Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Chemnitzer FC

 - 

FC St. Pauli

 
Chemnitzer FC

1:0 (1:0)

FC St. Pauli
Seite versenden

Chemnitzer FC
FC St. Pauli
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.








Bundesliga-Aufsteiger scheitert beim viertklassigen Chemnitzer FC

St. Pauli erlebt sein himmelblaues Wunder

Der Chemnitzer FC hat die erste große Überraschung der Pokalsaison geschafft: Der Viertligist schaltete dank eines frühen Kopfballtreffers von Kapitän Richter den FC St. Pauli aus. Die Hamburger enttäuschten über die gesamte Spielzeit. Augenzeuge der starken Vorstellung der Sachsen war auch Hans Meyer, der 1993/94 mit dem Chemnitzer FC ins Pokal-Halbfinale vorstieß und vor der Partie die Ehrenmitgliedschaft des CFC verliehen bekam.

Andreas Richter (blaues Trikot) erzielt das 1:0 für den Chemnitzer FC.
Lufthoheit trotz Klassenunterschied: Andreas Richter köpft zum 1:0 für den Chemnitzer FC ein.
© imago

Chemnitz-Trainer Gerd Schädlich veränderte seine Elf nach dem 1:1-Remis in Plauen lediglich auf einer Position: Der erst zu Wochenbeginn verpflichtete Schaschko stand direkt in der Startformation. Dafür blieb Hampf zunächst nur ein Platz auf der Bank.

St. Paulis Trainer Holger Stanislawski konnte im ersten Pflichtspiel der Saison nur einen Neuzugang bringen: Zambrano verteidigte innen neben Kapitän Morena. Torhüter Keßler (Muskelfaserriss) musste ebenso verletzt passen wie Asamoah (Sehnenteilabriss). Das Tor hütete wie von Stanislawski zuvor angekündigt Pliquett.

Der Bundesligist legte gleich zu Beginn den Vorwärtsgang ein, wurde aber früh ausgebremst: Gleich die erste Ecke der Chemnitzer nutzte Kapitän Richter per Kopf zur 1:0-Führung (5.). Im ersten Pflichtspiel der Saison offenbarte der FC St. Pauli etliche Schwächen. Zu langsam und durchschaubar waren die Aktionen, etliche leichte Fehler störten das Zusammenspiel. So brachten es die Hamburger nur zu einer guten Chance im ersten Durchgang: Kruse scheiterte nach gutem Zuspiel von Ebbers an Torhüter Pentke.

Auf der anderen Seite gelang es dem Viertligisten immer wieder, Pliquett im Kasten der Kiezkicker zu beschäftigen. Bei Trehkopfs Freistoß (36.) und Schüssen von Förster (37.) und Löwe (39.) war der Schlussmann gefordert.

Hans Meyer
Hans Meyer wurde vor dem Spiel die Ehrenmitgliedschaft des CFC verliehen.
© imago

Auch nach der Pause gelang es den Gästen nicht, dem Spiel eine deutliche Wende zu geben. Ebbers (49.) und Naki (55., 66.) prüften CFC-Torhüter zwar mit Schüssen vom Strafraumrand. Den Hamburgern gelang es aber nicht, sich mit spielerischen Mitteln Großchancen zu erarbeiten.

- Anzeige -

St. Pauli hatte sogar noch Glück, nicht höher in Rückstand zu geraten: Nach einer Ecke landete der Ball im Netz, doch Schiedsrichter Zwayer hatte deutlich zuvor das Spiel wegen einer vermeintlichen regelwidrigen Behinderung Pliquetts unterbrochen. Eine zumindest diskussionswürdige Entscheidung, die am Ende jedoch keinen mehr interessierte, weil dem Chemnitzer FC auch so die große Überraschung gelang. Als erster Bundesligist muss der FC St. Pauli in dieser Spielzeit die Pokal-Segel streichen.

Auf welchen Gegner sich die Chemnitzer in der zweiten Runde freuen dürfen, entscheidet sich bei der Auslosung am 21. August. Zunächst trifft Chemnitzer FC am 2. Spieltag der Regionalliga Nord am Samstag um 13.30 Uhr auf die zweite Mannschaft von Hertha BSC. Am 1. Spieltag der Bundesliga muss St. Pauli gegen den SC Freiburg ran, Anstoß ist am Samstag um 15.30 Uhr.

14.08.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Chemnitzer FC
Aufstellung:
Pentke
Richter        
Schaschko    
Wilke
Löwe
Fröhlich    
B. Förster    

Einwechslungen:
65. Dressler     für B. Förster
67. Schlosser für Schaschko
90. + 4 Hampf für Dressler

Trainer:
Schädlich
FC St. Pauli
Aufstellung:
Morena    
Boll
M. Kruse    
Takyi    
Naki    

Einwechslungen:
69. Hennings für Takyi
77. Bartels     für M. Kruse

Trainer:
Stanislawski

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Richter (5., Kopfball, Garbuschewski)
Gelbe Karten
Chemnitz:
Fröhlich
(1. Gelbe Karte)
St. Pauli:
Bartels
(1. Gelbe Karte)
,
Naki
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
14.08.2010 15:30 Uhr
Stadion:
Stadion an der Gellertstraße, Chemnitz
Zuschauer:
10431
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -