiterhin öfters in München. Es war ein schönes Erlebnis, die Löwen-Fans haben eine tolle Stimmung gemacht, es war eine geile Atmosphäre." Mit dem besseren Ende für Kiel, das in der ersten Halbzeit aber große Probleme mit der giftigen Spielweise der Löwen hatte, die im zweiten Spieldurchgang aber merklich körperlich abbauten.

Spielbericht & Statistiken

"Es war das erwartet schwere Spiel. Wenn wir unser Spiel mit viel Ballbesitz aufziehen, dann passieren auch Abspielfehler, dadurch ist auch das 0:1 passiert. Wir haben dann in der Halbzeit umgestellt", erklärte Walter, "um mehr Tempo reinzukriegen und das war der ausschlaggebende Punkt." Für ihn stand fest: "Der Sieg war absolut verdient und ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft."

Bierofka: "Ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen"

Das sah beim schwer enttäuschten Bierofka naturgemäß anders aus. Er haderte mit dem vermeintlichen 2:0 durch Willsch, das nicht gegeben wurde, weil sich der Ball zuvor wohl knapp im Aus befunden hatte. "Wir hatten die Möglichkeit das 2:0 zu machen. Aber ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen", sagte Bierofka, der aber auch konstatieren musste, das seine Mannschaft abermals in einer Schlussphase das Spiel aus den Händen gab, so wie schon zuletzt im Ligabetrieb gegen Kaiserslautern, Osnabrück oder Uerdingen.

Mounir Zitouni

kicker-Bundesliga Sonderheft
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Walter

Vorname:Tim
Nachname:Walter
Nation: Deutschland
Verein:Holstein Kiel

weitere Infos zu Bierofka

Vorname:Daniel
Nachname:Bierofka
Nation: Deutschland
Verein:1860 München

Vereinsdaten

Vereinsname:Holstein Kiel
Gründungsdatum:07.10.1900
Mitglieder:1.725 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Rot
Anschrift:Steenbeker Weg 150
24106 Kiel
Telefon: (04 31) 38 90 24 20 0
Telefax: (04 31) 38 90 24 103
E-Mail: info@holstein-kiel.de
Internet:http://www.holstein-kiel.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:1860 München
Gründungsdatum:17.05.1860
Mitglieder:22.449 (01.04.2018)
Vereinsfarben:Grün-Gold. Abteilungsfarben: Weiß-Blau
Anschrift:Grünwalder Straße 114
81547 München
Telefon 0 18 05 - 60 18 60
Telefax: (0 89) 64 27 85 22 9
E-Mail: info@tsv1860.de
Internet:http://www.tsv1860.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine