Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.02.2017, 14:24

Ancelottis Personalfragen vor Bayerns Pokalduell mit Schalke

Nach HSV-Gala: Muss Müller wieder auf die Bank?

Carlo Ancelotti hat Thomas Müller nach seiner Gala gegen den HSV noch einmal gelobt - doch spielt er gegen Schalke am Mittwoch überhaupt? Der Bayern-Trainer hat noch einige Personalfragen zu klären, auch weil ein Duo fraglich ist. Bei Jerome Boateng gibt es einen neuen Stand.

Thomas Müller
Fit, gut drauf - trotzdem auf der Bank? Thomas Müller.
© picture allianceZoomansicht

Was waren das noch für Zeiten zu Saisonbeginn. Da plauderte Carlo Ancelotti in der Pressekonferenz vor einem Spiel nach Lust und Laune Details zu seiner Aufstellung aus. Mittlerweile ist Bayerns Trainer in dieser Hinsicht wesentlich vorsichtiger geworden. Auch am Dienstag, einen Tag vor dem Pokalviertelfinale gegen Schalke 04.

Ein paar Einblicke erteilte Ancelotti aber doch. So sei David Alaba wegen einer Zehenprellung fraglich, Renato Sanches plage eine Erkältung. "Wir entscheiden morgen, ob es geht", sagte der Trainer, der bei Alaba wohl kein Risiko eingehen wird. Als Alternative steht Juan Bernat für links hinten bereit.

"Nicht wichtig, ob Müller Tore schießt"

Wahrscheinlich wird Franck Ribery sein Comeback nach vier Wochen Ausfallzeit geben. Ancelotti: "Vielleicht gebe ich Costa eine Pause. Ribery ist bereit, kann spielen." Das gilt auch für Xabi Alonso nach überstandenen Adduktorenproblemen. Ob ausgerechnet Thomas Müller nach seiner starken Leistung gegen den HSV (kicker-Note 1) dafür wieder auf die Bank muss und Thiago auf die Zehn rückt? So weit wollte sich Ancelotti dann doch nicht in die Karten schauen lassen. "Müller kann spielen oder kann auf der Bank sitzen. Er ist fit, in guter Verfassung und hilft dem Team. Es ist nicht wichtig, ob er Tore schießt."

Vielmehr als auf einzelne Stars legt Ancelotti den Fokus aus die Teamleistung. "Das Spiel gegen Hamburg hat uns Selbstvertrauen gegeben", stellt er nach dem 8:0 natürlich fest. "Wir haben Qualität im Team, aber das Wichtigste ist der Spirit. Die Mannschaft ist konzentriert und fokussiert." Ziel ist der achte Halbfinaleinzug in Serie im DFB-Pokal, es wäre Rekord. In den elf bisherigen Duellen zwischen Bayern und Schalke im Pokal setzten sich die Münchner sieben Mal durch. Eine klare Sache ist die Partie aber keineswegs, wie das jüngste 1:1 in der Liga beweist.

Boateng: Comeback gegen Frankfurt?

Noch kein Thema ist Jerome Boateng nach seiner Schulter-OP. "Er soll noch keine Zweikämpfe machen, nach Arsenal ist er vielleicht wieder da", sagte Ancelotti und stellt damit ein Comeback für den 11. März gegen Eintracht Frankfurt in Aussicht.

Frank Linkesch

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 26.02., 09:48 Uhr
Ancelotti über Müller: "Er war der Schlüssel"
Beim 8:0 gegen den Hamburger SV zeigte sich Thomas Müller, wie ihn sich der FC Bayern wünscht. Unberechenbar, umtriebig und wirkungsvoll - auch ohne eigenes Tor. "Thomas Müller war der beste Spieler auf dem Platz, er war der Schlüssel", sagte Carlo Ancelotti, dessen 1000. Pflichtspiel auf der Trainerbank zu einem Münchner Festtag wurde.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu T. Müller

Vorname:Thomas
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:13.09.1989


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine