Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.08.2014, 20:45

FC Bayern: Fitness der WM-Fahrer unbefriedigend

Badstuber: "Es ist einfach das Beste"

Beim 4:1-Pokalerfolg gegen Preußen Münster feierte Nationalspieler Holger Badstuber sein Comeback. Nach insgesamt 624 Tagen Leidenszeit absolvierte der Verteidiger sein erstes Pflichtspiel für den FC Bayern München. Zwei Kreuzbandrisse setzten den 25-Jährigen 20 Monate lang außer Gefecht, nun ist er zurück und stand gleich - wie auch fünf Weltmeister - in der Startelf der Münchner.

Feierte in Münster ein gelungenes Comeback: Holger Badstuber (Mi.).
Feierte in Münster ein gelungenes Comeback: Holger Badstuber (Mi.).
© picture allianceZoomansicht

Wie erwartet bot Trainer Pep Guardiola gegen den SCP in der Defensive eine Dreierkette auf. Badstuber übernahm den linken Part und lieferte einen ordentlichen Auftritt ab. "Er hat gut gespielt. Wir haben seine Qualität und seine Persönlichkeit gesehen", lobte Guardiola betont sachlich.

Badstuber zeigte sich nach dem Spiel via "Twitter" erfreut: "Ich bin dankbar, wieder auf dem Feld gestanden zu haben, es ist einfach das Beste."

Unterstützt wurde der Linksfuß in der Abwehr von Dante, der zentral spielte und Jerome Boateng auf der rechten Seite. Javi Matinez stand nach seinem Kreuzbandriss nicht im Kader. Angesichts der langen Zwangspause für den Spanier denkt der FCB darüber nach, personell noch einmal nachzulegen. Heißer Kandidat ist Mehdi Benatia vom AS Rom.

Neben Boateng vertraute Guardiola fünf Weltmeistern in der Startelf, lediglich Bastian Schweinsteiger (Probleme mit der Patellasehne) fehlte. "Wir haben gesehen, dass wir noch nicht ganz fit sind. Aber ich hoffe, in zwei Wochen verbessern wir unsere Kondition", so Guardiola. "Wir sind auf einem relativ guten Niveau", kommentierte Torschütze Mario Götze, gab aber zu bedenken, dass vor allem die WM-Rückkehrer "noch ein wenig an ihrer Fitness arbeiten müssen".

Um die zahlreich eingesetzten Nationalspieler ein wenig zu schonen, brachte Guardiola Pizarro für den Schweizer Shaqiri, Nachwuchsspieler Gaudinho kam für Lahm und schließlich ersetzte Neuzugang Rode den ins zentrale Mittelfeld gezogenen David Alaba. Arjen Robben saß das ganze Spiel über auf der Bank.

Für einen FCB-Akteur verlief der Tag aber nicht nach Wunsch: Robert Lewandowski hatte kurz vor Schluss noch die große Chance auf sein erstes Pflichtspieltor für die Münchener, doch der von Borussia Dortmund gekommene Torschützenkönig vergab einen Elfmeter kläglich.

17.08.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Badstuber

Vorname:Holger
Nachname:Badstuber
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:13.03.1989