Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayer 04 Leverkusen

 - 

1. FC Köln

 

n.V. 3:1

Seite versenden

Bayer 04 Leverkusen
1. FC Köln
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.












91.
105.


106.
120.

Halbfinale, Bayer Leverkusen - 1. FC Köln n.V. 3:1 (1:1, 0:0)

Kaum ein Klassenunterschied festzustellen

- Anzeige -

Personal: Bei Leverkusen begannen im Vergleich zum 2:2 in Freiburg Nowotny (war Gelb-gesperrt), Berbatov und Sebescen an Stelle von Zivkovic, Kirsten und Bastürk. Beim FC standen gegenüber dem 1:1 gegen Berlin Voigt (nach Gelb-Sperre), Dziwior und Kurth für Springer, Sinkala und Donkov in der Startelf.


Das Spiel im Live-Ticker Das Halbfinale auf einen Blick


Taktik: Bei Bayer übergaben die Innenverteidiger Nowotny und Lucio sowie Placente die beiden Kölner Spitzen Kurth und Scherz. Sebescen beackerte vorgerückt die rechte Außenbahn gegen Voigt. Leverkusen setzte auf Kurzpassspiel und versuchte immer wieder über die Flügel, auf die Berbatov oft auswich, nach vorne zu stoßen.

Beim FC agierte Libero Cichon durchweg im Mittelfeld. Die Manndecker übergaben die Leverkusener Spitzen. Ab der Mittellinie bauten die Gäste einen kompakten Defensivverbund auf, störten aggressiv und versuchten zu kontern. Im Mittelfeld kam es meist zu den Duellen Dziwior gegen Schneider sowie Balitsch gegen Ballack.

Spielverlauf: Kölns Defensivtaktik ging auf, Bayer bot sich gegen das dichte Defensivgeflecht kaum Entfaltungsspielraum. Durch ihre aggressive Spielweise provozierte die Funkel-Elf zahlreiche Abspielfehler bei den Gastgebern, ohne aus den Ballgewinnen Kapital in Form von klaren Torchancen zu schlagen. Zur zweiten Halbzeit erhöhte Toppmöller den Vorwärtsdrang, brachte Bastürk fürs offensive Mittelfeld, Schneider rückte nach rechts. Köln gewann erst nach dem Rückstand an Durchschlagskraft, wurde aber durch Donkovs dumme Tat zurückgeworfen. Doch der FC bewies Moral, glich aus und vergab durch Laslandes in der Verlängerung eine Großchance. Danach nutzte Bayer seine Dominanz zur Führung und Schneider Cullmanns Fehler zur Entscheidung.

Fazit: Auf Grund des klaren Chancenübergewichts ein verdienter Sieg für Leverkusen gegen aufopferungsvoll kämpfende Kölner.

Von Frank Lußem und Stephan von Nocks

06.03.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (3) - 
Nowotny (3) , 
Lucio (5)    
Placente (3) - 
Ramelow (5)    
Sebescen (4)    
Ballack (4)    
B. Schneider (4)    
Zé Roberto (3) - 
Neuville (4)    
Berbatov (3,5)    

Einwechslungen:
46. Bastürk (4) für Sebescen
81. Zivkovic (3)     für Berbatov
91. Kirsten (3) für Neuville

Trainer:
Toppmöller
1. FC Köln
Aufstellung:
Pröll (3) - 
R. Song (3)    
Cullmann (5) - 
Cichon (3)    
Zellweger (4,5) , 
Dziwior (5)        
Balitsch (3)    
Voigt (4)    
Baranek (5)    
Scherz (4)    
Kurth (4)

Einwechslungen:
66. Donkov (6)     für Scherz
78. Kreuz (3,5) für Baranek
80. Laslandes (4) für Dziwior

Trainer:
Funkel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Zellweger (59., Eigentor, Linksschuss, Neuville)
1:1
R. Song (90. + 1, Kopfball, Zellweger)
2:1
Zivkovic (100., Linksschuss, Bastürk)
3:1
B. Schneider (114., Rechtsschuss)
Rote Karten
Leverkusen:
-
Köln:
Donkov
(76., Tätlichkeit, Ballack)

Gelbe Karten
Leverkusen:
Ramelow
(2. Gelbe Karte)
,
Ballack
(1.)
,
Lucio
(1.)
Köln:
Dziwior
(1. Gelbe Karte)
,
Balitsch
(1.)
,
Voigt
(2.)
,
Cichon
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
05.03.2002 20:30 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
22500 (ausverkauft)
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
12:4
Eckenverhältnis:
6:1
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 1
absolut souveräner Leiter, hatte die Partie immer im Griff.
Spieler des Spiels:
Boris Zivkovic
Seine technisch feine Einzelleistung brachte Bayer auf die Siegerstraße, er machte damit seinen Fehler vor dem 1:1 wett.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -