Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.04.2018, 00:58

Schalke: Empörung über nicht anerkanntes Tor

Di Santo hadert: "Handspiel? Unmöglich!"

Es wäre der 1:1-Ausgleich gewesen und wohl gleichbedeutend mit der Halbfinal-Verlängerung, doch die Schalker Arena stand nur kurz Kopf. Franco Di Santos Tor gegen Eintracht Frankfurt wurde nicht anerkannt, da ihm der Ball an den Arm gesprungen sein soll. Der kicker sprach den Stürmer kurz nach dem Pokal-Aus auf die Szene an. Sein eindeutiger Kommentar: "Handspiel? Unmöglich!"

Franco Di Santo
Fassungslos: Franco Di Santo wurde sein Tor gegen Frankfurt verwehrt.
© imagoZoomansicht

Pokal-Halbfinale, 94. Minute, Eintracht Frankfurt führt mit 1:0, da drischt Schalkes eingewechselter Stürmer Franco Di Santo den Ball ins Netz. 1:1? Von wegen. Der Angreifer soll den Ball bei der Annahme mit dem Arm berührt haben, Schiedsrichter Robert Hartmann pfeift sofort - noch ehe der Ball Sekundenbruchteile später im Tor landet. Daher kann der Video-Assistent nicht eingreifen, dem Treffer muss die Anerkennung verweigert werden.

Di Santo konnte es nicht fassen. Der kicker fragte ihn nach dem Abpfiff: War der Arm im Spiel? Er formte mit der rechten Hand in der Luft einen Kreis, direkt vor dem S04-Emblem auf der linken Brust seiner S04-Jacke. Sollte heißen: Brust, nicht Arm. Verbal verlieh der Angreifer seiner Position Nachdruck: "Handspiel? Unmöglich", schimpfte er und wiederholte: "Unmöglich!"

Natürlich habe er den Schiedsrichter sofort auf seine Entscheidung angesprochen, doch der war zu dem Zeitpunkt noch der festen Überzeugung, richtig zu liegen. Offenbar wandelte sich diese Einschätzung kurze Zeit später. Als Schalkes Sportvorstand Christian Heidel nach dem Abpfiff das Gespräch mit Hartmann suchte, habe dieser "keinen glücklichen Eindruck" gemacht, berichtete der Manager. Es sah nach Reue aus.

Tedesco stützt Di Santo - Fährmann über den verpassten Vorteil

Trainer Domenico Tedesco sagte: "Es war kein Handspiel von Franco. Unser Problem war, dass der Schiedsrichter die Szene sehr schnell abgepfiffen hat. Dadurch bestand keine Chance mehr, auf den Video-Assistenten zurückzugreifen." Der hätte wohl auf Tor entschieden, das Spiel wäre in die Verlängerung gegangen. "Und in der", sagte Kapitän Ralf Fährmann, "hätte es für uns ganz gut ausgesehen, schließlich wären wir ein Mann mehr gewesen."

Gelson Fernandes hatte 33 Sekunden nach seiner Einwechslung ein Foul an Leon Goretzka begangen (81.), für das Hartmann ihm Rot zeigte - nach einem Hinweis vom Video-Assistenten.

Toni Lieto

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 19.04., 09:20 Uhr
"Zweimal Finale mit Frankfurt: Das ist nobelpreiswürdig"
Mit etwas Glück hat Frankfurt zum zweiten Mal in Folge das DFB-Pokal-Finale erreicht. "Wir sind die Eintracht und das hat man heute gesehen", meinte Trainer Niko Kovac, der das Geleistete gar "nobelpreiswürdig" findet. Bei Schalke ist die Enttäuschung hingegen groß. Domenico Tedesco betonte aber: "Der Schiedsrichter ist nicht schuld."
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
DFB-Pokal, 2017/18, Halbfinale
FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 0:1
FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 0:1
Halbfinale Nummer zwei

Schalke und Frankfurt wollen ins Finale gegen München.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

92 Leserkommentare

Scheissdiewandan
Beitrag melden
21.04.2018 | 17:46

Schalke wurde betrogen!

Wie der Spielverlauf war, wurde durch die skandalöse Torverhinderung des Schiedsrichters vollkommen [...]
keton
Beitrag melden
19.04.2018 | 23:01

Hochmut kommt vor dem........

Hallo erstmal

Lange habe ich schon nichts mehr von mir hören lassen, aber nun is es mal wieder soweit.

Vora[...]
Streichholzbolplatz
Beitrag melden
19.04.2018 | 22:01

Goretzka

Der Spieler wollte einfach schon einmal vorfühlen wie weit er gehen darf ab der kommenden Spielzeit! [...]
C0nsub3
Beitrag melden
19.04.2018 | 21:57

@Sonnenloewe
Sehe ich genauso, ist einfach richtig mies für uns gelaufen
Der Schiri war mit dem [...]
Azul-Blanco
Beitrag melden
19.04.2018 | 20:30

Schlechter Schiedsrichter!

Zu der Aussage von: lakings2014
Wenn eine Mannschaft ausscheidet weil der Gegentreffen gar nicht zähl[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Di Santo

Vorname:Franco
Nachname:Di Santo
Nation: Argentinien
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:07.04.1989


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine