Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SG Aumund-Vegesack

 - 

TSG Hoffenheim

 
SG Aumund-Vegesack

0:9 (0:0)

TSG Hoffenheim
Seite versenden

SG Aumund-Vegesack
TSG Hoffenheim
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.


















Aumund-Vegesack: Oberligist kämpft und hält lange das 0:0

Modeste feiert einen Zwei-Tore-Einstand

Am Ende geriet die SG Aumund-Vegesack gegen den Favoriten 1899 Hoffenheim doch noch unter die Räder und musste eine deutliche 0:9-Niederlage hinnehmen. Allerdings tat sich der Bundesligist lange schwer gegen die Amateure aus Liga fünf. Nach 45 Minuten stand es immer noch 0:0. Durch eigene Fehler brachten sich die Nord-Bremer dann jedoch um den verdienten Lohn. Für die Kraichgauer steht damit fest: Der Start in die Saison 2013/14 ist gelungen.

- Anzeige -
Anthony Modeste
Erfolgreich im Kreis seiner neuen Kollegen: Hoffenheims Neuzugang Anthony Modeste (li.).
© Picture Alliance Zoomansicht

Aumund-Vegesack-Trainer Kristian Arambasic verdient im normalen Leben als Lehrer seine Brötchen. Der erste Auftritt seines Klubs im DFB-Pokal fiel glücklicherweise in seine Sommerferien, so konnte der Übungsleiter sich optimal vorbereiten. Aufs Feld schickte er mit dem defensiven Mittelfeldakteur Block einen, der schon in der Regionalliga für den FC Oberneuland aufgelaufen war. Zudem stand mit Basdas einer der gefährlichsten Offensivkräfte der Bremen-Liga in der Startformation.

Hoffenheims Coach Markus Gisdol setzte im ersten Saisonspiel des Bundesligisten auf drei Neuzugänge von Beginn an: Angreifer Modeste sowie Elyounoussi und Strobl im Mittelfeld hatten in der Vorbereitung anscheinend überzeugt.

Von Beginn an ließen die Sinsheimer keine Zweifel daran aufkommen, welch Klassenunterschied zwischen den Kontrahenten zumindest auf dem Papier bestand. Volland traf in der dritten Minute das Außennetz und wenig später nach einem Elyounoussi-Zuspiel den linken Pfosten (6.). Die Nord-Bremer kamen kaum aus der eigenen Hälfte, da schnappte sich schon wieder einer der 1899-Profis die Kugel. Wirklich überzeugen konnte die TSG dennoch nicht: Weitere klare Chancen blieben aus.

Erstmals in die Nähe des Hoffenheimer Tors kam der Underdog nach 27 Minuten durch einen Freistoß. Hodzic brachte das Leder vom linken Flügel aus 20 Metern in die Gefahrenzone, wo Nukic Schlussmann Casteels zu hart anging. Der Referee Martin Thomsen entschied auf Stürmerfoul. Vom Bundesligisten war immer noch nicht mehr zu sehen als fade Angriffsbemühungen. In der 31. Minute musste Strobl zudem angeschlagen raus und wurde durch Rudy ersetzt. Kurz vor der Pause prüfte Modeste noch einmal SAV-Keeper Meyer-Wersinger (38.), ehe 1899 fast durch eine Doppelchance in Führung ging: Vollands Distanzschuss konnte Meyer-Wersinger nur abprallen lassen. Reinhardt rettete in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Elyounoussi. So blieb es beim 0:0 - für die Amateure trotz einem Torschussverhältnis von 0:15 durchaus ein Erfolg!

Nord-Bremer zahlen Lehrgeld für Fehler im Mittelfeld

Roberto Firmino (re.), Daniel Block
Tore und Vorlagen "en masse": Roberto Firmino (re.), hier gegen Daniel Block, sorgte mächtig für Wirbel.
© Picture Alliance Zoomansicht

Nach Wiederanpfiff sah es zunächst so aus, als würde Hoffenheim erneut nicht in die Spur finden. Dann allerdings luden die Nord-Bremer ihre Gegner durch einige Ballverluste im Mittelfeld zum Toreschießen ein: Zuerst eroberte Volland die Kugel, schickte Roberto Firmino, der über die Station Modeste selbst abschloss (52.). Nur vier Minuten später erfolgte dann der Doppelschlag des Bundesligisten. Neuzugang Modeste netzte in der 56. und 58. Minute ein und feierte dadurch einen gelungenen Einstand im ersten Pflichtspiel für seinen neuen Arbeitgeber.

Für den DFB-Pokal-Neuling ging das alles zu schnell. Der Favorit hatte jeden noch so kleinen Fehler bestraft. Plötzlich lagen die Amateure 0:3 hinten und es sollte noch bitterer kommen: Roberto Firmino markierte nach einem vergebenen Versuch des für Modeste eingewechselten Schipplock das vierte Tor für die Kraichgauer. Hoffenheim hatte nun Spaß am Spiel gefunden. Abraham nach einem Kopfball des völlig freistehenden Schipplock und zweimal der Stürmer selbst sorgten für die Treffer fünf bis sieben (70., 80., 81.). Das sollte allerdings noch nicht der Schlusspunkt sein unter diesem am Ende klaren Match: Herdling, der sonst für das Nachwuchsteam der Sinsheimer aufläuft, reihte sich ebenfalls in die Torschützenliste ein und feierte gegen eine sich auflösende Abwehr der Hausherren gleich zwei Treffer in der 85. und 86. Minute. Beim 9:0 für den Bundesligisten war dann Schluss. Die TSG ist in der 2. Runde des DFB-Pokals.

Am Samstag, 10. August, startet Hoffenheim um 15.30 Uhr gegen den 1. FC Nürnberg in die Bundesliga-Saison. Ebenfalls an diesem Tag entscheiden sich die Partien der 2. DFB-Pokalrunde: Ab 21 Uhr findet die Auslosung auf Sky statt.

Bilder zur 1. Runde im DFB-Pokal
Klopp ist heiß - Idrissou cool
Am Samstagabend trafen noch die Wolfsburger in Karlsruhe auf den KSC. Und dort hatte der VfL die Lufthoheit, wie hier Klose und Naldo unter Beweis stellen.
Lufthoheit

Am Samstagabend trafen noch die Wolfsburger in Karlsruhe auf den KSC. Und dort hatte der VfL die Lufthoheit, wie hier Klose und Naldo unter Beweis stellen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
03.08.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SG Aumund-Vegesack
Aufstellung:
Rosenfeldt    
Göcke    
Nukic
Uslu
Kök    
Mulert
Basdas    
Block    
Hodzic    
Husmann    

Einwechslungen:
62. Märtens für Kök
62. Metschuck für Husmann
75. Felis für Hodzic

Trainer:
Arambasic
TSG Hoffenheim
Aufstellung:
Beck    
Abraham    
Strobl    
Roberto Firmino        
Elyounoussi        
Modeste            

Einwechslungen:
31. Rudy für Strobl
63. Schipplock         für Modeste
70. Herdling         für Elyounoussi

Trainer:
Gisdol

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Roberto Firmino (52., Rechtsschuss, Modeste)
0:2
Modeste (56., Rechtsschuss, Roberto Firmino)
0:3
Modeste (58., Rechtsschuss, Elyounoussi)
0:4
Roberto Firmino (66., Rechtsschuss, Schipplock)
0:5
Abraham (70., Rechtsschuss, Schipplock)
0:6
Schipplock (80., Rechtsschuss, Roberto Firmino)
0:7
Schipplock (81., Rechtsschuss, Herdling)
0:8
Herdling (85., Linksschuss, Roberto Firmino)
0:9
Herdling (86., Rechtsschuss, Schipplock)
Gelbe Karten
Aumund-Vegesack:
Göcke
(1. Gelbe Karte)
,
Rosenfeldt
(1.)
,
Basdas
(1.)
Hoffenheim:
Elyounoussi
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

SG Aumund-Vegesack       TSG Hoffenheim
Tore 0 : 9 Tore
 
Torschüsse 2 : 34 Torschüsse
 
gespielte Pässe 188 : 476 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 97 : 380 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 91 : 96 Fehlpässe
 
Passquote 52% : 80% Passquote
 
Ballbesitz 29% : 71% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 45% : 55% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 17 : 16 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 16 : 15 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 3 Abseits
 
- Anzeige -

Spielinfo

Anstoß:
03.08.2013 15:30 Uhr
Stadion:
Weserstadion Platz 11, Bremen
Zuschauer:
4500 (ausverkauft)
Schiedsrichter:
Martin Thomsen (Kleve)
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -