Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hansa Rostock

Hansa Rostock

4
:
5

im Elfmeterschiessen
0:0 (0:0,0:0)
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern


HANSA ROSTOCK
1. FC KAISERSLAUTERN
15.
30.
45.



60.
75.
90.








 
105.



120.












 

Rostock scheidet nach starkem Auftritt unglücklich aus

Ziemer wird zum Pechvogel - FCK gewinnt Elfmeterschießen

Der FC Hansa Rostock war gegen den favorisierten 1. FC Kaiserslautern im DFB-Pokal über 90 Minuten die angriffsfreudigere, bessere Mannschaft - vergab seine guten Chancen aber allesamt und scheiterte mehrfach am starken FCK-Rückhalt Müller. Verlängerung und Elfmeterschießen waren die Folge, und in dieser avancierte ausgerechnet der ehemalige Lauterer Ziemer zur tragischen Figur.

Hansa-Keeper Marcel Schuhen machte wie sein Gegenüber Marius Müller eine vortreffliche Partie.
Hansa-Keeper Marcel Schuhen machte wie sein Gegenüber Marius Müller eine vortreffliche Partie.
© ImagoZoomansicht

Hansas Trainer Karsten Baumann veränderte seine Elf im Vergleich zum 1:1 gegen den Chemnitzer FC auf einer Position: Ahlschwede rückte für den verletzten Gröger in die Startelf. FCK-Coach Kosta Runjaic nahm hingegen drei Wechsel im Vergleich zum 0:0 gegen Eintracht Braunschweig vor: Jenssen, Karl und Zimmer nahmen auf der Bank Platz, Mockenhaupt, Ziegler und Thommy begannen stattdessen.

Bickel frech an die Latte

Vom Anstoß weg ging es temporeich und umkämpft zur Sache, Löwe sah schon nach zwei Minuten Gelb und stand so stellvertretend für eine von vielen Fouls unterbrochene Begegnung, die anfänglich von Standards dominiert war. Eine freche direkt aufs Tor gezogene Ecke von Bickel landete auf der Latte (8.). Das war der Startschuss für einen Sturmlauf, denn nun riss der FC Hansa die Partie eindrucksvoll an sich, spielte sich zwischenzeitlich in einen Rausch und sorgte dafür, dass FCK-Keeper Müller mehrfach eingreifen musste.

Müller im Mittelpunkt - Rostock wie aufgezogen

Versuche von Gardawski (13.), Perstaller (16.) und ein abermals tückischer Schuss von Bickel (21.) entschärfte der Schlussmann allesamt. Die Pfälzer taumelten und bekamen keinen Zugriff auf giftig anlaufende Hansestädter. Perstaller hätte seine Farben belohnen können, setzte seinen Kopfball nach Freistoßflanke aber knapp drüber (26.). Bickel per Volley nach kreativem Freistoß sendete den nächsten Warnschuss gen Tor (35.).

Schuhen rettet gegen Thommy

Die Rostocker verpassten es so, sich für ihre starke Darbietung zu belohnen, was sich um ein Haar gerecht hätte: Halfar schnippelte einen perfekten Pass durch die Schnittstelle in den Strafraum auf Thommy, der das kurze Eck anvisierte, aber an einer starken Fußparade von Schuhen scheiterte (39.). So ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel agierte der FCK wacher, während Rostocks Schwung erstmal gebremst war. Erst ab der 60. Minute legten die Hausherren wieder einen Zahn zu. Müller rettete erst aufmerksam gegen Perstaller, ehe Gardawski den Nachschuss aus spitzem Winkel drüber schoss (63.). Dann wäre der ehemalige Duisburger frei durch gewesen, allerdings wähnte ihn das Schiedsrichter-Gespann hauchzart im Abseits. Eine Millimeter-Entscheidung (65.).

Gottschling vergibt den Hochkaräter

Przybylko testete Schuhen mit einem Schuss aus spitzem Winkel (77.), dann bot sich dem FCH die Riesenchance auf die Führung: Der eingewechselte Gottschling wurde auf die Reise geschickt, schob das Leder frei vor Müller aber am Gehäuse vorbei (79.). Es sollte die letzte Chance in der regulären Spielzeit bleiben - Verlängerung war also die Folge.

Müller rettet FCK ins Elfmeterschießen

In dieser gab es bis auf die Einwechslung des ehemaligen Kaiserslauterers Ziemer kaum nennenswerte Aktionen, doch diese hätte sich um ein Haar gelohnt. Denn der Angreifer spielte einen starken Pass zu Bickel, dessen Flachschuss Müller aber stark mit dem Fuß parierte (115.). Zwei Zeigerumdrehungen später vereitelte der FCK-Schlussmann einen Versuch von Jänicke (117.).

Ausgerechnet Ziemer wird zur tragischen Figur

Die Konsequenz: Elfmeterschießen. Und in dieser wurde ausgerechnet Ziemer zur tragischen Figur, den er verschoss seinen Elfmeter als Einziger. Ansonsten wurden alle Schüsse gegen zuvor so starke Torhüter mühelos verwandelt. Den letzten der Roten Teufel setzte Karl in die Maschen und besiegelte so das durchaus glückliche Weiterkommen des Zweitligisten.

Für Hansa Rostock geht es am Samstag um 14 Uhr gegen Fortuna Köln weiter. Der 1. FC Kaiserslautern trifft am Sonntag, 16. August (13.30 Uhr) auf den 1. FC Union Berlin.

kon

DFB-Pokal, 2015/16, 1. Runde
Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern 4:5 i.E.
Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern 4:5 i.E.
Augen zu und durch

Lauterns Vucur im Duell mit Perstaller (re.)
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hansa Rostock
Aufstellung:
Henn
Erdmann    
Dorda    
Gardawski        
Kofler        
Ikeng
Bickel
Jänicke        
Perstaller    

Einwechslungen:
75. Gottschling für Perstaller
83. Grupe für Kofler
101. Ziemer     für Gardawski

Trainer:
Baumann
1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
Vucur
Löwe        
Ring
Ziegler        
Klich        
Thommy        

Einwechslungen:
65. Colak für Thommy
85. Karl für Klich
120. J. Zimmer für Ziegler

Trainer:
Runjaic

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
 
Elfmeterschießen
1:0
Jänicke (verwandelt)
1:1
Löwe (verwandelt)
2:1
Ahlschwede (verwandelt)
2:2
D. Halfar (verwandelt)
2:2
Ziemer (nicht verwandelt)
2:3
K. Przybylko (verwandelt)
3:3
Bickel (verwandelt)
3:4
Vucur (verwandelt)
4:4
Ikeng (verwandelt)
4:5
Karl (verwandelt)
Gelbe Karten
Rostock:
Jänicke
(1. Gelbe Karte)
,
Gardawski
(1.)
,
Kofler
(1.)
,
Erdmann
(1.)
,
Dorda
(1.)
,
Ziemer
(1.)
K'lautern:
Löwe
(1. Gelbe Karte)
,
Thommy
(1.)
,
Klich
(1.)
,
Ziegler
(1.)

Spieldaten

Hansa Rostock       1. FC Kaiserslautern
Tore 0 : 0 Tore
 
Torschüsse 16 : 11 Torschüsse
 
gespielte Pässe 352 : 598 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 228 : 457 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 124 : 141 Fehlpässe
 
Passquote 65% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 37% : 63% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 33 : 27 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 27 : 32 Gefoult worden
 
Abseits 11 : 4 Abseits
 
Ecken 3 : 7 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
09.08.2015 18:30 Uhr
Stadion:
Ostseestadion, Rostock
Zuschauer:
19500
Schiedsrichter:
Sven Jablonski (Bremen)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine