Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Hannover 96

 - 

KSV Hessen Kassel

 
Hannover 96

2:1 (0:0)

KSV Hessen Kassel
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 19.10.1985 00:00, 2. Runde - DFB-Pokal
Hannover 96   KSV Hessen Kassel
BILANZ
1 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Hannover 96Hannover 96 - Vereinsnews

Streich:
Nach dem bitteren Abstieg in die 2. Bundesliga zeigte sich Trainer Christian Streich bei der offiziellen Pressekonferenz noch einigermaßen gefasst. Der Coach der Breisgauer lobte seinen Verein und sprach von einer "grotesken Saison". Danach flossen beim Anhang und auch beim Trainer die Abstiegstränen. ... [zum Video]
 
Hannover feiert Retter Frontzeck
Hannover 96 bleibt Bundesligist - dank Michael Frontzeck, der den Klub in fünf Spielen vor dem Sturz in die Zweitklassigkeit bewahrte. Dank zweier Siege im Saisonfinale in Augsburg und gegen Freiburg halten die Niedersachsen die Klasse. Ob aus dem Intermezzo eine dauerhafte Zusammenarbeit wird und Frontzeck 96 über diese Spielzeit hinaus anleitet, ist noch ungeklärt. Einiges deutet zwar auf ein neues Arbeitspapier hin, Klubboss Martin Kind erlag dem Überschwang aber nicht. Frontzeck indes verwies bloß auf eine Tasse Kaffee. ... [weiter]
 
Petersens Joker-Tor kommt zu spät - Freiburg steigt ab
Michael Frontzeck ist der Held. Hannover feiert den 51-Jährigen als Retter. Freiburg indes muss nach der 1:2-Niederlage in der HDI-Arena den Gang in die 2. Bundesliga antreten. 96 legte im Abstiegskrimi einen Blitzstart hin, kam kurz vor dem Ende auf kuriose Art und Weise zum zweiten Tor - und musste schließlich doch nochmal um den Sieg bangen. Doch Petersens Treffer genügte nicht. ... [weiter]
 
Kopfballungeheuer und ein drohender Negativrekord
Kopfballungeheuer und ein drohender Negativrekord
Kopfballungeheuer und ein drohender Negativrekord
Kopfballungeheuer und ein drohender Negativrekord

 
Von Hertha bis Paderborn: Das passiert beim Abstieg
Einen Spieltag vor Schluss muss immer noch ein Sextett um den Klassenerhalt bangen. Hertha, Freiburg, Hannover, Stuttgart, Hamburg und Paderborn wollen den Absturz ins Unterhaus vermeiden. Und was passiert, wenn's nicht klappt? Wie sieht es in den Vereinen aus? Bleiben die Sponsoren? Kann der Kader gehalten werden oder fällt das Team auseinander? Eine Bestandsaufnahme... ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hessen KasselHessen Kassel - Vereinsnews

Paderborns Welker wechselt zu Hessen Kassel
Paderborns Tim Welker wird ab der kommenden Saison für Hessen Kassel spielen. Der Innenverteidiger spielt seit 2006 für Paderborn, konnte sich beim SCP aber nicht durchsetzen. Beim KSV spielte Welker, der vor den Toren Kassels geboren wurde, bereits im Jugendalter. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Diese Teams spielen 2015/16 im DFB-Pokal
Während Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg am 30. Mai noch um den diesjährigen DFB-Pokalsieg kämpfen werden, steht das Teilnehmerfeld für die nächste Runde bereits zu großen Teilen fest. Neben allen Bundes- und Zweitligisten qualifizieren sich auch die Top vier der 3. Liga sowie die Sieger der Landespokalwettbewerbe für die Endrunde. Außerdem ermöglichen Sonderregeln einigen weiteren Teams die Teilnahme. ... [weiter]
 
Kassel ist eine
Neben dem DFB-Pokal-Halbfinale steht am Mittwochabend (19 Uhr) noch ein weiterer Pokal-Kracher an: Das Halbfinale des Hessenpokals zwischen Hessen Kassel und dem SV Wehen Wiesbaden. SVWW-Sportdirektor Michael Feichtenbeiner warnt vor dem Regionalligisten, der in der letzten Runde überraschenderweise den Südwest-Tabellenführer Kickers Offenbach aus dem Turnier warf. ... [weiter]
 
Mink und Damm bleiben Kassel erhalten
Gute Neuigkeiten für den Südwest-Regionalligisten Hessen Kassel: Der Tabellenzehnte einigte sich mit Cheftrainer Matthias Mink auf eine Vertragsverlängerung bis zum Ende der kommenden Spielzeit. Darüber hinaus bleibt auch Offensivmann Tobias Damm dem KSV bis 2017 erhalten. Nun soll am kommenden Sonntag (14 Uhr) beim SC Freiburg II - nach drei Pleiten am Stück - wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden werden. ... [weiter]
 
Becker:
Seit vier Spielen trifft Hessen Kassel das Tor nicht mehr. Nach der Niederlage gegen den FC Homburg rücken die Abstiegsplätze näher, Kapitän Tobias Becker kritisierte: "Wenn man vier Spiele in Folge kein Tor erzielt, kann man nicht mehr von Pech sprechen." Trainer Matthias Mink sprach indes von einer "schwierigen Phase". ... [weiter]
24.05.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -