Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Arminia Bielefeld

 - 

Hamburger SV

 
Arminia Bielefeld

n.V. 2:1

Hamburger SV
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 05.08.1978 00:00, 1. Runde - DFB-Pokal
Stadion: Alm, Bielefeld
Arminia Bielefeld   Hamburger SV
BILANZ
2 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Arminia BielefeldArminia Bielefeld - Vereinsnews

Junglas:
Tabellenplatz eins, sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz: Die Arminia aus Bielefeld ist geradewegs auf dem Weg in Liga zwei. Der Sieg vergangenen Samstag gegen Preußen Münster hat der Mannschaft neues Selbstvertrauen für den Ligaendspurt gegeben. Manuel Junglas zeigt sich euphorisch: "Jetzt haben wir noch fünf Spiele, das lassen wir uns nicht mehr nehmen." ... [weiter]
 
Junglas und Börner drehen Derby gegen SCP
Ein guter Beginn reichte dem SC Preußen Münster im Derby bei Arminia Bielefeld nicht: Zwar ging der SCP durch Piossek verdient in Front, allerdings passten die Adlerträger nach zwei Eckbällen nicht auf, sodass die Arminia am Ende mit 2:1 siegte und damit weiter gewaltig auf Aufstiegskurs Aufstieg ist. ... [weiter]
 
Meier legt den Fokus auf jedes einzelne Spiel
Durch die 0:2-Niederlage in Dresden liegt Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld zwar weiterhin auf Platz eins, jedoch beträgt der Vorsprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz nur noch sechs Zähler. Am Samstag wird im Westfalenderby gegen Preußen Münster (LIVE! ab 14 Uhr bei kicker.de) eine andere Leistung vonnöten sein, als noch in Sachsen, um den Vorsprung auf Kiel zu verteidigen. Dabei kann sich Coach Norbert Meier insbesondere auf die Heimstärke seiner Elf verlassen. ... [weiter]
 
Erster Neuzugang: Dynamo holt Testroet aus Bielefeld
Die SG Dynamo Dresden vermeldet den ersten Neuzugang für die kommende Drittliga-Saison: Pascal Testroet kommt vom derzeitigen Ligarivalen Arminia Bielefeld und wird die Offensive der Sachsen verstärken. Der 24-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag, der sowohl für die Dritte wie auch die Zweite Liga Gültigkeit besitzt. ... [weiter]
 
Bielefeld: Burmeister muss drei Mal zusehen
Die 0:2-Pleite bei Dynamo Dresden hat für Bielefelds Felix Burmeister ein Nachspiel: Der Innenverteidiger sah in der 88. Minute die Rote Karte von Schiedsrichter Harm Osmers. Das DFB-Sportgericht sperrte den 25-Jährigen am Montag nun für drei Partien. Die Arminia akzeptierte das Urteil bereits, es ist damit rechtskräftig. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
Labbadia setzt auf Lasoggas Präsenz
Auch beim HSV waren die Auswirkungen des "Girls & Boys Day" an Deutschlands Schulen am Donnerstag deutlich sichtbar, denn viele Redaktionsteams gaben dem Nachwuchs die Chance, einmal live an der Pressekonferenz eines Bundesligisten teilzunehmen. Dieser ergriff die Gunst der Stunde und fragte Bruno Labbadia ganz direkt nach seinem Lieblingsspieler im Kader. "Meine Lieblingsspieler sind alle Spieler, die uns weiterhelfen" antwortete der HSV-Coach diplomatisch. ... [weiter]
 
Der HSV im
Bruno Labbadia versucht gar nicht erst, den Endspielcharakter von der Hand zu weisen. Der HSV ist Samstag gegen den FC Augsburg zum Siegen verdammt. "Wir sind so ein bisschen im Pokal-Modus", sagt der Coach. Nur bei einem Sieg geht es weiter - das klingt ultimativ, trifft aber den Kern. "Mit einem Dreier können wir wieder voll ins Rennen einsteigen." Alle anderen Gedanken schiebt der 49-Jährige noch weit weg. ... [weiter]
 
Ostrzolek:
Wenn der Hamburger SV am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) den FC Augsburg empfängt, trifft Matthias Ostrzolek auf seinen Ex-Klub - der zwölf Plätze vor dem HSV liegt. Der Linksverteidiger sagt, dass die Mannschaft derzeit "viel ausblenden" müsse. Ein Hoffnungsträger ist am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen. ... [weiter]
 
Labbadia werkelt bei Behrami an zwei Baustellen
Bruno Labbadia weiß genau, welche Großbaustellen er in Hamburg vorgefunden hat. Eine ist fraglos Valon Behrami. Teamintern ist der 30-Jährige nicht erst seit seiner handfesten Auseinandersetzung mit Johan Djourou umstritten, leistungsmäßig hängt er den Ansprüchen spätestens seit seiner Knie-OP zum Jahreswechsel weit hinterher. Der vierte HSV-Trainer dieser Spielzeit versucht beide Probleme in den Griff zu bekommen. ... [weiter]
 
 
 
 
 
25.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -