Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.08.2017, 18:03

Verteidiger mit Pflichtspielpremiere zufrieden

Ginter: "Wieder ein Schritt nach vorne"

Beim 2:1-Erfolg im DFB-Pokal bei Rot-Weiss Essen feierte Matthias Ginter seine Pflichtspielpremiere für Borussia Mönchengladbach. Der Innenverteidiger darf weiter von seinem vierten Pokalfinale in Folge träumen - erwartet jetzt aber erstmal die Bewährungsproben in der Bundesliga.

Weiß um die anstehenden Aufgaben: Matthias Ginter.
Weiß um die anstehenden Aufgaben: Matthias Ginter.
© imagoZoomansicht

Zufrieden blickte Matthias Ginter auf seine ersten 90 Pflichtspielminuten im Fohlendress zurück. Die nächste Runde, wenn auch mit Mühe, erreicht. Und wieder eine Gelegenheit genutzt, an der Abstimmung mit den neuen Nebenleuten zu feilen. Auch wenn es durch seinen späten Einstieg in den Trainingsbetrieb bei der Borussia noch Zeit braucht bis die Automatismen sitzen, erkannte der 23-Jährige weitere Fortschritte. "Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Es war besser als in der vergangenen Woche gegen Leicester City", erklärte Ginter nach dem Pokalerfolg in Essen.

Allerdings weiß auch der Nationalspieler: Die richtigen Bewährungsproben warten erst in den nächsten Wochen auf ihn und die neu zusammengestellte Defensive - angefangen am Sonntag im Derby gegen den 1. FC Köln. "Wir müssen jetzt dranbleiben, im Training weiter fokussiert arbeiten", so Ginter, der auch im Offensivspiel noch Verbesserungspotenzial sah: "Gegen Essen hatten wir in der ersten Hälfte viel Ballbesitz, aber keine 100-prozentig herausgespielte Torchance. Wir müssen da besser, zielgerichteter ins letzte Drittel spielen. Nach der Pause war es besser."

Und weil sich die Borussen schließlich auch mit zwei Treffern belohnen konnten, darf Ginter weiter von seiner vierten Pokalfinalteilnahme in Folge (dreimal mit Borussia Dortmund) träumen. "Wenn man in diesem Wettbewerb startet, will man auch nach Berlin", betont der Nationalspieler. "Und wenn man dort ist, will man das Endspiel auch gewinnen."

Von den insgesamt sechs Neuverpflichtungen des Sommers kamen in Essen zwei zum Einsatz. Neben Ginter durfte auch der aus Bern geholte Denis Zakaria ran, als Partner von Christoph Kramer in der Doppelsechs. Sportdirektor Max Eberl attestierte beiden Debütanten, es "sehr, sehr ordentlich" gemacht zu haben und konkretisierte in Bezug auf Ginter: "Matze hat souverän gespielt, seine Erfahrung und Ruhe eingebracht."

Jan Lustig

Bilder des Spieltages
DFB-Pokal, 2017/18, 1. Runde
DFB-Pokal, 2017/18, 1. Runde
Objekt der Begierde

Der Pokal in Rostock beim Spiel Hansa gegen Hertha BSC.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ginter

Vorname:Matthias
Nachname:Ginter
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:19.01.1994


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun