Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.06.2013, 15:46

Dynamo denkt über weiteren juristischen Schritt nach

Endgültig: Dresden ist nicht im Topf

Dynamo Dresden ist im Kampf um die Teilnahme am DFB-Pokal 2013/14 mit seinem Antrag auf Einstweilige Verfügung vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt am Main gescheitert. Damit haben die Sachsen keine Aussichten mehr, am Samstag bei der Auslosung der ersten Hauptrunde doch noch mit dabei zu sein. Geschäftsführer Christian Müller teilte am Freitag mit, dass der Verein dennoch über einen weiteren juristischen Schritt nachzudenken werde.

DFB-Pokal-Auslosung
Am Samstag wird gelost - und Dynamo Dresden hat endgültig keine Kugel im Topf.
© imagoZoomansicht

Dynamo hatte aufgrund der vorangegangenen Entscheidungen den Weg vor ein Zivilgericht gesucht, nachdem der Klub wegen Fan-Ausschreitungen beim Pokalspiel gegen Hannover 96 am 31. Oktober 2012 für den Wettbewerb in der Saison 2013/2014 ausgeschlossen worden war.

Zuvor hatte das Ständige neutrale Schiedsgericht am 14. Mai als letzte Instanz auf sportlicher Ebene die vorangegangenen Urteile des DFB-Sportgerichtes (10. Dezember 2012) und des DFB-Bundesgerichtes (7. März 2013) bestätigt.

Das OLG wies nunmehr den Antrag der Dresdener als unbegründet zurück: Es liege bereits ein endgültiger Schiedsspruch vor, der die Wirkung eines rechtskräftigen gerichtlichen Urteils habe.

Rainer Koch, DFB-Vizepräsident für Rechts- und Satzungsfragen, kommentierte die Entscheidung: "Das OLG verweist auf die abschließende Zuständigkeit unserer unabhängigen Sportgerichtsbarkeit sowie des Ständigen neutralen Schiedsgerichts und lehnt eine eigene Entscheidungsmöglichkeit zurecht ab", so der DFB-Vertreter.

Dynamo aber scheint sich noch nicht geschlagen geben zu wollen, plant den nächsten juristischen Schritt. Wie Dresdens Geschäftsführer Christian Müller am Freitag betonte, glaube man, dass "ein Antrag auf Aufhebung im Hauptsacheverfahren vor einem ordentlichen Gericht Aussicht auf Erfolg haben könnte." Darüber würden die Gremien des Vereins in Kürze entscheiden. Bis Mitte August muss der Antrag eingereicht sein.

Dem Verein wurden bei einem Gegenstandswert von 130.000 Euro die bisherigen Kosten des Verfahrens auferlegt.

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Dynamo Dresden
Gründungsdatum:12.04.1953
Mitglieder:19.148 (12.11.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Lennéstraße 12
01069 Dresden
Telefon: (03 51) 4 39 43 0
Telefax: (03 51) 4 39 43 13
E-Mail: verein@dynamo-dresden.de
Internet:http://www.dynamo-dresden.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun