Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eintracht Norderstedt

Eintracht Norderstedt

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg


EINTRACHT NORDERSTEDT
VFL WOLFSBURG
15.
30.
45.








60.
75.
90.









Norderstedt schnuppert lange an der Sensation

Camacho rettet schwache Wölfe in Runde zwei

Der VfL Wolfsburg ist mit einem blauen Auge davongekommen und hat dank eines schmeichelhaften 1:0-Sieges die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Gegen einen exzellent eingestellten FC Eintracht Norderstedt taten sich die behäbig auftretenden Niedersachsen enorm schwer, standen dank eines Treffers nach einer Standardsituation letztlich dennoch als glücklicher Sieger da.

Ignacio Camacho
Goldenes Tor: Ignacio Camacho (m.) erzielte den 1:0-Siegtreffer für den VfL Wolfsburg.
© picture allianceZoomansicht

Norderstedts Coach Dirk Heyne wechselte im Vergleich zum 1:1 gegen die U 23 des FC St. Pauli in der Regionalliga Nord auf zwei Positionen: Rose und Lüneburg verdrängten Lindener und Veselinovic auf die Ersatzbank.

Wolfsburgs Trainer Andries Jonker schickte eine Mannschaft auf das Feld, in der unter anderem Neu-Kapitän Gomez und die Neuverpflichtungen Hinds, Camacho, Verhaegh und Brooks aufliefen.

Alutreffer durch Blaszczykowski

Der VfL Wolfsburg übernahm beim Regionalligisten vom Anpfiff weg die Kontrolle und suchte im 4-2-3-1-System, in dem Malli auf der Zehn den Spielgestalter gab, den Weg nach vorne. Die Niedersachsen hatten zwar erwartungsgemäß mehr Ballbesitz, allerdings fehlte es den Wölfen gegen die Norderstedter an Zug zum Tor. Einer Annäherung von Gomez (13.) folgte Blaszczykowski mit einem ersten Ausrufezeichen, als er in der 17. Minute am Pfosten scheiterte.

Die Hausherren, bei denen Edel-Fan und DFB-Ehrenspielführer Uwe Seeler als Glücksbringer im Stadion zugegen war, schafften es, die Räume in einer 4-4-1-1-Formation exzellent zu verdichten und machten dem Favoriten aus der Autostadt das Leben schwer. Gomez blieb gegen die Eintracht-Innenverteidigung um Bojadgian und Mandic nahezu abgemeldet, Brooks musste zudem nach 37 Minuten angeschlagen vom Feld und auch bei den übrigen Wölfen lief nicht viel zusammen. Dementsprechend hielt Norderstedt nicht unverdient die Null - es ging torlos in die Pause.

DFB-Pokal, 1. Runde

Koch ans Kreuzeck - Camacho ins Tor

Nach dem Seitenwechsel herrschte ein ähnliches Bild auf dem Rasen des Edmund-Plambeck-Stadions: Wolfsburg hatte mehr Ballbesitz, wirkte aber weiter pomadig und ungefährlich. Stattdessen hatte der FCE die große Chance auf die Führung, aber Kochs Freistoß klatschte ans Aluminium (57.). Jubeln durfte kurz darauf der Bundesligist: Nach einer Ecke stieg Camacho am höchsten und erzielte die schmeichelhafte Führung für die Jonker-Elf (60.).

Wer nun gedacht hatte, dass Wolfsburg mit der Führung im Rücken befreit aufspielen würde, wurde enttäuscht. Die Niedersachsen wirkten weiterhin gehemmt und hielten den Amateur-Klub damit am Leben. Norderstedt hatte weiterhin die Chance auf die Sensation vor Augen und drängte nun immer weiter in die Offensive: Ein Kunath-Abschluss verfehlte das Tor klar (72.), besser machten es Koch per Freistoß (83.) und Veselinovic (85.), die jedoch aus aussichtsreicher Position ebenfalls scheiterten.

Die Chance auf die vorzeitige Entscheidung hatte Gomez in der 91. Minute, aber der Nationalspieler vergab. Letztlich war dies egal, da Schiedsrichter Lasse Koslowski kurz darauf abpfiff und der VfL somit in Runde zwei einzog.

Norderstedt gastiert nächsten Sonntag (14 Uhr) in Havelse zum 4. Spieltag der Nord-Regionalliga. Der VfL Wolfsburg empfängt am Samstag (15.30 Uhr) Borussia Dortmund und startet somit in die Bundesligasaison. Die Auslosung für die 2. Runde des DFB-Pokals findet am 20. August statt. Die Partien werden dann am 24. und 25. Oktober ausgetragen.

DFB-Pokal, 2017/18, 1. Runde
Eintracht Norderstedt - VfL Wolfsburg 0:1
Eintracht Norderstedt - VfL Wolfsburg 0:1
Gruß an die Fans

Die Wolfsburger Gerhardt, Gomez, Knoche und Malli beim Aufwärmen
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Norderstedt
Aufstellung:
Höcker    
Marxen
Ma. Mandic    
Rose    
Toksöz    
Koch
Kummerfeld    
Lüneburg        

Einwechslungen:
65. Veselinovic für Lüneburg
70. Kunath für Kummerfeld
80. L. Meyer für Toksöz

Trainer:
Heyne
VfL Wolfsburg
Aufstellung:
Knoche
Brooks    
Gerhardt    
Bazoer
Camacho    
Malli    
Hinds        
Gomez    

Einwechslungen:
37. Uduokhai für Brooks
74. Ntep für Hinds
88. Guilavogui für Malli

Trainer:
Jonker

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Camacho (59., Kopfball, Malli)
Gelbe Karten
Eintr. Norderstedt:
Lüneburg
(1. Gelbe Karte)
,
Rose
(1.)
,
Höcker
(1.)
Wolfsburg:
Gerhardt
(1. Gelbe Karte)
,
Hinds
(1.)

Spieldaten

Eintracht Norderstedt       VfL Wolfsburg
Tore 0 : 1 Tore
 
Torschüsse 7 : 17 Torschüsse
 
gespielte Pässe 176 : 688 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 100 : 606 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 76 : 82 Fehlpässe
 
Passquote 57% : 88% Passquote
 
Ballbesitz 20% : 80% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 17 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 15 : 17 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 2 Abseits
 
Ecken 1 : 8 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
13.08.2017 15:30 Uhr
Stadion:
Edmund-Plambeck-Stadion, Norderstedt
Zuschauer:
4500 (ausverkauft)
Spielnote:  3
die Partie lebte von der Spannung, nach der Pause gestaltete der Regionalligist das zuvor einseitige Spiel offener und war drauf und dran, ein Tor zu erzielen.
Eckenverhältnis:
1:8
Schiedsrichter:
Lasse Koslowski (Berlin)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine