Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.06.2017, 19:11

Die Auslosung der 1. DFB-Pokal-Runde

Sechstligist fordert BVB - Petersen gegen seinen Papa

Die 1. DFB-Pokal-Runde 2017/18 hat interessante Duelle zu bieten: Titelverteidiger Borussia Dortmund gastiert bei Sechstligist 1. FC Rielasingen-Arlen, RB Leipzig beim einzigen Siebtligisten im Wettbewerb. Chemnitz fordert Bayern - und Nils Petersen seinen Vater.

Der Titelverteidiger - und Nils Petersen mit seinem Vater Andreas
Der BVB will den Titel im DFB-Pokal verteidigen - und Andreas Petersen seinen Sohn Nils ärgern.
© imago (2)Zoomansicht

Die beiden tiefstklassigen Mannschaften, die den Sprung in die erste DFB-Pokal-Runde 2017/18 geschafft haben, dürfen sich bei Sebastian Kehl bedanken - der Ex-Dortmunder bescherte ihnen bei der Auslosung am Sonntagabend im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund hochattraktive Gegner.

Die Sportfreunde Dorfmerkingen aus dem Osten Baden-Württembergs, der einzige Siebtligist im Rennen, dürfen sich auf Vizemeister RB Leipzig freuen. Wo gespielt wird, steht noch nicht fest, infrage kommen die Stadien des 1. FC Heidenheim und des VfR Aalen. Verbandsligist 1. FC Rielasingen-Arlen (6. Liga) aus Südbaden zog das ganz große Los: Titelverteidiger Borussia Dortmund. Gespielt wird womöglich in Freiburg. Auch Fünftligist Leher TS aus Bremerhaven wird für sein Heimspiel gegen den 1. FC Köln umziehen.

Rekordpokalsieger FC Bayern reist zum Chemnitzer FC, ein Feiertag für den finanziell angeschlagenen Drittligisten. Eintracht Frankfurt, Finalist im Mai, beginnt diesmal beim Oberliga-Meister TuS Erndtebrück, Borussia Mönchengladbach bei Rot-Weiss Essen, der Hamburger SV beim VfL Osnabrück, Hertha BSC bei Hansa Rostock, Schalke 04 beim BFC Dynamo, Bayer Leverkusen beim Karlsruher SC und Werder Bremen - wie schon 2015/16 (2:0 n.V.) - bei den Würzburger Kickers.

Neuauflage des Endspiels von 1997

Eine besonders interessante Konstellation bietet das Duell Germania Halberstadt gegen den SC Freiburg: Der Aufsteiger in die Regionalliga Nord wird nämlich von Andreas Petersen trainiert, dem Vater von SC-Torjäger Nils Petersen, der in der Jugend für Halberstadt spielte. "Ein Traum geht in Erfüllung. Mein Vater und ich lagen uns gerade in den Armen", freut sich Petersen Junior auf der Freiburger Website und ergänzt scherzhaft: "Aber ab jetzt ist natürlich der Fokus auf dem Spiel und es gibt keinen Kontakt mehr." Gegenüber dem kicker erklärte er zudem: "Unfassbar. Chance 1:32 und dann das. Ein Traumlos! Ich wollte schon immer mal wieder gegen Papa spielen. Jetzt vor der Haustür. So ist es perfekt."

Unfassbar. Chance 1:32 und dann das.Nils Petersen

Zwischen Energie Cottbus und Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart kommt es indes zur Neuauflage des Endspiels von 1997. Und 1860 München? Die Löwen verpassten das Los FC Bayern, treffen auf den FC Ingolstadt.

Ausgetragen wird die 1. Runde vom 11. bis 14. August, die zeitgenaue Terminierung wird laut DFB noch zehn bis zwölf Tage auf sich warten lassen.


Alle Duelle der 1. DFB-Pokal-Runde im Überblick

Borussia Dortmund feiert den Pokalsieg 2017
BVB im siebten Himmel: Reus-Premiere und Bartra-Andenken
Borussia Dortmund
Jubel, Trubel, Heiterkeit

Ende gut, alles gut: Borussia Dortmund hat nach drei verlorenen Pokalendspielen in Serie endlich wieder den DFB-Pokal gewonnen. Der BVB besiegte am 27. Mai 2017 Kontrahent Eintracht Frankfurt im ausverkauften Berliner Olympiastadion mit 2:1 (1:1) und sicherte sich damit den insgesamt vierten Pokalerfolg bei der neunten Endspielteilnahme.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine