Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.10.2014, 22:57

Stimmen zur 2. Pokalrunde

Guardiola: "Haben unsere Lektionen gelernt"

Josef Zinnbauer (li.), Pep Guardiola
Handschlag vor Spielbeginn: Josef Zinnbauer (li.) und Pep Guardiola.
© Getty Images

Thomas Schaaf (Trainer Eintracht Frankfurt): "Gladbach hat verdient gewonnen. Wir haben noch viel, viel Arbeit und das Fehlen vieler Spieler verbessert die Situation nicht. Wir sind nicht genug draufgegangen. Bei Spielern wie Traoré muss man dransein, wenn sie den Ball annehmen."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir wollten unbedingt durch und haben das sofort gezeigt. Wir hätten früher das 2:0 machen sollen und haben am Ende ein wenig vergessen zu treffen. Das hätte teuer werden können."


Josef Zinnbauer (Trainer Hamburger SV): "Der Knackpunkt war natürlich das 0:2 kurz vor der Halbzeitpause. Es gibt nicht viele Mannschaften in der Welt, die dann gegen die Bayern das Spiel noch drehen können. Positiv im Hinblick auf die Partie gegen Leverkusen am Samstag war immerhin unser Tor in der Schlussphase."

Josep Guardiola (Bayern München): "Wir haben unsere Lektionen aus dem 0:0 vor einigen Wochen in Hamburg gelernt. Es war ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft, und es war schön, dass das Team in der zweiten Halbzeit weiter fokussiert war."


Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir haben gegen eine gute Sechziger-Mannschaft das Glück auf unserer Seite gehabt. Wir haben das 0:1 gut weggesteckt, waren dann in der zweiten Halbzeit aber nicht mehr gut genug, da haben wir den Druck von Sechzig mit Glück überstanden. Zum Schluss haben wir noch einige Gegenangriffe gestartet."


Markus Gisdol (Trainer 1899 Hoffenheim): "Es war eine sehr seriöse Partie unserer Mannschaft. Wir haben sehr konzentriert gespielt und auf die Fehler der Gegner gelauert. Viele Spieler sind nah an der ersten Elf, aber noch nicht so zum Zug gekommen. Dieses Mal haben sie gespielt, so verstehe ich Mannschaftssport und Teamgedanke."


Spielbericht

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Das frühe 1:0 hat uns nicht gutgetan. Danach haben wir teilweise fahrlässig gespielt, aber meine Mannschaft hat den Fight am Ende angenommen. Dass wir eine Runde weiter sind, dafür müssen wir uns nicht entschuldigen."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 30.10., 09:47 Uhr
HSV-Konzeptbruch: Bayern schonen sich für Dortmund
Der Pokalauftritt beim Hamburger SV war für den FC Bayern nicht mehr als eine Pflichtaufgabe. Ein schnelles 1:0, das zweite Tor kurz vor der Pause: Im Schongang zogen die Münchner ins Achtelfinale ein. Während HSV-Trainer Josef Zinnbauer einen Konzeptbruch beklagte, hakte FCB-Trainer Josep Guardiola das Geschehen schnell ab und widmete sich der Vorbereitung auf den nächsten Gegner. Der heißt schließlich Borussia Dortmund.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
29.10.14
 
Seite versenden
zum Thema