Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

1
:
3

Halbzeitstand
1:2
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


VFB STUTTGART
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.




60.
75.
90.







       
VfB Stuttgart
1
:
3

Borussia Dortmund
22:27

Borussia Dortmund steht nach einem 3:1-Sieg beim VfB Stuttgart verdient im Halbfinale des DFB-Pokals. Reus, Aubameyang und Mkhitaryan machten den Einzug in die Runde der Top vier perfekt.


 
Schlusspfiff

 
VfB Stuttgart
1
:
3

Borussia Dortmund
22:23
89.
1:3 H. Mkhitaryan (Rechtsschuss, Aubameyang)

Stuttgart macht völlig auf, verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball. Aubameyang stürmt auf und davon, sprintet über den ganzen Platz und passt dann in aller Ruhe quer auf Mkhitaryan. Der muss aus kurzer Distanz nur noch einschieben. Die Entscheidung.


BALLKONTAKTE
84
PASSQUOTE
73%


 
22:23
88.

Mkhitaryan hat im gegnerischen Strafraum die Entscheidung auf dem Fuß, schießt aus sieben Metern aber drüber. Es gibt Abstoß.


 
22:22
87.

Stuttgart hat noch einmal eine Chance: Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld ist aber Hummels zuletzt am Ball, dann packt Bürki zu.


 
22:21
87.
Spielerwechsel: Kagawa für Gündogan (Borussia Dortmund)

Kagawa, zuletzt in der Bundesliga nicht einmal im Kader, ersetzt Gündogan.


BALLKONTAKTE
57
PASSQUOTE
89%


 
22:16
83.
Gelbe Karte: Sokratis (Borussia Dortmund)

Sokratis sieht nach seinem Einsteigen gegen Didavi die Gelbe Karte.


BALLKONTAKTE
81
PASSQUOTE
88%


 
22:15
82.

Gentner prüft von links Bürki mit einem Aufsetzer-Schuss, aber der BVB-Schlussmann klärt gut mit der rechten Hand.


 
22:14
81.

Im zweiten Durchgang waren die Hausherren stark, hätten sich den Ausgleich durchaus verdient. Gelingt noch das 2:2?


 
22:14
80.

Noch zehn Minuten. Für Stuttgart ist noch alles drin, es geht hin und her in der Schlussphase.


 
22:11
78.
Spielerwechsel: Leitner für Reus (Borussia Dortmund)

Reus hat Feierabend. Dafür darf Leitner noch ein wenig mitspielen.


BALLKONTAKTE
38
PASSQUOTE
74%


 
22:10
77.

Auf der Gegenseite flippert die Kugel nach einer Ecke durch den Strafraum und Kostic vor die Füße. Der fackelt von links nicht lange, feuert aber Zentimeter zu hoch.


 
22:09
76.

Die bringt nichts ein. Zumindest aber halten die Dortmunder den VfB weg vom eigenen Tor.


 
22:08
75.

Aubameyang setzte sich auf der rechten Seite durch und flankt stark in die Mitte auf Mkhitaryan. Der köpft Richtung Tor, allerdings direkt den Rücken von Niedermeier an, der mit Glück zur Ecke abfälscht.


 
22:07
74.

Reus mit einem Freistoß, aber der ist kein Problem für Langerak. Der fängt nach kurzem Aufsetzer den Ball.


 
22:05
71.

Die Stuttgarter suchen immer wieder den Abschluss. Der ist aber (noch) zu harmlos. Jetzt köpft Gentner direkt in die Arme von Bürki.


 
22:02
68.
Spielerwechsel: Harnik für Serey Dié (VfB Stuttgart)

Offensiver Wechsel bei den Schwaben. Trainer Jürgen Kramny schickt mit Harnik einen weiteren Stürmer aufs Feld.


BALLKONTAKTE
38
PASSQUOTE
79%


 
22:00
67.

Unordnung im VfB-Strafraum: Langerak ist schon draußen im Sechzehnmeterraum unterwegs, doch weder Mkhitaryan noch Aubameyang bringen die Kugel über die Linie.


 
21:58
65.

Kostic zieht von links direkt und schnörkellos ab, Bürki wehr ohne Probleme ab. Dennoch: Stuttgart wird immer besser.


 
21:57
64.

Rupp versucht Didavi auf dem rechten Flügel einzusetzen, aber sein Zuspiel ist zu langsam und unpräzise in den Rücken des Kollegen. Didavi geht volles Risiko, jagt das Leder aber in die Wolken.


 
21:55
62.
Gelbe Karte: Didavi (VfB Stuttgart)

Schmelzer sprintet davon, Didavi trifft ihn als Verfolger hinten an den Füßen.


BALLKONTAKTE
42
PASSQUOTE
64%


 
21:54
61.

Der VfB wird mutiger. Kravets sieht Didavi und passt ihm vor der Strafraumgrenze den Ball zu. Der schießt sofort, zielt aber einen halben Meter links vorbei.


 
21:54
60.

Kravets probiert es mit einem Flachschuss von links aus 14 Metern, doch Bürki macht die linke Torecke zu und fängt den Ball.


 
21:52
59.

Didavi will den Ball aus 20 Metern über die Mauer zirkeltn, bleibt aber hängen.


 
21:51
58.

Insua dribbelt Richtung Strafraum, Mkhitaryan stoppt ihn per Foul. Es gibt Freistoß...


 
21:49
56.

Klasse Diagonalball von Reus, Aubameyang ist auf rechts auf und davon, steht alleine vor Langerak. Der Gabuner setzt den Schuss aus fünf Metern hoch an, aber der VfB-Keeper reißt die Arme hoch und pariert stark mit einer Hand.


 
21:46
53.

Zwar haben die Stutgarter noch Zeit, erneut zum Ausgleich zu kommen. Aktuell fehlt aber das Tempo im Angriff, auch der Glaube an die eigene Stärke. Der BVB steht in der Abwehr stabil. Reus & Co. helfen hinten mit.


 
21:44
51.

Ecke Dortmund, Mkhitaryan tritt den Ball von links auf den linken Pfosten. Dort ist Hummels für seine Gegenspieler kaum zu verteidigen, köpft aber knapp drüber.


 
21:42
48.

Gündogan setzt sich auf der rechten Seite klasse durch. Seine halbhohe Flanke ins Zentrum ist aber zu scharf. Reus setzt zum Flugkopfball an, kommt aber nicht mehr richtig an das Leder.


 
21:40
46.
Gelbe Karte: Großkreutz (VfB Stuttgart)

Großkreutz ist gegen Durm zu spät dran und trifft seinen Ex-Kollegen. Zweite Gelbe im Spiel.


BALLKONTAKTE
49
PASSQUOTE
78%


 
21:39
46.

Ohne personelle Wechsel beginnt der zweite Durchgang.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
21:23

Pause in Stuttgart. Dortmund führt 2:1. Doch noch ist alles offen. Zwar liegt der BVB verdient vorne, war immer wieder mit hohem Tempo erfolgreich. Doch der VfB wird nicht aufgeben.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
21:22
45.+1

Reus ist auf der rechten Seite durch. Seine Flanke auf Durm am linken Pfosten ist aber einen Tick zu hoch, sodass Großkreutz noch einschreiten kann und per Kopf klärt.


 
21:20
44.

Was gelingt Stuttgart noch? Dortmund führt verdient, immer wenn die Gäste das Tempo anziehen, wird es gefährlich. Die Möglichkeiten der Schwaben entstehen hingegen kaum aus dem Spiel heraus.


 
21:19
43.

Über Standards geht was beim VfB: Insua flankt ins Zentrum, dort köpft Kravets. Allerdings ist Bürki auf seinem Posten, wirft sich auf den Ball und begräbt ihn unter sich.


 
21:15
38.

Gündogan tritt an, trifft den Ball aber nicht richtig und schickt ihn drei Meter über den Querbalken.


 
21:13
37.

Nächster Standard, diesmal für Dortmund nach einem Foul von Rupp an Reus. Der Ball ruht halblinks 25 Meter vor dem Tor...


 
21:12
36.

Ruhender Ball für die Hausherren, aber diese Chance vergeben sie leichtfertig. Didavis Hereingabe aus zentraler Position bleibt am ersten BVB-Abwehrmann hängen.


 
21:10
34.
Gelbe Karte: Niedermeier (VfB Stuttgart)

Niedermeier räumt Hummels im Zweikampf ab, hartes Einsteigen und mit Gelb gut bedient.


BALLKONTAKTE
44
PASSQUOTE
68%


 
VfB Stuttgart
1
:
2

Borussia Dortmund
21:07
31.
1:2 Aubameyang (Linksschuss, Reus)

Starker Treffer: Aubameyang, der jetzt im Zentrum agiert, vollstreckt nach guter Vorarbeit von Reus in der Mitte aus 14 Metern per Linksschuss ins linke untere Toreck. Für den VfB geht das alles viel zu schnell.


BALLKONTAKTE
35
PASSQUOTE
68%


 
21:05
29.

Die Gäste wirbeln weiter: Durm schickt Mkhitaryan auf der linken Außenbahn, der spielt sofort scharf ins Zentrum. Reus rutscht am Fünfmeterraum nur um Zentimeter an der Hereingabe vorbei.


 
21:01
25.

Wieder alles offen im Schwabenland: Stuttgart gibt sich gegen den Vorjahres-Finalisten nicht geschlagen.


 
21:00
24.

Auf der anderen Seite gibt es Freistoß für Dortmund. Reus zirkelt das Leder von der linken Seite aufs Tor, Langerak faustet den Ball weg. Aber ein Treffer hätte nicht gezählt, weil Hummels ein Offensiv-Foul begeht.


 
VfB Stuttgart
1
:
1

Borussia Dortmund
20:57
21.
1:1 Rupp (Rechtsschuss, Didavi)

Glück für den VfB: Nach einer Flanke von Kostic wird Didavi im Strafraum von Hummels geblockt, von dort fliegt die Kugel Rupp an der Strafraumgrenze direkt vor die Füße. Der Stuttgarter zieht sofort ab und versenkt - noch leicht von Mkhitaryan abgefälscht - das Leder in den Maschen. 1:1.


BALLKONTAKTE
48
PASSQUOTE
79%


 
20:56
20.

Wenn es über die Außenbahn geht, sorgen die Stuttgarter zumindest etwas für Gefahr. Kostic holt den nächsten Eckball raus.


 
20:55
19.

Ecke Mkhitaryan von rechts, Kopfball Sokratis. Doch der Inneverteidiger bekommt keinen Druck hinter die Kugel und köpft mehrere Meter über den Kasten.


 
20:53
17.

Nach einer Viertelstunde ist klar: Dortmund hat die Kontrolle über diese Partie übernommen. Die Gäste haben aktuell 73 Prozent Ballbesitz.


 
20:51
15.

Sunjic kann weiterspielen und seiner Mannschaft helfen, diese BVB-Offensive in den Griff zu bekommen. Eine schwierige Aufgabe.


 
20:47
11.

Auf der Gegenseite hat Durm zu viel Platz auf der linken Außenbahn, Sunjic wehrt per Flugkopfball zur Ecke ab - und knallt dann mit dem Kopf gegen den Pfosten. Er muss behandelt werden.


 
20:46
10.

... die kommt von rechts auf den rechten Pfosten, wo Gentner köpft. Doch Bürki ist zur Stelle und packt zu.


 
20:46
10.

Wie reagieren die Schwaben? Nach dem 0:1 ist noch nichts verloren. Es gibt die nächste Ecke...


 
20:44
7.

Dortmund führt. Bitter für Stuttgart, das eigentlich ganz gut begann. Doch die Schwarz-Gelben sind eiskalt, nutzten die erste Möglichkeit direkt zum Tor.


 
VfB Stuttgart
0
:
1

Borussia Dortmund
20:41
5.
0:1 Reus (Rechtsschuss, Aubameyang)

Mkhitaryan bekommt an der Strafraumgrenze nach zu kurzer Abwehr von Niedermeier noch einmal die Chance, passt auf rechts raus zu Aubameyang. Der legt quer auf Reus, Großkreutz rutscht in der Mitte noch rein, ist aber nicht mehr entscheidend dran. Reus dann ganz stark: Am linken Pfosten schießt er mit rechts aus spitzem Winkel den Ball unter die Latte. Langerak hat keine Abwehrchance.


BALLKONTAKTE
38
PASSQUOTE
74%


 
20:40
4.

Der Eckstoß verpufft harmlos, es gibt Abstoß. Trotzdem: Der VfB wirkt wach und gut eingestellt.


 
20:40
3.

Didavi auf links raus auf Kostic, der holt die erste Ecke der Hausherren heraus...


 
20:38
2.

Kravets steht beim ersten langen Ball zwar im Abseits, doch das kann auch gefährlich werden. Der Stürmer lauert.


 
20:37
1.

Der Platz ist sehr tief, es hat sehr viel geregnet in Stuttgart.


 
20:37
1.

Jetzt Fußball! Der Ball rollt.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
20:36

Es gibt zunächst noch eine Schweigeminute für die Opfer des schweren Zugunglücks in Bad Aibling.


 
20:33

Angeführt von Schiedsrichter Tobias Stieler betreten die Mannschaften den Rasen. Die Mercedes-Benz-Arena ist nicht ganz ausverkauft, dennoch ist die Stimmung prima.


 
20:26

Die Stuttgarter sind gut drauf: Vier Liga-Siege in Serie stehen unter Coach Kramny zu Buche, 14 Punkte aus sieben Partien, der beste Rückrundenstart seit 2009/10. Und bald auch im Pokal-Halbfinale? Gleich geht's los.


 
20:23

Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zum 4:2-Auswärtserfolg bei Eintracht Frankfurt drei Änderungen: Neben Langerak sind auch Sunjic und Kravets neu dabei. Schwaab sitzt auf der Bank. Werner fehlt mit einer Erkältung.


 
20:19

VfB-Trainer Jürgen Kramny hatte bereits vorab angekündigt, Tyton eine Pause zu gönnen und Langerak "aus Belohnungsgründen" einzusetzen.


 
20:19

Für Keeper Langerak, der den Vorzug vor Tyton bekam, ist es das Pflichtspiel-Debüt für die erste Mannschaft der Schwaben. Bislang durfte er (nach Verletzung) nur einmal im Drittliga-Team das VfB-Trikot tragen.


 
20:15

Die Schwarz-Gelben treffen heute auf zwei Ex-Kollegen: Bei den Stuttgartern steht mit Großkreutz und Langerak ein ehemaliges Dortmunder Duo in der Startelf.


 
20:13

Im Vergleich zum Liga-Spiel setzte Tuchel heute auf Ginter und Durm anstelle von Weigl sowie Castro. Beide sitzen, ebenso wie Kagawa. Der war zuletzt nicht einmal im Kader.


 
20:09

In der Bundesliga arbeitete sich der BVB zuletzt an Hertha BSC ab. In Berlin reichte es nur zu einem 0:0.


 
20:06

Trainer Thomas Tuchel sagte gar: Stuttgart sei "national mit der schwerste" Gegner, den seine Mannschaft erwischen konnte. Und Ginter mahnte: "Wir müssen hinten sicher stehen und vorn wieder den letzten Willen zeigen, ein Tor machen zu wollen."


 
20:00

Nimmt man die Bundesliga als Maßstab, ist der BVB Favorit. Im Oberhaus gab es diese Saison Ende November einen locker herausgespielten 4:1-Sieg. Doch Hummels warnt: "Der VfB ist jetzt deutlich stärker."


 
19:57

Vergangenes Jahr hat das der BVB gegen den VfL Wolfsburg verloren. Doch der Titelverteidiger ist bereits ausgeschieden. Ein neuer DFB-Pokal-Sieger wird gesucht.


 
19:52

Die Schwaben standen bislang zehnmal unter den Top vier, zuletzt im Jahr 2013. Borussia Dortmund war bisher zwölfmal Halbfinalist, zuletzt 2015. Sogar der Halbfinal-Hattrick ist für die Schwarz-Gelben drin. Für beide Klubs gilt: Bei ihren letzten Halbfinal-Teilnehmen standen sie anschließend auch im Endspiel.


 
19:48

Ziel aller Pokal-Teilnehmer ist natürlich das Endspiel in Berlin, zunächst aber geht es um das Weiterkommen ins Halbfinale. Für beide Bundesligisten kein Neuland...


 
19:45

Stuttgart kämpfte sich über Siege bei Holstein Kiel (2:1), Carl Zeiss Jena (2:0) und gegen Eintracht Braunschweig (3:2 n. V.) in die Runde der besten Acht. Der BVB gewann beim Chemnitzer FC (2:0), gegen den SC Paderborn (7:1) und beim FC Augsburg (2:0).


 
19:41

Weiter geht's im DFB-Pokal-Viertelfinale: Im zweiten K.o.-Duell des Abends empfängt der VfB Stuttgart die Borussia aus Dortmund.


OPTA
Quelle Statistiken:
 
1 / 11

22:23, Mercedes-Benz-Arena
Tor (89. Min)
H. Mkhitaryan
1:3 Rechtsschuss, Vorbereitung Aubameyang
Borussia Dortmund
MANNSCHAFTSDATEN
VfB Stuttgart
Aufstellung:
Langerak (3) - 
Großkreutz (3,5)    
Sunjic (4,5) , 
Niedermeier (3,5)    
Insua (2,5) - 
Serey Dié (3)    
Rupp (2,5)    
Didavi (4,5)    
Gentner (3)    
Kostic (3,5) - 
Kravets (4,5)

Einwechslungen:
Trainer:
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Bürki (3) - 
Piszczek (3,5) , 
Sokratis (2,5)    
Hummels (2,5)    
Schmelzer (3,5) - 
Ginter (3) - 
Gündogan (1,5)    
H. Mkhitaryan (2)    
Aubameyang (1)    
Durm (3) - 
Reus (1,5)        

Einwechslungen:
78. Leitner für Reus
87. Kagawa für Gündogan
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
09.02.2016 20:30 Uhr
Stadion:
Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
Zuschauer:
46500
Spielnote:  2
ein typischer Pokalfight, hohes Tempo zweier Mannschaften, die immer nach vorne spielten.
Chancenverhältnis:
5:9
Eckenverhältnis:
8:7
Schiedsrichter:
 Tobias Stieler (Hamburg)   Note 4
die wichtigen Entscheidungen waren alle richtig, aber unglaublich viele Fehler bei einfachen Dingen wie Einwurf, Ecken, Vorteil.

Spieler des Spiels: