Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.08.2017, 15:34

Torjäger meldet sich fit

Sandhausen kann in Schweinfurt auf Wooten bauen

In der 2. Bundesliga konnte der SV Sandhausen bislang ein Remis (2:2 in Kiel) und einen Sieg (1:0 gegen Ingolstadt) einfahren. Den Dreier gegen den FCI drohten die Kurpfälzer allerdings teuer zu bezahlen: Ausgerechnet Siegtorschütze Andrew Wooten musste sich nach seinem Treffer kurz vor Schluss mit einer Oberschenkel-Verletzung auswechseln lassen. Rechtzeitig vor dem Pokalduell beim 1. FC Schweinfurt am Sonntag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ist der 27-Jährige aber wieder fit.

Andrew Wooten
Meldet sich für das DFB-Pokalspiel in Schweinfurt fit: Sandhausens Angreifer Andrew Wooten.
© imagoZoomansicht

Wooten hatte gegen den Bundesliga-Absteiger Ingolstadt am vergangenen Freitagabend in der 70. Minute das 1:0 erzielt und avancierte damit zum Matchwinner. Allerdings ging der gebürtige Oberfranke kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit vom Platz, ließ sich aufgrund einer Oberschenkel-Blessur auswechseln. "Es war eine reine Vorsichtsmaßnahme", erklärte der Stürmer nun aber am Donnerstag und meldete sich damit für das Spiel gegen den Regionalligisten 1. FC Schweinfurt rechtzeitig fit. Er habe gegen Ingolstadt einen Schuss antäuschen wollen, "dann hat es mir in den Oberschenkel gezogen. Daraufhin habe ich ein Signal gegeben und bin sofort raus", beschrieb er den Grund für seine Auswechslung.

Bereits in der vergangenen Saison hatte Wooten aufgrund von Oberschenkelproblemen acht Spiele in der Rückrunde verpasst und fehlte auch beim Pflichtspielauftakt in Kiel verletzungsbedingt.

Kocak will Schweinfurt "nicht auf die leichte Schulter nehmen"

Gegen Schweinfurt kann der SVS nun auf weitere Treffer des erfahrenen Zweitliga-Angreifers setzen (133 Spiele, 47 Torbeteiligungen). Der Respekt vor dem unterfränkischen Viertligisten ist allerdings groß. "Wir haben die Schweinfurter mehrfach beobachtet, wir werden sie nicht auf die leichte Schulter nehmen", kündigte Cheftrainer Kenan Kocak an. Schweinfurt steht nach fünf bestrittenen Spielen derzeit auf dem zweiten Rang der Regionalliga Bayern und hat nach vier Siegen und einer Niederlage zwölf Punkte auf dem Konto.

pau/dpa

Von Bayern bis Hoffenheim: Besondere Pokal-Coups in Bildern
Die größten Pokal-Sensationen
Stein und Kahn
Stein kommt ins Rollen

14. August 1994: Meister Bayern mit Kahn, Matthäus, Scholl und Papin wird in der 1. Runde vom Drittligisten Vestenbergsgreuth düpiert, der in der damaligen Regionalliga Süd kickt. Roland Stein macht in der 43. Minute in Nürnberg das entscheidende Tor, vom Jubel existiert nur eine Schwarz-Weiß-Aufnahme.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wooten

Vorname:Andrew
Nachname:Wooten
Nation: Deutschland
  USA
Verein:SV Sandhausen
Geboren am:30.09.1989

weitere Infos zu Kocak

Vorname:Kenan
Nachname:Kocak
Nation: Deutschland
Verein:SV Sandhausen

Vereinsdaten

Vereinsname:SV Sandhausen
Gründungsdatum:01.08.1916
Mitglieder:905 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Jahnstraße 1
69207 Sandhausen
Telefon: (0 62 24) 82 79 00 40
Telefax: (0 62 24) 82 79 00 41
E-Mail: info@svs1916.de
Internet:http://www.svs1916.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine