Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Hennef 05

 - 

1860 München

 

0:6 (0:2)

Seite versenden

FC Hennef 05
1860 München
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.












Stoppelkamp an drei Toren beteiligt - Wegner scheidet früh aus

1860 feiert Kantersieg im Duell der "Löwen"

1860 München steht nach einem deutlichen 6:0 gegen den FC Hennef 05 in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Lange Zeit hielt der Fünftligist aber gut mit dem Zweitligisten mit und hatte selbst gute Möglichkeiten auf einen Treffer. Der Sieg der Münchner Löwen gegen die aus Hennef war zwar verdient, aber er fiel aufgrund der respektablen Leistung der Mittelrhein-Double-Gewinner zu hoch aus.

Stoppelkamp zieht ab
Zwei Tore vorbereitet, den Schlusspunkt zum 6:0 setzte er selbst: Moritz Stoppelkamp.
© imagoZoomansicht

FC Hennefs Trainer Marco Bäumer musste nur auf den angeschlagenen Weiß verzichten, der derzeit an einem Muskelfaserriss laboriert. Sonst konnte Bäumer aus dem Vollen schöpfen. 1860-Coach Reiner Maurer änderte seine Startformation im Vergleich zum 2:2-Remis gegen Dynamo Dresden auf drei Positionen: Nummer zwei im Tor Ochs durfte für Kiraly ran. Aygün und Stahl machten Platz für Bülow und Schindler.

Marco Bäumer sagte vor dem Spiel seiner Mannschaft, dass sie von Anfang an offensiv spielen sollten. Das zeigten die Hennefer auch, die sich in den Anfangsminuten keineswegs versteckten. Die Münchner Löwen hatten zwar die größeren Spielanteile, doch die eng gestaffelte Hintermannschaft des FCH bereitete dem Zweitligisten Probleme. Immer wieder blockte ein Rheinländer die Münchner Schussversuche ab. 1860 fand in der Folge immer besser in die Partie und drängte auf den Führungstreffer. Doch der Fünftligist hielt weiter gut dagegen. In der 23. Spielminute gab es aber dann einen Rückschlag für Hennef: Toptorjäger Wegner musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Krasniqi.

Die beiden ersten Großchancen der Partie verbuchte allerdings der Mittelrhein-Double-Gewinner: Erst startete Dabers von der Mittellinie und setzte sich auf seinem Weg zu 1860-Keeper Ochs gegen drei Bayern durch. Den Schuss konnte der Schlussmann nur zur Latte lenken (26.). Direkt darauf war es erneut Dabers, der sein Team nach der zweiten Ecke in Folge in Führung hätte bringen können. Doch auch hier behielt Ochs die Oberhand (28.).

Danach nahm München das Heft in die Hand und erzielte innerhalb von drei Zeigerumdrehungen zwei Treffer: Tomasov brachte eine Ecke punktgenau auf Vallori, der per Kopf unhaltbar die 1:0-Führung für München erzielte (31.). Kurz darauf nutzte Lauth einen Fehler von Halili, der den Ball im Sechzehnmeterraum nicht wegschlagen konnte. Der Kapitän netzte eiskalt in die rechte untere Ecke ein (34.). Hennef erholte sich von dem Doppelschlag überraschend schnell, doch sprang vor Dr. Manuel Kunzmanns Pausenpfiff nichts Zählbares heraus.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten ruhte sich 1860 nicht auf der Zwei-Tore-Führung aus und spielte munter nach vorne. Allerdings wurde das Einsteigen der Münchner auch ruppiger: Hennefs Kapitän Niewiadowski musste nach einem Foul von Tomasov ausgewechselt werden (51.). Nach der Anfangsviertelstunde des zweiten Durchgangs verlor die Partie allerdings an Fahrt und plätscherte etwas vor sich hin. Der FCH zeigte sich über die gesamte Spieldauer motiviert und lieferte eine ansprechende Leistung ab.

- Anzeige -

München mit links, mit rechts und mit Köpfchen

Von der 69. bis zur 72. Spielminute entschied der Zweitligist mit drei weiteren Treffern dann aber die Partie. Erst erzielte Blanco - nachdem sich Stoppelkamp etwas glücklich am Rand des Fünfmeterraums durchsetzte und den Ball an Heil vorbei quer legte - per Linksschuss den 3:0-Führungstreffer (69.). Direkt nach dem Anpfiff besorgte Bülow dann die Entscheidung. Halfar brachte eine Hereingabe von der linken Seite, Bülow köpfte den Ball in die Maschen (70.). Den Schlusspunkt des Dreifachschlags besorgte Bierofka souverän per Elfmeter: Halili legte Stoppelkamp mit einem rüden Foul im Strafraum (72.). Dr. Kunzmann zeigte völlig berechtigt auf den Punkt.

Hennef zeigte im Anschluss noch Bemühungen den Ehrentreffer zu erzielen, der ihnen allerdings nicht vergönnt war. Im Gegenteil: Stoppelkamp, der an zwei der fünf Treffer beteiligt war, durfte selbst noch ein Tor erzielen und besorgte den 6:0-Endstand für München.

Der FC Hennef 05 trifft am Sonntag (15 Uhr) auf den FC Hürth. 1860 München gastiert in der 2. Bundesliga am Sonntag (13.30 Uhr) auf den 1. FC Kaiserslautern. Die Auslosung der zweiten Hauptrundenbegegnungen des DFB-Pokals findet am 25. August nach dem letzten Spiel der Bundesliga statt. Die Spiele werden am 30. und 31. Oktober ausgetragen.

19.08.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Hennef 05
Aufstellung:
Heil
Eck
Rieck
Halili
Remagen    
Dabers
Niewiadomski        
Wegner    

Einwechslungen:
22. Krasniqi für Wegner
49. Klug für Niewiadomski
76. Schmitz für Remagen

Trainer:
Bäumer
1860 München
Aufstellung:
Wojtkowiak    
Vallori    
Volz
Bülow    
Bierofka        
Nicu
Stoppelkamp    
Tomasov        
Lauth            

Einwechslungen:
55. Blanco     für Lauth
64. D. Halfar für Tomasov
72. D. Stahl für Bierofka

Trainer:
Maurer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Vallori (31., Kopfball, Tomasov)
0:2
Lauth (33., Rechtsschuss)
0:3
Blanco (69., Linksschuss, Stoppelkamp)
0:4
Bülow (70., Kopfball, D. Halfar)
0:5
Bierofka (72., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Stoppelkamp)
0:6
Stoppelkamp (90., Rechtsschuss, Blanco)
Gelbe Karten
FC Hennef 05:
-
TSV 1860:
Tomasov
(1. Gelbe Karte)
,
Wojtkowiak
(1.)

Spieldaten

FC Hennef 05       1860 München
Tore 0 : 6 Tore
 
Torschüsse 7 : 23 Torschüsse
 
gespielte Pässe 287 : 493 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 200 : 423 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 87 : 70 Fehlpässe
 
Passquote 70% : 86% Passquote
 
Ballbesitz 36% : 64% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 9 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 9 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 2 Abseits
 
- Anzeige -

Spielinfo

Anstoß:
19.08.2012 14:30 Uhr
Stadion:
Sportpark Nord, Bonn
Zuschauer:
5200
Schiedsrichter:
Dr. Manuel Kunzmann (Bad Hersfeld)
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -