Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

23.06.2012, 18:27

1. Runde am Samstag in Danzig ausgelost

Oberneuland empfängt BVB, Regensburg die Bayern

Titelverteidiger Borussia Dortmund spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals 2012/13 beim Viertligisten FC Oberneuland, Rekordmeister Bayern München muss beim Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg antreten. Das ergab die Auslosung am Samstag im deutschen EM-Quartier in Danzig. Die erste Runde wird zwischen dem 17. und 20. August ausgetragen, das Endspiel findet am 1. Juni 2013 im Berliner Olympiastadion statt.

Der erste Schritt zum Pott: Mitte August findet die erste Pokalrunde statt.
© Getty ImagesZoomansicht

Ein Sechstligist, ein Viertligist und ein Aufsteiger in die 2. Bundesliga haben für die erste Runde des DFB-Vereinspokals jeweils das große Los gezogen. Der SV Falkensee-Finkenburg aus der Verbandsliga Brandenburg, klassentiefster Verein im Topf, trifft auf den VfB Stuttgart; der FC Oberneuland aus der Bremen-Liga auf Titelverteidiger Borussia Dortmund; Jahn Regensburg, Aufsteiger aus der 3. Liga, hat beinahe schon ein Lokalderby gegen den Pokal- und Champions-League-Finalisten Bayern München.

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Nationalspielerin Viola Odebrecht spielten bei der Auslosung am Samstagabend Fortuna im Quartier der deutschen Nationalmannschaft bei Danzig. Groß war nach der Ziehung der Jubel vor allem in Falkensee-Finkenburg. "Das wird sicherlich ein Riesenspiel für uns", sagte Stefan Demuth, Torhüter des Brandenburg-Pokal-Siegers, in der ARD. Ähnliches dürften die Spieler des fünftklassigen FC Nöttingen denken: Der Klub aus der Oberliga Baden-Württemberg trifft auf Bundesligist Hannover 96.

Der FC Bayern wird beinahe ein Heimspiel haben. Von der eigenen Arena bis zum Jahn-Sportpark in Regensburg sind es über die Autobahnen A 9 und A 93 nur 115 Kilometer. Es ist die höchstklassige Begegnung neben dem Duell zwischen Zweitligist Erzgebirge Aue und Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Frankfurt. Kurz wird auch die Anreise für Borussia Mönchengladbach sein: Der Bundesligist reist 61 Kilometer in Richtung Süden zum Drittligisten Alemannia Aachen.

Für drei Trainer gibt es in der ersten Runde des Pokals ein Wiedersehen mit ihren Ex-Klubs. Thorsten Fink, der Coach des Hamburger SV, trifft auf den Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC, für den er zwischen 1994 bis 1997 die Fußballschuhe schnürte.

- Anzeige -

Offenbachs Trainer Arie van Lent tritt den Kickers gegen die SpVgg Greuther Fürth an. In der Saison 1998/99 ging der Niederländer sehr erfolgeich auf Torejagd für die Franken - seine 16 Saisontore reichten damals aber nicht für den Aufstieg der SpVgg.

Darüber hinaus freut sich Wolfgang Wolf mit Drittligist Hansa Rostock auf den 1. FC Kaiserslautern. Der 54-Jährige spielte zwölf Jahre für die Pfälzer (1976 bis 1988) und trainierte die Rote Teufel auch von 2005 bis 2007.

Regionale Brisanz findet sich in dem ostwestfälischem Duell zwischen Arminia Bielefeld und dem SC Paderborn 07. Eine spannende Angelegenheit dürfte auch das Ostduell zwischen dem Drittligisten Chemnitzer FC und Zweitligist Dynamo Dresden werden.

Bayer Leverkusen wird nach den letztjährigen Erfahrungen mit unterklassigen Ostklubs diese bestimmt nicht mehr unterschätzen. Damals verloren die Westdeutschen nach einer 3:0-Führung noch mit 3:4 bei Dynamo Dresden - nun muss die Werkself bei Carl Zeiss Jena ran.

23.06.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -