Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

VfL Bochum

 - 

1860 München

 
VfL Bochum

3:0 (1:0)

1860 München
Seite versenden

VfL Bochum
1860 München
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.











Spielinfos

Anstoß: Mi. 19.12.2012 19:00, Achtelfinale - DFB-Pokal
Stadion: Rewirpower-Stadion, Bochum
VfL Bochum   1860 München
BILANZ
3 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 3
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL BochumVfL Bochum - Vereinsnews

Die abgelaufene Saison ist abgehakt. Der VfL Bochum hatte sich eigentlich mehr vorgenommen, als die Spielzeit lediglich auf Rang elf zu beenden. Damit es in der kommenden besser läuft, muss Sportdirektor Christian Hochstätter auf dem Transfermarkt aktiv werden, ein Totalumbau ist allerdings nicht zu erwarten. Am Donnerstag wurde der Klub vom DFB Sportgericht mit einer Geldstrafe von 9000 Euro belegt. ... [weiter]
 
Gestatten, mein Name ist Riemann
Es war ein besonderes Spiel für Manuel Riemann - zum letzten Mal hütete der Keeper für den SV Sandhausen das Tor. In der kommenden Spielzeit wird er das beim VfL Bochum tun, dem direkten Gegner des finalen Wochenendes. Mit einer guten Leistung (kicker-Note 2) gab der Schlussmann schon einmal seine Visitenkarte beim Klub aus dem Ruhrgebiet ab. Allerdings stand ihm sein Gegenüber in nichts nach. ... [weiter]
 
Schulz trifft nur den Innenpfosten
Schiedlich-friedlich teilten sich die Tabellennachbarn aus Bochum und Sandhausen am 34. Spieltag torlos die Punkte. In einem an Höhepunkten armen Spiel hatte Bochum im ersten Durchgang mehr Spielanteile, doch durch eigene Fehler legten sie auch zweimal gefährlich für die Gäste auf. In der zweiten Hälfte häuften sich die Chancen etwas, doch die größte Möglichkeit - ein Kopfball von Schulz - landete nur am Innenpfosten. ... [weiter]
 
Terodde soll in Bochum bleiben
Auf Christian Hochstätter wartet in den kommenden Wochen viel Arbeit, geht es doch um die Kaderzusammenstellung für die kommende Saison. Dabei stehen schon länger einige Personalentscheidungen fest, wie beispielsweise auf der Torhüterposition. Dass Top-Torjäger und -Scorer Simon Terodde Begehrlichkeiten bei anderen Klubs weckt, liegt in der Natur der Sache. Diesbezüglich bezog der Sportvorstand klar Stellung. ... [weiter]
 
Sestak und Bochum gehen getrennte Wege
Der VfL Bochum und Stanislav Sestak gehen ab sofort getrennte Wege. Wie der Zweitligist am Montagvormittag mitteilte, wurde der bis Juni 2016 datierte Vertrag des Slowaken mit "sofortiger Wirkung" aufgelöst. Die Trennung sei auf Wunsch des Spielers erfolgt. "Er hatte das Gefühl, dass er unter dem neuen Cheftrainer zukünftig nicht die Einsatzzeit bekommen würde, die er sich erhofft. Bei solcherlei Zweifeln sind wir der Meinung, dass eine möglichst rasche und saubere Trennung die beste Lösung ist", sagte VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter. Sestak bestritt insgesamt 120 Pflichtspiele (37 Treffer) für den VfL. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 

1860 München1860 München - Vereinsnews

Münchner Löwen schotten sich ein letztes Mal ab
"Es ist ein gefährliches Ergebnis nach einem absoluten Kampfspiel." Mit diesen Worten fasste 1860-Coach Torsten Fröhling die zähen 90 Minuten am Freitagabend bei Holstein Kiel treffend zusammen. Mit der Nullnummer im Relegations-Hinspiel verpassten die Münchner Löwen eine gute Ausgangslage, müssen am Dienstag (20.30 Uhr) in der vollen Allianz-Arena ein Gegentor vermeiden und selbst treffen. Um sich besser auf das Finale vorbereiten zu können, bezieht der Giesinger Tross erneut ein Kurztrainingslager. Dieses Mal in Bad Häring. ... [weiter]
 
Kein Tor, aber viel Zuversicht
Kein Tor kassiert, aber auch kein eigenes erzielt. Ist das Glas des selbsternannten Außenseiters Holstein Kiel nach dem 0:0 im Relegations-Hinspiel gegen 1860 München halbvoll oder halbleer? Diese Frage haben die Norddeutschen schnell geklärt, schließlich "fahren wir mit allen Möglichkeiten nach München", wie Präsident Roland Reime bestätigte. Der Traum vom Aufstieg lebt also an der Förde. ... [weiter]
 
Fröhling:
So sahen die Beteiligten die Relegations-Hinspiele Hamburg gegen Karlsruhe und Holstein Kiel gegen den TSV 1860 München ... ... [weiter]
 
Münchner Löwen zittern nach 0:0 in Kiel weiter
Am Freitagabend trat der TSV 1860 München bei Drittligist Holstein Kiel zum Relegations-Hinspiel an - im schlimmsten Fall droht nach elf Jahren 2. Bundesliga der Absturz. "Wichtig ist, locker zu bleiben", hatte Coach Torsten Fröhling vor dem Spiel ausgegeben. Doch nach teils nervösen 90 Minuten und einer müden Nullnummer war klar: Es brodelt weiterhin im Lager der Löwen, die Angst geht um. Ohne das gewünschte Auswärtstor im Norden Deutschlands braucht es nun im Rückspiel am Dienstag (20.30 Uhr) einen Sieg. Die beste Chance auf ein Erfolgserlebnis der Hausherren vergab Kazior auf KSV-Seite. ... [weiter]
 
Nullnummer im Hinspiel: Keine Tore in Kiel
Im Relegationshinspiel zwischen Holstein Kiel und 1860 München gab es weder Tore noch einen Sieger zu sehen. Die Störche agierten gegen sehr defensive und auf Konter ausgerichtete Löwen zwar phasenweise spielbestimmend, entwickelten aber keinerlei Durchschlagskraft. Auf der anderen Seite kam auch der TSV nicht zur Entfaltung, weil die KSV durch hohen Laufeinsatz und aggressivem Pressing störte. ... [weiter]
 
 
 
 
 
30.05.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -