Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
Werder Bremen

Werder Bremen

2
:
0

Halbzeitstand
2:0
FC St. Pauli

FC St. Pauli


Spielinfos

Anstoß: Sa. 03.11.1990 00:00, 2. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   FC St. Pauli
BILANZ
4 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 4
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Punkt für Nagelsmann - Djilobodji verpasst Siegtreffer
Das Abstiegsduell zwischen Bremen und Hoffenheim war das Debüt vom neuen TSG-Trainer Julian Nagelsmann. Der 28-Jährige trat die Nachfolge von Huub Stevens an, der aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war. Und der neue Mann durfte sich im Weser-Stadion über einen Punkt freuen. Für die Norddeutschen war es zu wenig, die Chancen auf den Sieg waren da. ... [weiter]
 
Mainzer Interesse an Schröder - Eichin bleibt gelassen
Die Meldung von kicker online, wonach Rouven Schröder als Manager und Heidel-Nachfolger bei Mainz 05 im Gespräch sei, löste bei Werder Bremen keine Aufregung aus. Die Hanseaten waren nicht überrascht, weil der Sportdirektor sie über dieses Gerücht informiert hatte. ... [weiter]
 
Schröder soll auf Heidel folgen
Auch am Tag nach dem Duell zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und Schalke 04 (2:1) ist noch nicht offiziell, dass Manager Christian Heidel die Rheinhessen in Richtung Gelsenkirchen verlässt. Der kicker weiß: Top-Kandidat auf Heidels Nachfolge ist Rouven Schröder. ... [weiter]
 
Ujah fordert drei Siege
Jetzt gilt es. Werder Bremen steht vor den Wochen der Wahrheit. Die heiße Phase im Februar, die eine Vorentscheidung in Sachen Abstiegskampf bringen könnte, startet mit dem Heimspiel gegen Hoffenheim. Der zuletzt beim Pokal-Triumph in Leverkusen geschonte Anthony Ujah meldet sich zurück. Der Torjäger fordert nun pflichtgemäß Erfolge auch in der Liga: Ujah will aus den vier Spielen gegen direkte Konkurrenten in den kommenden Tagen mindestens drei Siege. ... [weiter]
 
11:1, 12:0, 3:1 - Die höchsten Siege der Bundesligisten
11:1, 12:0, 3:1 - Die höchsten Siege der Bundesligisten
11:1, 12:0, 3:1 - Die höchsten Siege der Bundesligisten
11:1, 12:0, 3:1 - Die höchsten Siege der Bundesligisten

 
 
 
 
 

FC St. PauliFC St. Pauli - Vereinsnews

Lienen:
Hinten sicher stehen - und vorne hilft der liebe Gott. Nun, ganz so einfach lässt sich St. Paulis 1:0-Erfolg gegen den bis dato auswärts ungeschlagenen Zweitliga-Spitzenreiter RB Leipzig zwar nicht zusammenfassen. Wenngleich sich die Kiez-Kicker aber über weite Strecken der Partie, ganz speziell aber in der ersten Hälfte, fast ausschließlich auf leidenschaftliche Defensive beschränkten und Leipzig damit eine Fülle an Chancen ermöglichte. ... [weiter]
 
Rzatkowskis Treffer spielt St. Pauli in die Karten
Der FC St. Pauli bleibt im Rennen um die Aufstiegsplätze ein ernstzunehmender Kandidat. Die Kiez-Kicker bezwangen am Freitagabend im Spitzenspiel Tabellenführer Leipzig mit 1:0 und fügten den Sachsen damit die erste Auswärtsniederlage der Saison zu. Die Defensiv-Taktik der Lienen-Elf ging voll auf, während die Mannschaft von Ralf Rangnick trotz spielerischer Überlegenheit viele Chancen liegen ließ. Am Ende hätte der Sieg jedoch auch noch höher ausfallen können. ... [weiter]
 
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck

 
Lienen:
Der Start ins neue Fußballjahr gelang dem FC St. Pauli mit dem 2:0-Auswärtssieg in Fürth. Zum Heimauftakt 2016 wartet auf die Hamburger am Freitagabend (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) nun allerdings die denkbar schwerste Aufgabe: Spitzenreiter Leipzig wird am Millerntor vorstellig, wo St. Pauli die letzten beiden Heimspiele in den Sand setzte. ... [weiter]
 
Besondere Aktion des FC St. Pauli: Wie der Zweitligist am Mittwoch mitteilte, werden die Schützlinge von Trainer Ewald Lienen zum Heimauftakt gegen RB Leipzig am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) in Sondertrikots mit dem Schriftzug "Kein Fußball den Faschisten" auflaufen. ... [weiter]
 
 
 
 
 
13.02.16
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -