Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.08.2014, 13:53

Leipzig: Top-Torjäger vor dem Pokalspiel mit Ladehemmung

Frahn und Kutschke feiern ihr Wiedersehen

Irgendwie will es für Angreifer Daniel Frahn in dieser Saison noch nicht so recht klappen mit dem Toreschießen. Vergangene Saison schien der 27-Jährige mit einer starken Quote von 19 Treffern in 36 Spielen in der 3. Liga vor dem gegnerischen Tor kaum zu halten zu sein. In der Zweiten Liga allerdings wartet er noch auf ein Erfolgserlebnis.

Daniel Frahn
Torgarant mit Ladehemmung: Leipzigs Daniel Frahn.
© imagoZoomansicht

Dabei war er beim Spiel in der Allianz Arena gegen 1860 München (3:0) so nah dran. Nach einem Foul an Georg Teigl im Strafraum sah sich Frahn bei einem Elfmeter nur noch Löwen-Keeper Gabor Kiraly gegenüber - doch er schoss dem ältesten Spieler der 2. Bundesliga den Ball genau in die Arme und vergab die Chance auf seinen ersten Zweitliga-Treffer.

Frahns Ex-Mitspieler Stefan Kutschke, der den Stürmer und die Leipziger aus dem Effeff kennt und nun beim kommenden Pokalgegner SC Paderborn spielt, bestätigte die Torgefährlichkeit Frahns: "Daniel trifft auch nachts im Frottee-Schlafanzug und mit Adiletten."

Es ist also wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch eine Klasse höher der Knoten platzt. Dessen ist sich auch Sturmpartner Yussuf Poulsen angesprochen auf Frahns Krise sicher: "Welche Krise? Bei einem Stürmer ist es normal, dass er ein paar Spiele nicht trifft. Und dann kommen die Tore plötzlich in Serie", sagt der 20-Jährige und betont: "Daniel ist vor dem Tor unglaublich cool."

Verstecken braucht sich der junge Däne aber auch nicht. Gegen 1860 München glänzte Poulsen mit einem Tor und einer Vorlage, war der auffälligste Spieler auf dem Feld. Leipzig-Trainer Alexander Zorniger ist der Meinung, dass "Yussuf in jeder Hinsicht einen großen Sprung gemacht" hat. Denn anfänglich wirkte der Offensivspieler unfertig, hatte mit elementaren Dingen noch Probleme. Das ist inzwischen anders.

Stefan Kutschke
Freut sich auf ein Wiedersehen mit dem Ex-Klub: Paderborns Stefan Kutschke.
© imago

Jetzt geht es im Pokal am Sonntag (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de) gegen Paderborn, bei dem sich Kutschke auf ein Duell mit der Vergangenheit (Juli 2010 - Juni 2013 bei RB Leipzig) freut. "Ich habe mich riesig über die Pokalauslosung gefreut. Der Fußballgott wollte es so", sagte der Stürmer, will aber keine Rücksicht auf die Ex-Kollegen nehmen. "Wir wollen zeigen, dass wir der Erstligist sind" - soll heißen: Paderborn wirft Leipzig aus dem Pokal. Dagegen werden allerdings nicht nur Frahn und Poulsen etwas haben.

KICKER SONDERHEFT BUNDESLIGA 2014/15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zorniger

Vorname:Alexander
Nachname:Zorniger
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:RB Leipzig
Gründungsdatum:19.05.2009
Mitglieder:750 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
Telefon: (03 41) 12 47 97 777
Telefax: (03 41) 12 47 97 100
E-Mail: service.rbleipzig@redbulls.com
Internet:http://www.DieRotenBullen.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun