Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.01.2018, 20:05

DFB-Pokal-Viertelfinale mit "Van-Lösung"

Videobeweis-Sonderfall bei Paderborn gegen Bayern

Ab dem Viertelfinale kommt der Videobeweis auch im DFB-Pokal zum Einsatz - und damit erstmals auch beim SC Paderborn. Allerdings wird es dabei einen Sonderfall geben.

Das Videoassistcenter in Köln
Das Videoassistcenter in Köln: Bei Paderborns Pokal-Viertelfinale gegen Bayern bleiben die Bildschirme hier schwarz.
© picture allianceZoomansicht

Die Bilder aus den Stadien werden per Glasfaserkabel in die Videoassistenz-Zentrale nach Köln übertragen, diese Kabel sind in Drittliga-Stadien jedoch nicht vorgesehen. Deshalb wird bei Paderborns Heimspiel gegen den FC Bayern, das am Sonntag ausgelost wurde, die "Van-Lösung" zum Einsatz kommen.

Dabei sitzen die Videoschiedsrichter in einem Übertragungswagen am Stadion, der DFB nennt es "mobile Video-Assistent-Technik". Eine solche Lösung wird es aus Platzmangel im "Kölner Keller" auch am 33./34. Bundesliga-Spieltag geben, wenn jeweils neun Partien gleichzeitig stattfinden.

Auf die Torlinientechnik muss der Schiedsrichter beim Paderborner Duell mit den Bayern dagegen verzichten. Sie kommt im DFB-Pokal nur in Bundesliga-Stadien zum Einsatz.

jpe/BH

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 08.01., 11:05 Uhr
Zufriedenheit pur: FC Bayern zurück aus dem Katar-Trainingslager
Nach fünf intensiven Trainingstagen in Katar ist der FC Bayern wieder in München gelandet. Der Rekordmeister ist bereit für die zweite Saisonhälfte - meinen jedenfalls die Spieler unisono.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine