Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.09.2012, 13:36

Kein Umzug im DFB-Pokal

Worms empfängt Köln in Worms

Weil die Flutlichtanlage aufgerüstet wird, kann Regionalligist Wormatia Worms sein DFB-Pokal-Heimspiel gegen den 1. FC Köln nun definitiv in der heimischen Arena austragen. Das gab der Klub am Dienstag gemeinsam mit der Stadt bekannt, die dem VfR zumindest vorläufig unter die Arme greift.

- Anzeige -
Die Wormatia-Profis feiern den Erstrundensieg gegen Hertha BSC
Gibt's die nächste Wormatia-Party im eigenen Stadion? Wie gegen Hertha tritt Worms gegen Köln daheim an.
© picture alliance Zoomansicht

Ein Umzug in ein Ausweichstadion außerhalb von Worms ist damit endgültig vom Tisch. Wie Wormatia mitteilte, werde die Stadt die vom DFB geforderte und rund 85.000 Euro teure Aufrüstung der Flutlichtanlage zunächst teilweise vorfinanzieren, der Verein letztlich aber die komplette Finanzierung übernehmen.

"Mit dieser Regelung ermöglichen wir nicht nur das Pokalspiel im heimischen Stadion, wir schaffen damit auch eine dauerhafte Aufwertung der technischen Infrastruktur", sagte Worms Oberbürgermeister Michael Kissel. Der VfR-Vorsitzender Tim Brauer zeigte sich "dankbar, dass die Stadt zunächst in Vorlage tritt".

Das Duell des Viert- gegen den Zweitligisten Köln findet am 30. oder 31. Oktober statt. Noch hat der DFB die Paarungen der zweiten Pokalrunde nicht exakt terminiert. In der ersten Runde hatte Worms mit Hertha BSC bereits einen Bundesliga-Absteiger ausgeschaltet (2:1).

04.09.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -