Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


EINTRACHT BRAUNSCHWEIG
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.



60.
75.
90.









DFB-Pokal, 1. Runde: Eintracht Braunschweig - Bor. Dortmund 2:1 (1:1)

Graf belohnt seinen Aufwand selbst

In einem vor allem in der zweiten Halbzeit packenden Pokalfight kegelte Zweitligist Braunschweig den BVB aus dem Wettbewerb. Das viel umjubelte Siegtor machte Kapitän Graf in der 84. Minute.


Die 1. Runde im Überblick


Die Borussen übernahmen von Beginn an die Initiative und hatten speziell über die linke Seite, wo Ricken und Kringe ein flottes Spiel aufzogen, immer wieder gelungene Offensivaktionen. Bei zwei Schusschancen fand Kringe seinen Meister in Eintrachts Schlussmann Stuckmann (3., 22.).

Der Zweitligist stand recht defensiv und versuchte gegen die gut kombinieren Dortmunder auf Konter zu spielen. Rische kam nach einem verunglückten Zuspiel von Kuru zur ersten Chance, doch der Torjäger zielte vom Strafraum deutlich daneben (22.).

Die Dortmunder spielten weiter geduldig nach vorne und wurden in der 28. Minute nach einer Standardsituation belohnt. Ricken brachte die Ecke flach herein, Wörns verlängerte mit der Hacke und Koller drosch das Leder aus acht Metern trocken ins rechte obere Eck. Braunschweig wirkte geschockt und bekam Hilfe von außen. In der 35. Minute fiel für 13 Minuten (wie schon unmittelbar vor dem Spiel) das Flutlicht aus, so dass sich die sichtlich konsternierte Krüger-Elf neu sammeln konnte.

Und das mit Erfolg: Nach einem gewonnenen Zweikampf im Halbfeld flankte Graf sofort nach innen, wo sich Rische zwischen Metzelder und Dede im Strafraum freischlich und völlig unbedrängt aus sieben Metern einköpfen konnte. Mit dem 1:1 ging es nach rund 60 Minuten erster Halbzeit dann in die Kabinen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde Braunschweig mutiger und konnte vor allem mit Zweikampfstärke die Dortmunder beeindrucken. Der BVB hingegen spielte bei weitem nicht mehr so forsch nach vorne wie in den ersten 30 Minuten. Ein Linksschuss von Ricken (67.) und eine Freistoßchance aus 18 Metern, die Dede nachlässig vergab, waren die einzigen Momente, in denen der BVB Gefahr ausstrahlte.

Die Braunschweiger schienen zu merken, dass die Dortmunder zu packen waren und setzten ihre Offensivbemühungen fort. Fast hätte diese der eingewechselte Fuchs nach einem blitzsauberen Konter belohnt, aber der Joker schlenzte den Ball hauchdünn am langen Pfosten vorbei. Jetzt hatte Braunschweig Lunte gerochen. Degen verlor in der 84. Minute rechts hinten leichtfertig den Ball gegen Tauer, der sofort zu Graf in der Mitte flankte. Der Kapitän drehte sich und schob das Leder unter Weidenfeller hindurch zum vielumjubelten Siegtreffer.

Nachdem die Dortmunder über weite Strecken der ersten Halbzeit dominierten und durch Koller in Führung gingen, brachte sie ein 13-minütiger Flutlichtausfall leicht aus dem Rhythmus. Dies nutzt Eintracht-Torjäger Rische eiskalt aus und sein Team zurück ins Spiel. Im zweiten Abschnitt hatte der Zweitligist mehr vom Spiel und Dauerläufer Graf warf den Pokalsieger von 1989 nicht unverdient aus dem Wettbewerb.

Kuriosum: Braunschweigs Coach Michael Krüger wurde schon 2001 als damaliger Coach der Wolfsburger Amateure zum Stolperstein für dien BVB im Pokal.


Stimmen der Trainer:

Trainer Michael Krüger (Eintracht Braunschweig): "In der ersten Hälfte hatten wir ein bisschen zuviel Respekt vor den Dortmundern, sind aber auch unglücklich in Rückstand geraten. Vielleicht hat uns der Stromausfall wirklich geholfen. Das 1:1 kurz vor der Pause war für uns natürlich eine gute Ausgangsposition.“

Trainer Bert van Marwijk (Borussia Dortmund): "Das ist eine Katastrophe. Der Gegner hat in der zweiten Hälfte nur auf Konter gespielt. Wir hatten genug Möglichkeiten, das Siegtor zu schießen. Wir hätten nur ruhig bleiben müssen. Es sind einfach zuviele Leute nach vorne gerannt.“

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Tauer
D. Graf    
Brinkmann        
Caruso    
Rische    
Kuru    

Einwechslungen:
60. L. Fuchs für Caruso
69. Hauswald für Kuru
75. Bick für Brinkmann

Trainer:
Krüger
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Wörns
Dede
Kringe    
Kehl    
Kruska    
Smolarek    
Koller    
Ricken    

Einwechslungen:
56. Gambino für Smolarek
81. Odonkor für Ricken

Trainer:
van Marwijk

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Koller (28., Rechtsschuss, Wörns)
1:1
Rische (41., Kopfball, D. Graf)
2:1
D. Graf (84., Rechtsschuss, Tauer)
Gelbe Karten
Braunschweig:
Brinkmann
(1. Gelbe Karte)
Dortmund:
Kruska
(1. Gelbe Karte)
,
Kringe
(1.)
,
Kehl
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
22.08.2005 20:25 Uhr
Stadion:
Eintracht-Stadion, Braunschweig
Zuschauer:
22200 (ausverkauft)
Schiedsrichter:
Peter Sippel (München)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine