Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.08.2015, 11:47

Vor dem Pokal-Duell seiner ehemaligen Klubs in Meppen

Bröker warnt: "Der FC sollte es nicht zu leicht nehmen"

In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokal trifft der 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr) auf den SV Meppen. Auch für den ehemaligen FC-Profi Thomas Bröker, der von 1998 bis 2004 in Meppen spielte und dort als A-Jugendlicher in der Oberliga debütierte, ist der FC klarer Favorit, der Angreifer warnt aber: "Der FC sollte es nicht zu leicht nehmen."

Komplizierte Kiste: Der Ex-Kölner und heutige Duisburger Thomas Bröker drückt seinem früheren Klub Meppen die Daumen.
Komplizierte Kiste: Der Ex-Kölner und heutige Duisburger Thomas Bröker drückt seinem früheren Klub Meppen die Daumen.
© imagoZoomansicht

Die Rollen sind vor dieser Partie eindeutig verteilt. "Meppen ist eine Mannschaft, gegen die wir normalerweise weiterkommen müssten", weiß Peter Stöger vor dem ersten Pflichtspiel der Saison. Doch der FC-Trainer weist auch auf die Tücken des Pokalmodus hin, wenn er anfügt, "aber in einem Spiel ist immer alles möglich. In der Zeit, in der wir zusammenarbeiten, haben wir solche Aufgaben immer gemeistert. Ich gehe davon aus, dass wir das auch diesmal schaffen."

Für einen ehemaligen Schützling des Österreichers ist dieses Spiel ein ganz Besonderes. Dennoch wird Thomas Bröker das Pokalduell seiner beiden Ex-Klubs nicht vor Ort verfolgen. "Wenn es irgendwie gegangen wäre, wäre ich auf jeden Fall in Meppen gewesen", erzählt der Angreifer, der diesen Sommer ablösefrei vom FC nach Duisburg wechselte - und am Samstag zeitgleich mit dem MSV gegen Schalke 04 antritt.

"51 Prozent für Meppen, weil der SV das Geld braucht"

Meppen gegen den FC - für Bröker persönlich eine komplizierte Kiste. "Da schlagen zwei Herzen in meiner Brust. In Meppen bin ich groß geworden. Und wenn Sie jetzt fragen, wem ich die Daumen drücke, dann sage ich: 51 Prozent für Meppen und 49 Prozent für den FC, weil der SV das Geld braucht."

Seine Kölner Kollegen warnt der 30-Jährige, der in der Saison 2003/2004 noch mit dem aktuellen Meppener Mittelfeldspieler Jens Robben (32) gemeinsam für den SV auflief: "Meppen hat ein kleines, enges reines Fußballstadion, das mit 15.000 Fans zum Hexenkessel werden kann. Da haben sich schon viele Mannschaften umgeschaut. Der SV wird dem FC relativ viel abverlangen. Zu leicht sollten es die Jungs nicht nehmen." Zumal es der SV Meppen wie auch der MSV gegen Schalke rein psychologisch relativ einfach haben wird, wie Bröker weiß: "In solchen Spielen kannst du nur gewinnen."

Stephan von Nocks

Video zum Thema
kicker Edition - 40 Jahre Jahre Kult- 06.11., 01:00 Uhr
Maradona am Bratwurststand in Meppen
In Meppen begann Diego Maradonas Europakarriere. Der Weltstar aus Argentinien hatte im Emsland seinen ersten Auftritt auf europäischem Boden. "Wie ein Sechser im Lotto", nennt Gerd van Zoest, früherer Manager des SV Meppen, heute diesen Volltreffer. Ein anderer folgte fünf Jahre später: Meppen stieg in die 2. Liga auf - und sollte sich dort länger halten, als zu erwarten war.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bröker

Vorname:Thomas
Nachname:Bröker
Nation: Deutschland
Verein:MSV Duisburg
Geboren am:22.01.1985

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Köln
Gründungsdatum:13.02.1948
Mitglieder:79.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:1. FC Köln
Geißbockheim
Rhein-Energie-Sportpark
Franz-Kremer-Allee 1-3
50937 Köln
Telefon: (02 21) 71 61 63 00
Telefax: (02 21) 71 61 63 99
E-Mail: service@fc-koeln.de
Internet:http://www.fc-koeln.de

Vereinsdaten

Vereinsname:SV Meppen
Gründungsdatum:29.11.1912
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Sportverein Meppen 1912 e.V.
Lathener Straße 15a
49716 Meppen
Telefon: (0 59 31) 93 01 0
Telefax: (0 59 31) 93 01 50
Internet:http://www.svmeppen.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:MSV Duisburg
Gründungsdatum:17.09.1902
Mitglieder:7.400 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Margaretenstraße 5-7
47055 Duisburg
Postanschrift: Postfach 100950, 47009 Duisburg
Telefon: (02 03) 93 10 0
Telefax: (02 03) 93 10 19 02
E-Mail: info@msv-duisburg.de
Internet:http://www.msv-duisburg.de